Alle News vom Transfermarkt
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt

+++ Hier geben wir Ihnen einen Überblick über alle Aktivitäten und aktuelle Verhandlungen sowie bereits feststehende Vereinswechsel. +++

    Löwe Hertner nach Aue


    Der TSV 1860 München hat Linksverteidiger Sebastian Hertner bis zum Ende der laufenden Saison an den Ligakonkurrenten Erzgebirge Aue ausgeliehen. Dies teilten die Münchner kurz vor dem Abflug ins Trainingslager im spanischen Marbella (bis 30. Januar) mit.

    Der 23 Jahre alte Hertner kam im Juli 2013 von der Reservemannschaft des Bundesligisten Schalke 04 nach München, konnte sich bislang aber noch nicht durchsetzen. Das Leihgeschäft endet am 30. Juni.

    Kommentar schreiben ()

    Petersen sieht Zukunft in Freiburg


    Der vom Ligarivalen Werder Bremen ausgeliehene Stürmer Nils Petersen will langfristig beim abstiegsbedrohten Bundesligisten SC Freiburg bleiben. "Wenn es geht, will ich in Freiburg bleiben. In Bremen war ich nicht mehr gefragt", sagte Petersen der "Sport Bild".
    Kommentar schreiben ()

    Kadlec nach Paderborn?


    Erst Lakic, jetzt Kadlec? Der SC Paderborn wird bei der Suche nach Verstärkungen mit einer weiteren Offensivkraft in Verbindung gebracht. Rund 24 Stunden nachdem über ein Interesse des Bundesligisten an Kaiserslauterns Sturmführer Srdjan Lakic berichtet wurde, schreibt "Bild.de" nun, dass der Frankfurter Vaclav Kadlec ins Visier der Ostwestfalen gerückt sei.

    Paderborn sucht Ersatz für Marvin Duksch (Mittelfußbruch). Wie es weiter heißt, sei Kadlec für eine Leihgebühr von einer Millionen Euro zu haben. Der 22-Jährige, der noch eine Vertrag bis 2017 hat, soll zudem eine Option auf ein weiteres Jahr erhalten. 

    Kommentar schreiben ()

    Evertons Kevin Mirallas soll beim BVB auf der Wunschliste stehen. (Foto: imago/BPI)

    Dortmund an Everton-Star Mirallas dran

    Borussia Dortmund ist offenbar an einer Verpflichtung des belgischen Stürmers Kevin Mirallas vom FC Everton interessiert. Das berichtet die englische Sonntagszeitung "Sunday People".

    Bereits 2012 soll Klopp an Mirallas dran gewesen sein. Bei der WM in Brasilien wirbelte der
    27-Jährige für die "Roten Teufel" auf den Außen.
    In der aktuellen Spielzeit kommt der Everton-Star auf 15 Einsätze in der Premier League und erzielte dabei fünf Tore. In der Europa League traf Mirallas gegen den VfL Wolfsburg jeweils im Hin- und Rückspiel.

    Laut "transfermarkt.
    de" hat der Belgier einen Marktwert von 12 Millionen Euro.
    Mirallas, der von Olympiakos Piräus nach Liverpool kam, steht noch für 18 Monate bei Everton unter Vertrag.

    Wie das belgische Blatt "Het laatste Nieuws" unterdessen berichtet, soll der englische Erstligist ein Transfergesuch des BVB abgelehnt haben.



    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Michael Glang 1/19/2015 2:17:03 PM
    Kommentar schreiben ()

    Borussia Dortmund angeblich an Thomas Touré interessiert

    Thomas Touré im Trikot von Girondins Bordeaux. (Foto: imago/panoramiC) 

    Vizemeister Borussia Dortmund beobachtet offenbar Thomas Touré (21) vom französischen Erstligisten Girondins Bordeaux. Wie französische Medien berichten, sollen Scouts des BVB beim Spiel gegen Nizza im Stadion gesichtet worden sein. Der Vertrag des Rechtsaußen läuft im Sommer aus. In bisher 17 Saisonspielen erzielte Touré zwei Tore und bereitete vier Treffer vor.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 1/18/2015 9:24:26 AM
    Kommentar schreiben ()
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 1/18/2015 9:24:24 AM
    Kommentar schreiben ()

    Perfekt: Suso wechselt zum AC Mailand

    Der Wechsel des ehemaligen spanischen U21-Nationalspielers Suso vom FC Liverpool zum AC Mailand ist perfekt. Wie die Reds bestätigen, unterschreibt der 21-jährige Offensivspieler bei Milan einen Vertrag bis 2019.

    Medienberichten zufolge wechselt der Spanier ablösefrei.
    Für den FC Liverpool absolvierte Suso 21 Spiele und erzielte einen Treffer.

