Alle News vom Transfermarkt
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt

+++ Hier geben wir Ihnen einen Überblick über alle Aktivitäten und aktuelle Verhandlungen sowie bereits feststehende Vereinswechsel. +++

  • BVB wirbt weiterhin um Ginter
    Matthias Ginter im Dress der Nationalmannschaft. (Foto: imago/Revierfoto) 

    Borussia Dortmund
    hat die Hoffnung auf eine Verpflichtung von WM-Teilnehmer Matthias Ginter vom SC Freiburg noch nicht aufgegeben. "Matthias Ginter hätten wir gerne. Wir müssen sehen wie sich das entwickelt. Vielleicht finden wir einen Weg", sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke. 

    Ginter hatte stets betont, zum BVB wechseln zu wollen.
    Die Klub-Bosse in Freiburg hatten einen Wechsel vor der neuen Saison jedoch kategorisch abgelehnt. Dies sei "gutes Recht" der Freiburger Verantwortlichen, sagte Ginter bereits vor dem WM-Start: "Ich habe noch drei Jahre Vertrag. Sie stellen sich auch nicht quer, sie fordern nur ein bisschen was."
    Kommentar schreiben ()
  • Der tägliche Lasogga: Hertha und HSV kommen sich näher

    Der beinahe endlose Poker um Pierre-Michel Lasogga geht in die entscheidende Phase. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung haben die Hamburger den Berlinern ein neues Angebot unterbreitet. Anstatt wie bisher fünf Millionen Euro bieten die Hanseaten nun acht Millionen, jedoch ohne Per Skjelbred. Den Mittelfeldspieler hätten die Verantwortlichen des Bundesliga-Dinos bei dem Fünf-Millionen-Angebot oben drauf gepackt.

    Die Zeit für den Transfer wird derweil immer knapper. Am Dienstag starten die Berliner in die Saison-Vorbereitung. Da will Lasogga aber auf keinen Fall dran teilnehmen. Er drängt auf eine Entscheidung vor dem 1. Juli.
    Kommentar schreiben ()
  • Bayer 04 holt den ukrainischen U21-Nationalspieler Vladlen Yurchenko von Schachtjor Donezk bis zum 30. Juni 2016. http://pbs.twimg.com/media/BrIti98IYAEASls.jpg

  • RB Leipzig will Terrence Boyd

    RB Leipzig steht kurz vor der Verpflichtung von Stürmer Terrence Boyd. Wie die "Bild"-Zeitung und österreichische Medien übereinstimmend berichten, soll der 23-Jährige von Rapid Wien zu den ambitionierten Sachsen wechseln.

    Der Deutsch-Amerikaner gilt als Wunschkandidat von 
    RB-Sportdirektor Ralf Rangnick. In der abgelaufenen Saison erzielte der US-Nationalspieler, der nicht bei der WM in Brasilien dabei ist, 15 Tore in 29 Spielen für Rapid. Der kopfballstarke Angreifer steht bei den Wienern noch bis Juni 2015 unter Vertrag. Aufsteiger Leipzig müsste wahrscheinlich eine Ablösesumme zahlen.

    Kommentar schreiben ()

  • Die Dienste von Eric-Maxim Choupo-Moting sind heiß begehrt (Quelle: imago/Revierfoto)


    Schalke liegt im Rennen um Choupo-Moting vorne


    Die Kaderplanung beim
    FC Schalke 04 schreitet weiter voran.
    Nach Informationen des "kicker“ sind die Königsblauen Favorit auf die Verpflichtung von Eric-Maxim Choupo-Moting. Der Vertrag mit dem Kameruner WM-Fahrer, dessen Kontrakt bei Mainz 05 zum 30. Juni ausläuft, könnte bereits in den nächsten Tagen perfekt gemacht werden.


    Choupo-Moting würde keine Ablöse kosten. An dem Offensivspieler waren neben einigen Vereinen aus der Bundesliga auch internationale Topklubs wie der AS Rom interessiert.