    Kommentar schreiben ()

    Stürmer Anier verlässt Erzgebirge Aue

    Henri Anier verlässt den FC Erzgebirge Aue bereits nach wenigen Monaten wieder. Wie der Zweitligist mitteilte, wurde der Vertrag mit dem Esten aufgelöst, so dass der Stürmer zum schottischen Erstligisten Dundee United wechseln kann.

    Zu Beginn der Saison war der
    24-Jährige zusammen mit seinem Bruder Hannes als große Sturmhoffnung verpflichtet worden.
    Er sollte in die Fußstapfen des zum 1. FC Nürnberg gewechselten Jakub Sylvestr treten. Allerdings konnten die beiden Esten die Erwartungen nie erfüllen.

    Kommentar schreiben ()

    Marco Reus ist ein gefragter Mann. (Foto: imago/ Sven Simon)

    Reus auf die Insel? Chelsea lockt mit Tauschgeschäft


    Bahnt sich da ein spektakulärer Deal an? Dass der heiß umworbene BVB-Star Marco Reus bei etlichen Top-Klubs hoch im Kurs steht, ist bekannt. Jetzt bringt sich der FC Chelsea allerdings mit einem für Dortmund interessanten Tauschgeschäft ins Spiel. Sollte Reus nach London wechseln, würde Chelsea im Tausch Andre Schürrle an den BVB abgeben. Das berichtet der "London Evening Standard".

    Bereits im letzten Jahr wurde Weltmeister Schürrle immer wieder als Reus-Ersatz bei den Schwarz-Gelben gehandelt. 
    Schürrle gehörte bei Chelsea unter Coach Jose Mourinho zuletzt nicht mehr zur Stammformation. Der 24-Jährige, der noch einen Vertrag bei den Blues bis 2018 besitzt, dürfte mit seiner Reservistenrolle nicht zufrieden sein.

    Ob sich Dortmund auf solch einen Deal einlässt, bleibt abzuwarten. Die Verantwortlichen hatten zuletzt immer betont, Reus halten zu wollen.


    Kommentar schreiben ()

    Torjäger Miroslav Klose zieht es nicht nach Deutschland. (Foto: imago/Insidefoto)

    Kein Wiedersehen mit Klose in Bremen

    Seine deutschen Fans hatten sich schon Hoffnungen gemacht. Doch diese wurden im Keim erstickt. Weltmeister Miroslav Klose wird im Sommer nicht zu Werder Bremen wechseln. Zuletzt hatten mehrere Medien über einen Transfer des 36-jährigen Torjägers zu seinem alten Verein spekuliert. Klose stand von 2004 bis 2007 bei Werder unter Vertrag.

    Nach "Bild"-Informationen
    soll es aber keine Entscheidung gegen Werder Bremen gewesen sein, sondern vielmehr eine Entscheidung gegen die Bundesliga. Wie die Zeitung berichtet, soll es Klose in die amerikanische MLS ziehen.

    Klose, derzeit bei Lazio
    Rom unter Vertrag, stand wegen seiner Durststrecke immer wieder  in der Kritik. Für einen Lichtblick sorgte der Stürmer zuletzt im Pokalspiel gegen Turin (3:1). Dort traf er zum zwischenzeitlichen 2:0 und holte den Elfmeter zum 3:1 durch Cristian Ledesma heraus. Klose traf zum ersten Mal seit über zwei Monaten.
    Kommentar schreiben ()
    Kommentar schreiben ()

    Eto'o zieht es nach Italien

    Kameruns Starstürmer
    Samuel Eto'o (33) verlässt den englischen Erstligisten FC Everton in Richtung Italien. Der dreimalige Champions-League-Gewinner einigte sich mit Sampdoria Genuas Präsident Massimo Ferrero in Paris auf einen Wechsel. Eto'o unterzieht sich am Montag dem obligatorischen Medizincheck in Genua. In Everton hatte Eto'o in der Premier League drei Tore in 14 Spielen erzielt.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Steffen Engesser 1/16/2015 6:16:41 PM
    Kommentar schreiben ()

    Premier-League-Comeback von Defoe

    Jermain Defoe kehrt in die englische Premier League zurück. Der 55-malige Fußball-Nationalspieler unterzeichnete beim AFC Sunderland einen Vertrag über dreieinhalb Jahre. Defoe spielte zuletzt für Toronto FC in der nordamerikanischen Profiliga MLS.

    "Ich bin glücklich, wieder hier zu sein und freue mich auf die Herausforderung", sagte
    Defoe, der sein letztes Länderspiel im November 2013 für England bestritten hat. Der 32-Jährige war in der Premier League bereits für West Ham United, den FC Portsmouth und Tottenham Hotspur aktiv. Im Gegenzug wechselte Sunderlands amerikanischer Angreifer Jozy Altidore nach Toronto.
    Kommentar schreiben ()

    Swansea klopft wegen Maxim beim VfB an

    Wie englische Medien berichten, will Premier-League-Klub Swansea City Alexandru Maxim vom VfB Stuttgart verpflichten. Demnach bieten die Waliser den Schwaben sieben Millionen Euro für den rumänischen Spielgestalter.
    Kommentar schreiben ()

    Leicester City an Okazaki interessiert?

    Die britische BBC berichtet über ein gesteigertes Interesse des abstiegsbedrohten Premier-League-Klubs Leicester City an Shinji Okazaki vom Bundesligisten FSV Mainz 05. Demnach sollen die "Foxes" den Rheinhessen bereits ein Angebot über 10 Millionen Euro unterbreitet haben, das der Bundeslist jedoch abgelehnt hat.

    Der 28 Jahre alte  japanische Nationalspieler nimmt derzeit am Asien-Cup teil und sagte BBC Sport: "Momentan beschäftige ich mich nicht damit. Ich bin Spieler des FSV Mainz 05 und möchte mich nun auf den Asien-Cup konzentrieren."

    Kommentar schreiben ()

    Hertha lässt sein derzeit größtes Talent Hany Mukhtar ziehen. (Foto: imago/Metodi Popow)

    Hertha verliert großes Talent


    Der Wechsel von Herthas Mittelfeld-Talent Hany Mukhtar zu Benfica Lissabon ist perfekt. Das bestätigten die Berliner. Der 19-Jährige erhält beim portugiesischen Double-Gewinner einen Vertrag bis 2020. Der Junioren-Nationalspieler hatte in Berlin noch einen Kontrakt bis Saisonende, kam aber unter Trainer Jos Luhukay nicht zum Einsatz.

    Mukhtar hatte im vergangenen Sommer die deutsche U19-Nationalmannschaft mit dem 1:0-Siegtreffer im Finale gegen Portugal zum EM-Titel geschossen.
    Doch während seine Teamkollegen wie Davie Selke bei Werder oder Marc Stendera bei der Eintracht anschließend in der Bundesliga durchstarteten, spielte Mukhtar in dieser Saison noch keine einzige Minute für die Hertha-Profis.



    Kommentar schreiben ()

    HSV: Beiersdorfer hofft weiter auf Drmic 

    Nochmal der Bundesliga-Dino: Dietmar Beiersdorfer vom abstiegsgefährdeten Bundesligisten Hamburger SV hat die Hoffnungen auf eine Verpflichtung von Angreifer Josip Drmic (22/Bayer Leverkusen) noch nicht aufgegeben. "Natürlich gibt es Gespräche. Es bewegt sich was. Aber ein Abschluss ist nicht absehbar", sagte Beiersdorfer am Rande des HSV-Trainingslagers in Dubai.

    Wegen der schwächsten Torausbeute der Liga (nur neun Treffer) sucht der HSV für die Rückrunde noch nach einem treffsicheren Angreifer. Leverkusens Sportchef Rudi Völler hatte einem möglichen Drmic-Transfer zuletzt allerdings einen Riegel vorgeschoben. "Wir geben Josip nicht ab. Er wird noch eine wichtige Rolle bei Bayer spielen", sagte Völler der Bild-Zeitung.

    von Johann Schicklinski bearbeitet von Björn Wannhoff, T-Online.de 1/15/2015 12:23:52 PM
    Kommentar schreiben ()

    Werder Bremen hat Mittelfeldspieler Ludovic Obraniak an Ceykur Rizespor ausgeliehen. (Foto: imago/foto2press)

    von Steffen Engesser bearbeitet von Björn Lücker 1/15/2015 8:07:26 AM
    Kommentar schreiben ()

    Obraniak-Wechsel in die Türkei perfekt

    Der SV Werder Bremen dünnt seinen Kader weiter aus. Mittelfeldspieler Ludovic Obraniak wechselt zum türkischen Erstligisten Rizespor. Laut Angaben von Rizespor wird der 34-malige polnische Nationalspieler erst einmal bis Saisonende ausgeliehen. Die Hanseaten hatten Obraniak im vergangenen Januar für rund 1,5 Millionen Euro verpflichtet.