    Dagegen wird Felipe Santana dem S04 wohl den Rücken kehren. Als Stade Rennes den Abwehrspieler vor kurzem kaufen wollte, hatte der Brasilianer dies noch abgelehnt. Doch da der Innenverteidiger in Schalke aufgrund der hochkarätigen Defensive wohl außen vor sein wird, deutet sich nun eine Ausleihe nach Rennes an.

    Santana war vor der letzten Saison vom Erzrivalen Borussia
    Dortmund nach Schalke gekommen, hatte sich aber nicht dauerhaft durchsetzen können. Der 28-Jährige kam in der Bundesliga zu 20 Einsätzen, stand aber nur selten über die vollen 90 Minuten auf dem Platz.

    Kommentar schreiben ()
  • Verteidiger Sascha Riether kehrt zum SC Freiburg zurück

    Nun ist es offiziell: Sascha Riether kehrt zum SC Freiburg zurück. Der 31 Jahre alte Abwehrspieler wechselt vom englischen Erstliga-Absteiger FC Fulham zurück in den Breisgau, wo er 2002 seine Profikarriere begann. Über die Vertragslaufzeit und eine mögliche Ablösesumme teilte der Sportclub wie üblich nichts mit. In Fulham hatte Riether noch einen Vertrag bis 2015. Nach einem Bericht des "kicker" unterschrieb er in Freiburg bis 30. Juni 2016.

    "Es ist kein Geheimnis, dass wir nicht der einzige Club der Bundesliga sind, der sich um einen Wechsel von Sascha bemüht hat. Umso mehr freut es uns, dass es jetzt klappt", sagte SC-Sportdirektor Jochen Saier. Riether bestritt bisher insgesamt 207 Bundesligaspiele für Freiburg, den 1. FC Köln und den VfL Wolfsburg, mit dem er 2009 deutscher Meister war. Für Fulham trat er 66 Mal in der Premier League an.


    Kommentar schreiben ()
  • Medien: Gustavo könnte Wolfsburg für 35 Millionen Euro verlassen

    Der brasilianische Nationalspieler Luiz Gustavo könnte den Bundesligisten VfL Wolfsburg für eine Ablösesumme von 35 Millionen Euro noch in diesem Sommer verlassen. Das berichtet der "kicker". Bislang war von einer Ablöse von 25 Millionen Euro ausgegangen worden, wie das Blatt berichtet.

    Bis Ende Juli kann der 26-Jährige die Niedersachsen demnach dank einer Ausstiegsklausel noch verlassen.

    Dazu wird es aber wohl nicht kommen. "Es gibt keinerlei Anzeichen, dass Luiz wechselt", sagte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs. Trainer Dieter Hecking, der mit seiner Mannschaft in der kommenden Saison in der Europa League antritt, würde höchst ungern auf Gustavo verzichten: "Luiz ist enorm wichtig für uns." (Foto: imago)

    Kommentar schreiben ()
  • Bremens Füllkrug wechselt zum 1. FC Nürnberg

    Niclas Füllkrug wechselt mit sofortiger Wirkung von Werder Bremen zum Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg. Der 21 Jahre alte Stürmer unterschrieb einen langfristigen Vertrag bei den Franken. Über die Vertragslänge und die Ablösemodalitäten wurde nach Angaben der beiden Vereine Stillschweigen vereinbart.

    Füllkrug absolvierte für die Bremer 23 Partien in der Bundesliga und erzielte dabei zwei Treffer. In der vergangenen Saison spielte der U20-Nationalspieler auf Leihbasis bei der SpVgg Greuther Fürth.
    Kommentar schreiben ()
  • Zoff um Lasogga

    Die Verhandlungen um einen Wechsel von Pierre-Michel Lasogga zum Hamburger SV drohen zu scheitern. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, verlangt Hertha BSC für den Stürmer eine Ablösesumme von zwölf Millionen Euro. Zusätzlich soll der Hauptstadtklub, bei dem Lasogga noch bis 2015 unter Vertrag steht, Nachzahlungen fordern, wenn der HSV eine erfolgreiche nächste Saison spielt.