    Zuvor hatte sich der abstiegsbedrohte Klub bereits von Nils Petersen (per Leihe zum SC Freiburg) und Eljero Elia (ausgeliehen an den FC Southampton) getrennt. Als Zugang präsentierte Geschäftsführer Thomas Eichin in der laufenden Transferperiode Levin Öztunali, der bis 2016 von Bayer Leverkusen ausgeliehen wurde.
    von Steffen Engesser bearbeitet von Björn Lücker 1/15/2015 8:07:21 AM
    Kommentar schreiben ()

    Viktor Skripnik heizt mit seinen Äußerungen die Spekulationen über einen Transfer von Miroslav Klose zum SV Werder Bremen an. (Foto: imago/Eibner)

    Kommentar schreiben ()


    Werder-Trainer Skripnik: "Klose wäre ein Traum"

    Miroslav Klose könnte nach vier Jahren noch einmal ein Comeback in der Bundesliga feiern. Sein ehemaliger Verein Werder Bremen ist an einer Verpflichtung des WM-Rekordtorjägers nach dieser Saison interessiert. Ende Juni endet sein Vertrag beim italienischen Klub Lazio Rom. "Klose wäre natürlich ein Traum", erklärte Werder-Trainer Viktor Skripnik. "Warum sollen wir nein sagen, wenn alles passt?"

    Der ukrainische Coach heizte mit seinen Äußerungen zum Abschluss des Trainingslagers in der Türkei die Spekulationen über eine spektakuläre Rückhol-Aktion an. Zuvor hatte bereits Werder-Manager Thomas Eichin über das Interesse an dem 36 Jahre alten Torjäger berichtet. "Sollte Miroslav Klose auf dem Markt zu kriegen sein, werden wir uns damit natürlich beschäftigen", sagte Eichin der "Sport Bild": "Er hat eine große Werder-Vergangenheit und in Bremen einen sehr guten Namen."

    T
    rainer Skripnik hat als Nachfolger von Robin Dutt das Werder-Team umgebaut und mit mehreren jungen Spielern 13 Punkte in acht Spielen geholt. Dem Coach scheint trotz seines klar erkennbaren Jugendkurses das Alter von
    Klose nicht zu stören. "Solche Leute haben Riesen-Erfahrung. Davon können die Jungen nur profitieren", sagte der Werder-Coach über den früheren Nationalspieler, der seine Karriere im DFB-Team beendet hat.

    Auf Vereinsebene möchte
    Klose jedoch weiterhin Fußball auf hohem Niveau spielen. Er besitzt bei Lazio eine Option für eine weitere Saison, musste zuletzt bei den Italienern aber häufig mit einer Reservisten-Rolle zufrieden sein. Zwar kommt er auf 15 Ligaeinsätze, doch zehnmal wurde der routinierte Stürmer dabei nur eingewechselt. Dies könnte für einen Wechsel von Klose sprechen, der seit 2011 für Lazio aktiv ist.

    Allerdings
    dürfte es den abstiegsbedrohten Hanseaten sehr schwer fallen, nach drei Spielzeiten mit einem finanziellen Minus ihren früheren Torjäger zu bezahlen.
    Klose erzielte zwischen 2004 bis 2007 in 89 Bundesliga-Spielen 53 Tore für Werder Bremen. Er wechselte danach zum FC Bayern München.

    Ganz neu sind die Spekulationen über einen
    Klose-Wechsel vom Tiber an die Weser nicht. Bereits im August 2013 hatten italienische Medien den Torjäger als Zugang bei Werder ins Gespräch gebracht. Doch die Bremer Fans träumten vergeblich. Klose blieb in Rom, was auch diesmal nicht ganz ausgeschlossen werden kann.

    Kommentar schreiben ()

    FIFA verhindert Wechsel von Ben Arfa nach Nizza

    Der Wechsel des auch vom Hamburger SV umworbenen französischen Nationalspielers Hatem Ben Arfa zum Ligue-1-Klub OGC Nizza ist endgültig gescheitert. Das entschied der Fußball-Weltverband FIFA auf Anfrage des französischen Verbands FFF. Der 27-Jährige bestritt in der laufenden Saison bereits Pflichtspiele für Newcastle United und Hull City, laut FIFA-Statuten ist ein drittes Engagement in einer Saison nicht erlaubt.

    Streitpunkt zwischen Nizza und der FFF war ein Einsatz des 13-maligen Nationalspielers für die U-21-Mannschaft von Newcastle im August. Der Weltverband wertete diese Begegnung als Pflichtspiel. Ben Arfa hatte mit Nizza bereits am 3. Januar Einigkeit erzielt, von der FFF aber keine Spielgenehmigung erhalten.

    Kommentar schreiben ()

    Kommentar schreiben ()
    Medien: BVB am "neuen Gigi Buffon" dran

    Borussia Dortmund ist angeblich an Mattia Perin interessiert. Wie "Tuttosport" berichtet, soll BVB-Trainer Jürgen Klopp schon seit längerem ein Auge auf den Torhüter vom FC Genua geworfen haben.


    Der 22-Jährige gilt als größtes Torwart-Talent Italiens und hat laut "Transfermarkt.de" einen geschätzten Marktwert von 15 Millionen Euro. Wegen seiner Fähigkeiten und seines Aussehens wird er von Medien auch als der "neue Gigi Buffon" bezeichnet, in Anlehnung an den viermaligen Welttorhüter.