    Das sorgt für dicke Luft bei den Hamburger Verantwortlichen. "Die Forderung ist absolut unrealistisch, total überzogen und fast schon unverschämt", sagte Sportdirektor Oliver Kreuzer der "Bild"-Zeitung. Die Hanseaten hatten Medienberichten zufolge eine Ablsöe von rund sechs Millionen Euro geboten, plus Per Skjelbred, der letzte Saison an Berlin ausgeliehen war, als Dreingabe.

    Lasogga war in der letzten Spielzeit von der Hertha an den HSV ausgeliehen und hatte in 20 Spielen 13 Treffer erzielt. Damit hatte der 22-Jährige einen großen Anteil am Klassenerhalt des Bundesliga-Dinos.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Jan Vogel 6/26/2014 7:18:30 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Argentinischer #Nationalspieler verstärkt #Zenit! Herzlich willkommen, Ezequiel @Garay_24! bit.ly/VnHXGp http://pbs.twimg.com/media/Bq_K6qcCAAA-ALM.jpg

    von FC Zenit auf Deutsch via twitter bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 6/26/2014 6:56:21 AM
  • von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 6/26/2014 6:55:48 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Russen schnappen den Bayern Garay weg

    Argentiniens Nationalspieler Ezequiel Garay. (Bild: dpa)

    Der argentinische Nationalspieler Ezequiel
    Garay wechselt vom Europa-League-Finalisten Benfica Lissabon zu Zenit St. Petersburg. Das bestätigten beide Vereine am Mittwoch. Der Innenverteidiger, der mit Argentinien bei der WM 2014 als Gruppensieger das Achtelfinale erreichte, erhält einen Fünfjahresvertrag beim russischen Erstligisten.

    "
    Es waren drei herrliche Jahre bei Benfica.
    Ich danke allen für die tolle Unterstützung in dieser Zeit", wird der 27-Jährige, der noch einen Vertrag bis Juni 2015 besaß, auf der Benfica-Internetseite zitiert.

    Garay hatte seit 2011 für den portugiesischen Meister gespielt. Die Ablösesumme soll sechs Millionen Euro betragen haben.

    Auch der FC Bayern wollte Garay

    Die argentinische Tageszeitung "Clarin" und mehrere andere internationale Medien hatten zuletzt berichtet, dass auch der deutsche Meister FC Bayern München großes Interesse an einer Verpflichtung Garays gehabt habe.
    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 6/26/2014 6:55:45 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Ezequiel Garay: "Quero agradecer a todos os que me apoiaram"
    Sabe mais em: goo.gl/DEMG5u http://pbs.twimg.com/media/Bq_UAm5IAAA55_x.jpg


  • Marko Marin war in der letzten Saison für den FC Sevilla aktiv (Quelle: imago/Cordon Press)


    Eintracht Frankfurt denkt über Marin-Rückkehr nach


    Kehrt Marko Marin zu Eintracht Frankfurt zurück? Der Offensivspieler, der bereits in der Jugend für die Hessen gespielt hat, wird beim Bundesligisten zumindest diskutiert. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat Scout Bernd Pfeifer Sportdirektor Bruno Hübner über den Leistungsstand des ehemaligen Nationalspielers informiert.


    Marins Marktwert liegt bei rund fünf Millionen Euro. In der letzten Saison gewann der 25-Jährige als Leihspieler mit dem FC Sevilla die Europa League, konnte aber nicht überzeugen. Deswegen verlängerten die Andalusier den Kontrakt mit Marin nicht. Damit müsste der Flügelspieler zur neuen Saison zum FC Chelsea zurückkehren, wo er noch bis 2017 unter Vertrag steht.

    Seine Chancen, sich angesichts der hochkarätigen Konkurrenz einen Platz im Starensemble der Blues zu sichern, sind allerdings verschwindend klein. Deshalb wird Marin wohl auch in der neuen Spielzeit wieder auf Leihbasis den Klub wechseln.


    "Es gibt Anfragen, auch aus der Bundesliga", sagte Marin zuletzt auf Nachfragen bezüglich seiner Zukunft. Vielleicht liegt diese ja bei Eintracht Frankfurt.


    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 6/25/2014 7:16:29 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Aubameyang: Vater dementiert Wechsel-Gerüchte

    Pierre-Emerick Aubameyang spielt wohl auch in der kommenden Saison für den BVB. (Foto: imago/Norbert Schmidt) 

    Pierre Aubameyang, Vater und Berater von Borussia Dortmunds Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang, hat die Wechselgerüchte um seinen Sohn entkräftet. "An den Gerüchten ist nichts dran. Mein Sohn bleibt in Dortmund", sagte er der "Sport Bild". Zuletzt soll der AS Rom Interesse an einer Verpflichtung des 25-Jährigen gezeigt haben und laut der "Gazzetta dello Sport" eine Ablosesumme von 25 Millionen Euro angeboten haben.

    Auch der deutsche Vizemeister Dortmund soll einen Transfer des Gabuners ausgeschlossen haben: "Auch sonst hat uns niemand von Dormund gesagt, dass der Verein meinen Sohn verkaufen möchte", sagte Pierre 
    Aubameyang. Sein Sohn, der seit einem Jahr bei den Westfalen unter Vertrag steht, erzielte in der vergangenen Saison 13 Tore.

    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 6/25/2014 7:15:57 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Nürnberg angelt sich Bayern-Talent Schöpf

    Alessandro Schöpf spielt in der kommenden Saison für den Club. (Foto: imago/Lackovic) 
    Alessandro Schöpf, Kapitän der Bayern-Reserve, spielt ab der neuen Saison für den 1. FC Nürnberg. Der offensive Mittelfeld-Spieler weilte gestern beim Medizincheck in Franken und soll nach Informationen der "Bild"-Zeitung einen Dreijahresvertrag unterschrieben haben. Die Bayern, die rund 400.000 Euro für Schöpf erhalten, haben sich ein Rückkaufrecht gesichert.

    Brisant an dem Wechsel: lange galt als sicher, dass Schöpf zu Borussia Mönchengladbach wechseln sollte. Doch nach dem Zwist zwischen Max Eberl und Matthias Sammer um Nachwuchs-Talent Sinan Kurt von den Gladbachern platzte nun der Deal.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 6/25/2014 7:15:54 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Ya Konan in Hannover wohl vor dem Abschied

    Bundesligist Hannover 96 hat im Vertragspoker mit Stürmer Didier Ya Konan den Druck erhöht und zieht den Rückzug des bisherigen Angebotes in Erwägung.
    "Nachdem wir den nicht ganz preiswerten Transfer mit Joselu abgewickelt haben, suchen wir keinen zweiten Stürmer. Und somit ist das Fenster für Ya Konan eigentlich zu", sagte Sportdirektor Dirk Dufner: "Vor ein paar Wochen war seine Position klar. Sein Berater hatte das begriffen, der Spieler offenbar nicht."

    Der 30-jährige Ya Konan hatte das bisherige Vertragsangebot des Klubs nicht angenommen und war mit der Nationalmannschaft der Elfenbeinküste zur WM nach Brasilien gereist. Der Stürmer hoffte offenbar auf bessere Angebote durch starke Auftritte beim Weltturnier. Sein Team ist jedoch bereits in der Vorrunde gescheitert, Ya Konan kam dabei nur zu einem Kurzeinsatz.

    Vor gut zwei Wochen hatte Hannover zudem den Spanier Joselu von 1899 Hoffenheim verpflichtet. Nach "kicker"-Informationen soll der Stürmer, der in der zurückliegenden Saison an Eintracht Frankfurt ausgeliehen war, eine Ablöse von fünf Millionen Euro gekostet haben.