    In Dortmund herrscht momentan Unklarheit auf der Position des Schlussmanns. Die etatmäßige Nummer eins Roman Weidenfeller musste zuletzt auf der Bank platznehmen, Mitchell Langerak weilt mit der australischen Nationalmannschaft beim Asien-Cup. Klopp ließ offen, wer in der Rückrunde zwischen den Pfosten stehen wird. 



    Kommentar schreiben ()
    Bayer gibt Acht-Millionen-Angebot für Jedvaj ab

    Bayer Leverkusen will Tin Jedvaj schnellstmöglich fest vom AS Rom verpflichten. "Wir wollen die Kaufoption, die wir in eineinhalb Jahren sowieso haben, früher ziehen", verriet Bayer-Sportchef Rudi Völler: "Wir wollen Modalitäten finden, die für beide Vereine Sinn machen. Da sind wir momentan dran."

    Laut Medienberichten soll Bayer ein Angebot in Höhe von acht Millionen Euro abgegeben haben. Die Römer zögern aber noch.

    Leverkusen hatte den Kroaten im Sommer ausgeliehen und sofort in die Startelf eingebaut.

    Das Trainingslager in Orlando/Florida musste Jedvaj dagegen verlassen. Der 19-Jährige hatte sich bei der ersten Einheit einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen. Bayer hofft, dass er zum Rückrunden-Auftakt fit sein wird, Jedvaj glaubt aber "nicht, dass es für das erste Spiel reichen wird."


    Kommentar schreiben ()
    Leverkusen will Tin Jedvaj vorzeitig kaufen

    Bayer Leverkusen will den kroatischen Außenverteidiger Tin Jedvaj schnellstmöglich fest vom AS Rom verpflichten. "Wir wollen die Kaufoption, die wir in eineinhalb Jahren sowieso haben, früher ziehen", verriet Bayer-Sportchef Rudi Völler: "Wir wollen Modalitäten finden, die für beide Vereine Sinn machen. Da sind wir momentan dran."


    Das Trainingslager in Orlando/Florida musste Jedvaj dagegen bereits verlassen.
    Der 19-Jährige hatte sich bei der ersten Einheit einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen. Bayer hofft, dass er zum Rückrunden-Auftakt fit sein wird, Jedvaj glaubt aber "nicht, dass es für das erste Spiel reichen wird."

    Kommentar schreiben ()
    Hildebrand bei der Eintracht vor dem Absprung

    Wechselt Timo Hildebrand in die USA? (Foto: imago/MIS)


    Ex-Nationaltorhüter Timo Hildebrand verlässt Eintracht Frankfurt offenbar nach nur einem halben Jahr.
    Die Hessen bestätigten, dass der 35-Jährige nicht mit ins Trainingslager nach Abu Dhabi fliegt. Nach Angaben des "Wiesbadener Kurier" hat Hildebrand die Eintracht gebeten, seinen zum 30. Juni 2015 auslaufenden Vertrag aufzulösen. Ein Wechsel des früheren Stuttgarters und Schalkers in die USA ist schon lange im Gespräch.

    Hildebrand war Ende September zur Eintracht gestoßen, als Stammtorhüter Kevin Trapp verletzt ausfiel.
    Nachdem auch Ersatzkeeper Felix Wiedwald wegen Pfeifferschen Drüsenfiebers nicht einsatzfähig war, feierte Hildebrand zum Ende der Hinrunde sein Comeback in der Bundesliga. Trapp und Wiedwald sind jedoch wieder fit, zudem haben die Frankfurter in der Winterpause mit dem Aserbaidschaner Emil Balayev einen weiteren Torwart verpflichtet. Wiedwald war zuletzt von seinem Ex-Klub Werder Bremen umworben, Eintracht-Trainer Thomas Schaaf plant jedoch weiter mit ihm.

    Kommentar schreiben ()
    Von RB zu RB - Quaschner wechselt von Salzburg nach Leipzig

    RB Leipzig hat Nils Quaschner vom Tochterklub ausSalzburg verpflichtet. Der 20-Jährige erhält einen Vertrag bis Juni 2018 und ist nach Emil Forsberg der zweite Winter-Neuzugang im Sturm der Sachsen. Bereits an diesem Dienstag wird der gebürtige Stralsunder das erste Mal mit der Mannschaft von Trainer Alexander Zorniger trainieren.  

    "Nils ist ein junger Spieler, der sein Potenzial bereits in Liefering und Salzburg gezeigt hat. Mit ihm besitzen wir nun eine weitere vielversprechende Option im Angriff und sind überzeugt davon, dass er hier in Leipzig seine nächsten Entwicklungsschritte machen wird", sagte Ralf Rangnick, Sportdirektor von RB Leipzig sowie Red Bull Salzburg.