    Kommentar schreiben ()
  • Berater von Papadopoulos schließt Wechsel aus

    S04-Innenverteidiger Kyriakos Papadopoulos bleibt den Königsblauen wohl erhalten. Berater Roger Wittmann schob gegenüber der "Bild"-Zeitung allen Wechselgerüchten nun einen Riegel vor: "Papa bleibt definitiv auf Schalke."

    Lange gab es Gerüchte um ein Rückkehr des lange Zeit verletzten Verteidigers nach Griechenland zu PAOK Saloniki. Daran sei aber nichts dran, so Wittmann: "Was da aus Griechenland kommt, ist Blabla. Kyriakos greift jetzt voll an."

    Worte, die den Schalke-Verantwortlichen gefallen dürften. Auch Manager Horst Heldt bestätigt, dass Papadopoulos beim Trainingsauftakt dabei sein wird: "Kyriakos ist bereit für den Trainingsstart am 1. Juli. Wir sind sehr optimistisch, dass er eine gute Vorbereitung absolviert."
    Kommentar schreiben ()
  • 1860 München holt Südafrikaner Claasen

    Der TSV 1860 München hat den südafrikanischen Nationalspieler Daylon Claasen verpflichtet. Wie die Löwen bekanntgaben, kommt der Mittelfeldspieler vom polnischen Verein Lech Posen und erhält in München einen Dreijahresvertrag bis 30. Juni 2017. Der 24-Jährige ist der vierte TSV-Neuzugang für die Saison. 

    Den unter anderem bei Ajax Amsterdam ausgebildeten Profi lobte Trainer Ricardo Moniz als "variablen" Spieler, der durch seine Herkunft Verhältnisse kenne, "wo es ums Überleben geht". 
    Kommentar schreiben ()
  • Der nächste Neuzugang für die #Löwen ist fix: Daylon Claasen verstärkt die Offensive des TSV 1860! Servus, Daylon! bit.ly/1lP89mz
  • Here's our new signing Tim Hoogland on his first day of training with the team. ow.ly/yqDps #ffc ow.ly/i/61lzO
    von Fulham Football Club via twitter bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 6/25/2014 12:16:46 PM
  • Tim Hoogland wechselt zum Magath-Klub

    Der Rechtsverteidiger von Schalke 04, der bei den Knappen meist nur zweite Wahl war, schließt sich dem FC Fulham an. Der 29-Jährige wechselt ablösefrei zu den Londonern und unterschreibt einen Einjahresvertrag.

    Der Klub von Trainer Felix Magath war in der abgelaufenen Spielzeit aus der Premier League abgestiegen und spielt in der kommenden Saison in der zweiten englischen Liga.


    Kommentar schreiben ()
  • Agreement for Claudio Bravo. Bravo will sign a contract for the next four seasons bit.ly/1wwnegD http://pbs.twimg.com/media/Bq99BtqCEAAI-JS.jpg

  • Bravo-Wechsel zum FC Barcelona perfekt

    Marc ter Stegen bekommt beim FC Barcelona starke Konkurrenz. Der Wechsel von Chiles WM-Schlussmann Claudio 
    Bravo von Real Sociedad San Sebastian zu den Katalanen ist perfekt. Das gab Barça in einer Presseerklärung bekannt. Der 31 Jahre alte Bravo unterschrieb einen Vertrag für vier Jahre. Über die Verpflichtung war seit Wochen spekuliert worden.


    Spanischen Medienberichten zufolge soll Barcelona für den Kapitän des Achtelfinalisten bei der  zwölf Millionen Euro an San Sebastian bezahlt haben.
    Der FC Barcelona hatte vor Wochen bereits ter Stegen von Borussia Mönchengladbach verpflichtet.

    Kommentar schreiben ()
  • von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 6/25/2014 7:24:22 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Lasogga wird für den HSV wohl teuer

    Der Verhandlungspoker um Pierre-Michel Lasogga läuft auf Hochtouren. Laut übereinstimmenden Medienberichten sind HSV-Boss Carl-Edgar Jarchow sowie sein designierter Nachfolger Dietmar Beiersdorfer nach Berlin gereist, um über einen Transfer des Stürmers zu verhandeln.