    In Österreichs höchster Spielklasse kam der 1,84 Meter große Torjäger in neun Pflichtspielen zum Einsatz und sammelte in zwei Europacup-Duellen Spielpraxis. Nach einem Muskelbündelriss im Oktober fiel der Rechtsfuß bis Ende 2014 verletzungsbedingt aus. Quaschner spielt vorwiegend im Sturmzentrum, kann aber auch auf den offensiven Außenbahnen eingesetzt werden.
    Kommentar schreiben ()
    Mainz verlängert mit Torwart Karius

    Torhüter Loris Karius hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim FSV Mainz 05 vorzeitig bis 2018 verlängert. Karius ist seit Ende 2013, als er beim 1:0 gegen Eintracht Frankfurt erstmals über 90 Minuten zwischen den Pfosten stand, Stammkeeper beim FSV und Nachfolger von Heinz Müller und Christian Wetklo. 

    Der Schlussmann spielte einst in der Jugend des VfB Stuttgart und der Reserve von Manchester City, bevor er 2011 nach Mainz kam.
    Kommentar schreiben ()

    Unterschrift! Hier bindet sich Loris #Karius für drei weitere Jahre an #Mainz05:

    Schalke baggert an Wolfsburgs Vieirinha

    Wolfsburgs Vieirinha ist im Visier des FC Schalke. (Foto: imago/MIS) 

    Zwischen Wolfsburgs Offensiv-Allrounder Vieirinha und den VfL-Verantwortlich herrscht in Sachen Vertragsverlängerung aktuell Funkstille.
    Die Verhandlungen sind auf Eis gelegt. Grund: der Portugiese und die Wölfe liegen finanziell zu weit auseinander.

    Das ruft nun nach Informationen der "Bild"-Zeitung den FC Schalke auf den Plan. Die suchen eine Alternative für ihren Langzeitverletzten Jefferson Farfan, der sein Comeback erneut verschieben musste. Sollte der Peruaner nicht an seine alte Stärke anknüpfen können, wäre Vieirinha für die Knappen im Sommer eine einfache Lösung zum Nulltarif.

    Auch Malli ein Kandidat

    Ebenfalls im Schalker Visier: der Mainzer Yunus Malli. Auch dessen Vertrag läuft zum Saisonende aus. Der 21-Jährige ist jedoch auch ein Kandidat für einen Wechsel im Winter. In dem Fall müssten die Königsblauen jedoch wohl rund drei Millionen Euro an die Rheinhessen überweisen.
    Kommentar schreiben ()
    Stürmer-Rochade beim SC Freiburg?

    In der Winterpause hat sich der Sport-Club in der Offensive ordentlich verstärkt. Neben Nils Petersen von Werder Bremen wechselte auch das norwegische Talent Mats Möller Daehli in den Breisgau. Eng wird es dadurch für die bisherige Freiburger Offensive. Das betrifft, wie der "kicker" berichtet, neben dem Österreicher Philipp Zulechner auch Sebastian Freis.

    Während Zulechner, der in der Hinserie nur auf 19 Einsatzminuten kam, ausgeliehen werden soll, könnte Freis den Verein wohl ganz verlassen. Der nimmt die Sache sportlich: "Die Konkurrenz in der Offensive ist größer geworden. Das wurde auch so von Sportvorstand Jochen Saier und Trainer Christian Streich klar kommuniziert. Was ich positiv finde, es gibt auch Klubs, wo es nicht gemacht wird und dann muss jeder schauen, wie er klarkommt."

    Freis: "Noch nichts entschieden"

    Auch Sportdirektor Saier gibt offen zu: "Es gibt Interessenten und wir sind im Gespräch." Dennoch ist auch ein Verbleib weiter ein Thema. Immerhin stand Freis in sieben Spielen für die Breisgauer auf dem Platz und wusste phasenweise auch zu überzeugen. "Es ist jetzt vorne sehr eng beim Sportclub, aber ich glaube, es ist nichts entschieden. Und wenn ich fit war, hatte ich immer meine Einsätze."

    Kommentar schreiben ()

    HSV-Akteur Tolgay Arslan (li.) und Inter-Profi Zdravko Kuzmanovic. (Bildquelle: imagosport)

    HSV: Tauschgeschäft mit Arslan?

    Für HSV-Profi Tolgay Arslan stehen die Zeichen auf Abschied. Beim Bundesliga-Dino scheint man nicht mehr mit ihm zu planen. Der 24-Jährige, der noch Vertrag bis zum Sommer hat, durfte zuletzt nicht einmal mehr im Trainingsspiel ran. Besiktas Istanbul soll bereits Interesse an dem Mittelfeldspieler signalisiert haben.

    Eine
    andere Option steht auch im Raum: Wie die "Bild" berichtet, soll der HSV ein Tauschgeschäft mit Arslan planen. Da eine Verpflichtung des Inter-Stars Zdravko Kuzmanovic für den HSV finanziell nicht zu stemmen wäre, käme ein Tausch mit Arslan gerade recht.

    HSV-Sportdirektor Peter Knäbel, der Kuzmanovic
    noch aus seiner Zeit beim FC Basel kennt : "Ein guter Spieler. Er kam in der U14 nach Basel. Ich weiß, er findet den HSV toll. Aber momentan ist er außerhalb unserer finanziellen Möglichkeiten."

    Mit Arslan als Tauschpartner wäre einer Verpflichtung Kuzmanovic' für den HSV vielleicht doch nicht mehr unrealistisch.
    Kommentar schreiben ()


    ManUnited-Coach van Gaal: "Seine Erfolge sprechen für sich"

    "Victor ist sehr erfahren, seine Erfolge sprechen für sich", sagte United-Teammanager Louis van Gaal: "Er hat sich nach seiner langen Verletzungsphase sehr professionell verhalten, im Probetraining hat er uns in den vergangenen Wochen beeindruckt. Er kommt als zweiter Torwart und wird eine große Bereicherung sein."

    Kommentar schreiben ()

    ManUnited angelt sich Ex-Barca-Keeper Valdes


    Der englische Rekordmeister
    Manchester United hat den zuletzt vereinslosen Spanier Victor
    Valdes (32) als zweiten Torhüter verpflichtet. Der langjährige Keeper des FC Barcelona erhält einen Vertrag über 18 Monate mit der Option auf ein weiteres Jahr. Das teilte United um Donnerstagabend mit.

    Der
    Weltmeister von 2010 und Europameister von 2012 bildet mit Stammkeeper David de Gea ein spanisches Gespann in Manchester. Kurz vor seinem Vertragsende in Barcelona hatte sich
    Valdes im März 2014 einen Kreuzbandriss zugezogen.

    Valdes gewann dreimal die CL

    Valdes hatte von 2002 bis 2014 für die erste Mannschaft des FC Barcelona gespielt und gewann in dieser Zeit unter anderem dreimal die Champions League. Im vergangenen Sommer hatte der Spanier nach Vertragsende in Barcelona zum französischen Topklub AS Monaco wechseln wollen, bestand nach seinem Kreuzbandriss jedoch den Medizincheck nicht.
    Kommentar schreiben ()
    Lucio spielte in der Vergangenheit für Leverkusen und den FC Bayern. (Foto: imago)

    Lucio muss sich neuen Klub suchen


    Der frühere Bundesliga-Profi Lucio (Ja, er kickt immer noch!) muss sich offenbar einen neuen Verein suchen. Der neue Sportdirektor von Palmeiras Sao Paolo hat dem 36-Jährigen Medienberichten zufolge mitgeteilt, dass es keine Zukunft mehr für ihn im Klub gibt. Jetzt steht ein Wechsel nach China im Raum.
    Kommentar schreiben ()

    Neuer Mitspieler für Gomez und Marin bei Florenz


    Verstärkung für Mario Gomez und Marko Marin beim
    AC Florenz: Der italienische Erstligist leiht Alessandro Diamanti vom chinesischen Klub Guangzhou Evergrande aus.

    Florenz sicherte sich zudem
    eine Option, den 31 Jahre alten Mittelfeldspieler für drei Millionen Euro zu kaufen.
    Kommentar schreiben ()
    Bayerns Pierre-Emile Hojbjerg wechselt nach Augsburg. (Bildquelle: imago/Jan Huebner)

    Laut Berater: Hojbjerg-Ausleihe vom FC Bayern zum FC Augsburg perfekt

    Pierre-Emile Hojbjerg vom FC Bayern verstärkt in der Bundesliga-Rückrunde laut seinem Berater den FC Augsburg. "Pierre-Emile geht für ein halbes Jahr nach Augsburg. Er soll Spielpraxis sammeln. Im Mai oder Juni besprechen wir das weitere Vorgehen", sagte Hojbjerg-Berater Sören Lerby am Mittwoch der "Sport Bild".

    Der 19-Jährige spielt seit Juli 2012 für die Münchner und hat dort einen Vertrag bis 2016. In der laufenden Saison hätte sich der Mittelfeldakteur, der in 13 von 26 Pflichtspielen der Münchner auflief, mehr Spielzeit gewünscht. Viermal durfte er dabei über die volle Distanz ran.

    Beim Training in München fehlte er am Mittwoch.