    Wie die „Bild“-Zeitung schreibt, soll Hertha BSC für den 22-Jährigen eine Ablösesumme von zwölf Millionen Euro aufrufen, der HSV aber nur bereit sein, knapp die Hälfte zu zahlen. Als Dreingabe zu dem Transfer wollen die Hanseaten außerdem Per Skjelbred nach Berlin verkaufen. Der Norweger lief in der letzten Saison auf Leihbasis für den Hauptstadtklub auf.



    In der letzten Saison erzielte Lasogga als Leihspieler in 20 Spielen 13 Tore für den HSV. Bei der Hertha steht er noch bis 2015 unter Vertrag. Sein aktueller Marktwert beläuft sich auf rund neun Millionen Euro.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Jan Vogel 6/25/2014 7:07:19 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Auch der FC Barcelona will Toni Kroos

    Toni Kroos vom FC Bayern ist heiß begehrt. (Foto: imago/Eisenhuth/Fotoarena)

    Im Werben um Nationalspieler Toni
    Kroos soll nach Medienberichten ein neuer Bieter eingestiegen sein. Nach Informationen des Fachmagazins "kicker" hat auch der FC Barcelona Interesse an dem 24-Jährigen, bei den Katalanen könnte der Mittelfeldspieler mittelfristig Klub-Legende Xavi ersetzen.

    Kroos
    ' Berater Volker Struth wollte eine Anfrage zumindest nicht dementieren: "Kein Kommentar."

    Bisher war vor allem der englische Rekordmeister Manchester United mit Neu-Trainer Louis van Gaal an dem Bayern-Profi interessiert. Kroos' Vertrag in München läuft 2015 aus.


    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 6/25/2014 7:04:01 AM
    Kommentar schreiben ()
  • RW Erfurt verzichtet auf Marco Engelhardt

    Für Ex-Nationalkicker Marco Engelhardt ist kein Platz mehr bei Rot-Weiß Erfurt. Wie der Drittligist bekannt gab, plant der der Klub ohne den 33-Jährigen.


    Im Hinblick auf die "Mission 2016" möchte RW Erfurt auf jüngere Spieler setzen. Engelhardt hatte in der vergangenen Saison noch zu den Leistungsträgern gehört und 36 der 38 Drittliga-Partien für die Erfurter absolviert. Verein und Spieler sind daher seit Tagen in Gesprächen über eine Auflösung des gut dotierten Vertrages, der normalerweise im Juni 2015 endet. (Quelle: dpa; Foto: imago/Karina Hessland)

    Kommentar schreiben ()
  • Eto'o bald an der Seite von Gomez?

    Der AC Florenz, bei dem auch Mario Gomez spielt, buhlt offenbar um Kamerun-Ass Samuel Eto'o vom FC Chelsea.
    Dies berichtete die "Gazzetta dello Sport".

    Einen Einjahresvertrag mit einem Jahresgehalt von zwei Millionen Euro netto soll der Serie-A-Verein dem 33 Jahre alten Stürmer angeboten haben.

    Eto'os Kontrakt in London läuft aus. Der Torjäger möchte angeblich wieder unbedingt in Italien spielen. Eto'o stand zwischen 2009 bis 2011 bei Inter Mailand unter Vertrag. Dort hatte der Afrikaner das historische Triple 2010 gefeiert.

    Kommentar schreiben ()
  • Sascha Riether (hier beim FC Fulham) spielt künftig wieder in der Bundesliga. (Foto: imago/BPI)

    Kommentar schreiben ()
  • Sascha Riether kehrt in die Bundesliga zurück

    Der SC Freiburg ist bei seiner Suche nach einem Rechtsverteidiger fündig geworden. Sascha Riether kehrt zu den Breisgauern zurück, wo er 2002 vom Jugendspieler zum Profi wurde. Das berichtet der "kicker".


    In der vergangenen Saison war der 31-Jährige bei dem von Felix Magath trainierten FC Fulham unter Vertrag und swtieg mit dem Londoner Klub aus der Premier League ab.