    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Jan Vogel 1/8/2015 7:56:38 AM
    Kommentar schreiben ()

    Gerrard-Wechsel von Liverpool zu Los Angeles Galaxy perfekt


    Der Wechsel des englischen Nationalspielers Steven Gerrard vom FC Liverpool zu Los Angeles Galaxy am Ende der laufenden Saison ist perfekt. Der Klub aus der amerikanischen Major League  Soccer (MLS) bestätigte den Transfer am Mittwoch, ohne Details der Modalitäten zu nennen. Nach Angaben der Los Angeles Times wird Gerrard für einen von Juli an gültigen 18-Monats-Vertrag neun Millionen Dollar erhalten.

    "Ikone und legendärer Spieler"

    Der US-Klub bezeichnete den 34-jährigen Engländer als "Ikone und legendären Spieler". Gerrard selbst wurde in einem Statement auf der Homepage von LA Galaxy mit den Worten zitiert: "Ich bin sehr gespannt darauf, das nächste Kapitel meiner Karriere in den USA bei LA Galaxy zu beginnen."

    Der langjährige
    Kapitän der Reds absolvierte bis jetzt 696 Pflichtspiele in insgesamt 17 Jahren für Liverpool, in denen er 182 Tore erzielte.
    Das Trikot der englischen Nationalmannschaft trug Gerrard 114 Mal.
    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Jan Vogel 1/8/2015 7:56:13 AM
    Kommentar schreiben ()

    SC Freiburg gibt Kerk an den 1. FC Nürnberg ab

    Der SC Freiburg gibt Mittelfeldspieler Sebastian Kerk ab. Wie der abstiegsbedrohte Bundesligist zum Auftakt der Rückrundenvorbereitung am Mittwoch mitteilte, wird der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler vorbehaltlich der medizinischen Untersuchung auf Leihbasis zum Club wechseln.

    Details gaben die Breisgauer nicht bekannt. Kerk ist bereits in Franken. Der Youngster soll beim Zweitligisten Spielpraxis sammeln.
    Kommentar schreiben ()


    Wollscheid wechselt leihweise zu Stoke City

    Der zweimalige Nationalspieler Philipp Wollscheid wird zum englischen Erstligisten Stoke City ausgeliehen. Der 25 Jahre alte Innenverteidiger war erst im August leihweise vom Bundesligisten Bayer Leverkusen zum Ligarivalen FSV Mainz 05 gewechselt, Wollscheid kam in der Hinrunde bei den Rheinhessen allerdings nur fünfmal zum Einsatz.

    "Philipp ist
    ein Spieler, den wir gut kennen und seit einiger Zeit verfolgen.
    Er wird den Konkurrenzkampf um die Plätze in unserer Verteidigung beleben", sagte Stokes Teammanager Mark Hughes. In Leverkusen besitzt Wollscheid noch einen Vertrag bis 2017. Bei den "Potters" ist Wollscheid ein direkter Konkurrent des früheren Nationalspielers Robert Huth.
    Kommentar schreiben ()
    Auf dem Sprung zu Inter Mailand: Bayern-Star Xherdan Shaqiri (imago/Ulmer)


    Inter
    Mailand macht im Shaqiri-Poker ernst


    Bislang gab es nur Spekulationen, doch der
    Wechsel von Bayern-Star Xherdan Shaqiri zu Inter Mailand könnte schon bald über die Bühne gehen. Laut "Tuttosport" macht der italienische Traditionsklub ernst. Demnach steigen heute in München die Verhandlungen.

    Wie es heißt, bietet Inter für den 23-jährigen Dribbelkünstler zwei Millionen Euro Leihgebühr bis Ende der Saison und 13 Millionen Euro für einen anschließenden Kauf. Ursprünglich hatten die Bayern, bei denen Shaqiri noch einen Vertrag bis 2016 besitzt, 20 Millionen Euro Ablöse gefordert.

    Mancini: "Er passt perfekt zu uns"


    Mailands Trainer
    Roberto Mancini ist begeistert von der Spielweise des Schweizer Nationalspielers und will ihn unbedingt verpflichten. "Er passt perfekt zu uns, ist jung und eine Option für die Zukunft."

    Allerdings buhlt angeblich auch der FC Liverpool um Shaqiri. Zuletzt hatte Bayerns Ex-Trainer Ottmar Hitzfeld dem Mittelfeldspieler geraten, die Münchner zu verlassen. "Man hat im letzten halben Jahr gesehen, dass Pep Guardiola ihm nicht zu hundert Prozent vertraut", sagte er dem "Blick". "Es ist der Zeitpunkt gekommen, an dem Xherdan den Verein verlassen muss."

    Kommentar schreiben ()
    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Björn Lücker 1/7/2015 7:32:17 AM
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Video des Tages
Shopping
Angebot: Sofa & Couches jetzt bis zu 50% reduziert!
SALE bei moebel.de


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017