    Kommentar schreiben ()
  • Medien: ManU verpflichtet Spanier Herrera für 36 Millionen

    Manchester United hat möglicherweise einen dicken Fisch aus Spanien an der Angel. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wechselt Mittelfeldspieler Ander Herrera (27) für die festgeschriebene Ablösesumme von 36 Millionen Euro von Athletic Bilbao auf die Insel. Der frühere spanische U21-Nationalspieler kam in der abgelaufenen Saison zu 33 Einsätzen (5 Tore) und verhalf den Basken überraschend zu Platz vier.
    Kommentar schreiben ()
  • Oberhausener Talent Jung wechselt zum Hamburger SV

    Gideon Jung vom Regionallisten Rot-Weiß Oberhausen wechselt zur kommenden Saison zum  Hamburger SV. Der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler ist nach HSV-Angaben zunächst für das U-23-Team in der Regionalliga Nord vorgesehen.

    Zu den Ablösemodalitäten machten die Vereine keine Angaben.
    "Wir konnten das Angebot aus wirtschaftlichen Gründen nicht ausschlagen", sagte Frank Kontny, Sportlicher Leiter von RWO.

    Jung stammt aus dem Oberhausener Nachwuchs und absolvierte in der abgelaufenen Spielzeit 22 Einsätze in der Regionalliga West.
    Kommentar schreiben ()

  • Kommentar schreiben ()
  • Aber ich bin sehr stolz jetzt einem Spieler von @HerthaBSC zu sein #bundesliga #berlin http://pbs.twimg.com/media/Bq0sAhDCcAI3CvP.jpg

    von Johnheitinga via twitter bearbeitet von Björn Wannhoff, T-Online.de 6/24/2014 9:25:36 AM
  • Die Tinte ist trocken! @Johnheitinga kommt vom @FulhamFC - Willkommen in Berlin! bit.ly/1q121Lh #hahohe http://pbs.twimg.com/media/Bq0gOUDCIAI-rFL.jpg

    von Hertha BSC via twitter bearbeitet von Björn Wannhoff, T-Online.de 6/24/2014 9:25:33 AM
  • Schade: Causa Calhanoglu für Bayer "abgeschlossen"
    Hakan Calhanoglu bleibt wohl beim HSV. (Foto: imago/Revierfoto)

    Bayer Leverkusen will im Transfergerangel um Hakan
    Calhanoglu vom Hamburger SV weitere Bemühungen zunächst einstellen. "Für mich ist die Sache abgeschlossen", erklärte Bayer-Geschäftsführer Michael Schade. Der HSV-Vorstandsvorsitzende Carl-Edgar Jarchow habe ihm schriftlich mitgeteilt, dass sein Verein den 20 Jahre alten Mittelfeldspieler nicht gehen lassen will. "Ich habe das akzeptiert. Der Mann hat ja einen Vertrag", sagte Schade.


    Allerdings bleibe Bayer 04 weiter an dem Profi interessiert und gesprächsbereit. "Wenn sich die Umstände ändern sollten, können wir über das Thema noch einmal reden", sagte Schade. "Wir haben dem HSV ein Angebot gemacht. Wir wollen
    den Spieler, und der Spieler will zu uns.
    "

    Bayer soll für Calhanoglu, dessen Vertrag bis 2018 datiert ist, rund 12,5 Millionen Euro geboten haben. Dass sich Calhanoglu krankgemeldet hat, wollte Schade nicht kommentieren: "Da sind wir völlig außen vor."

    Slomka kann Calhanoglu nicht erreichen

    Die Versuche der Hamburger Verantwortlichen, das weitere Vorgehen mit Calhanoglu zu besprechen, schlug bislang fehl. "Ich habe versucht, Hakan zu erreichen. Er hat aber weder auf Anrufe noch auf SMS reagiert. Er hat jetzt eine neue Nummer", erklärte HSV-Trainer Mirko Slomka dem "kicker".

    Unklar ist, wie es jetzt weitergeht: "Ich hoffe, dass ich auf ihn zugehen kann, denn ich weiß noch nicht genau, was Hakan hat", so Slomka.
    Kommentar schreiben ()
  • Bochum löst Vertrag mit Tiffert auf

    Zweitligist VfL Bochum und Mittelfeldspieler Christian Tiffert haben ihren bis 30.
    Juni 2015 laufenden Vertrag mit sofortiger Wirkung in "beiderseitigem Einvernehmen" aufgelöst. Der 32-Jährige absolvierte in der abgelaufenen Saison 24 Zweitligaspiele für die Bochumer.


    Kommentar schreiben ()
  • Paderborn nimmt Stoppelkamp unter Vertrag

    Bundesliga -Aufsteiger SC Paderborn treibt seine Kaderplanungen weiter voran. Die Ostwestfalen nahmen den 27-jährigen Mittelfeldspieler Moritz Stoppelkamp von Zweitligist 1860 München für zwei Jahre unter Vertrag.

    "Mit seiner Verpflichtung haben wir die Transferaktivitäten zunächst abgeschlossen. Jetzt werden wir in die Vorbereitung gehen und schauen, wo wir noch Optimierungsbedarf sehen", sagte Manager Sport Michael Born.

    Trainer Andre Breitenreiter erklärte: "Wir wollen auch in der Bundesliga unser laufintensives und offensiv ausgerichtetes Spiel umsetzen.
    Moritz sticht mit seinen Stärken bei Ballsicherheit und Dribbling sowie Zug zum Tor heraus. Darüber hinaus war er der beste Vorlagengeber der 2. Bundesliga in der abgelaufenen Saison".

    Kommentar schreiben ()
  • Mato Jajalo und 1. FC Köln einigen sich auf Vertragsauflösung


    Nach zwei Jahren in der Reservistenrolle hat sich Mittelfeldspieler Mato Jajalo mit Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln auf die Auflösung seines bis 2015 laufenden Vertrags zum 30. Juni geeinigt. Damit kann sich der 26-jährige Kroate zum 1. Juli ablösefrei einem anderen Verein anschließen.


    Jajalo war in der Saison 2010/11 vom AC Siena nach Köln gewechselt und absolvierte für den FC 98 Pflichtspiele. In der Rückrunde der vergangenen Saison war er mangels Perspektive unter Trainer Peter Stöger bereits an den bosnischen Verein FK Sarajevo ausgeliehen worden.

    Kommentar schreiben ()

  • Kommentar schreiben ()

  • Kommentar schreiben ()
  • Gojko Kacar im HSV-Training. (Foto: imago/Michael Schwarz)
    Neue Chance für Gojko Kacar beim HSV

    Gibt es doch noch ein glückliches Ende für die Beziehung zwischen dem Hamburger SV und Mittelfeldspieler Gojko Kacar? Nachdem der 27-Jährige vor einem Jahr nicht einmal mit ins Trainingslager durfte und zwischenzeitlich an Cerezo Osaka ausgeliehen war, bekommt er nun noch einmal eine echte Chance beim Bundesliga-Dino.


    "Das halbe Jahr Japan hat Gojko gut getan, er macht einen seht fitten Eindruck", sagte HSV-Sportdirektor Oliver Kreutzer dem "kicker".

    Kacar wechselte 2010 für fünf Millionen Euro von Hertha BSC nach Hamburg, konnte sich dort aber nie durchsetzen. Seitdem versuchte der HSV mehrfach, den Serben loszuwerden. Trainer Mirko Slomka, damals noch bei Hannover 96 tätig, hatte sich um Kacar bemüht, der Deal war jedoch nicht zustande gekommen. Nun kommt es doch noch zur Zusammenarbeit: "Es ist jetzt eine komplett andere Konstellation als im vergangenen Sommer", erklärte Kreutzer.





    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Video des Tages
Shopping
Angebot: Sofa & Couches jetzt bis zu 50% reduziert!
SALE bei moebel.de


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017