Alle News vom Transfermarkt
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt

+++ Hier geben wir Ihnen einen Überblick über alle Aktivitäten und aktuelle Verhandlungen sowie bereits feststehende Vereinswechsel. +++

  • Banovic von Cottbus nach Halle

    Der frühere kroatische Nationalspieler Ivica Banovic wechselt vom Zweitliga-Absteiger Energie Cottbus ablösefrei zum künftigen Drittliga-Rivalen Hallescher FC. Der 33 Jahre alte Mittelfeldspieler erhält bei den Sachsen einen Zweijahresvertrag. Für den Routinier ist es seit 2000 bereits die sechste Station in Deutschland.
    Kommentar schreiben ()
  • Hoffenheim kurz vor Verpflichtung von Massimo Bruno

    1899 bastelt offenbar weiter am Kader für die kommende Saison. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung wechselt Massimo Bruno vom RSC Anderlecht in den Kraichgau. Der offensive Mittelfeldspieler soll bereits den Medizincheck absolviert haben und die TSG stolze 6,5 Millionen Euro wert sein. 
    Kommentar schreiben ()
  • Der #VfR Aalen hat Dennis Chessa vom FC Bayern München II verpflichtet: vfr-aalen.de/aktuelles/news…. http://pbs.twimg.com/media/BpbmLDGIMAAXuLA.jpg

  • Klarheit bei Lasogga in der nächsten Woche

    Der Poker um Stürmer Pierre-Michel Lasogga soll in der nächsten Woche vorbei sein. Der 22-Jährige, der in der vergangenen Saison den Hamburger SV mit seinen Toren vor dem Abstieg bewahrt hatte, wird von Hertha BSC, dem HSV und angeblich auch vom VfL Wolfsburg sowie vom Premier-League-Klub Newcastle United umworben.

    "Ich verstehe die ganze Hektik nicht", sagte 
    Lasoggas Mutter und Beraterin Kerstin der "Bild"-Zeitung: "Nach dem Urlaub werden die Sachen alle geklärt. Wo ist denn bitte das Problem? Er hat doch bis 2015 Vertrag bei Hertha.Der bullige Angreifer urlaubt noch bis zur kommenden Woche im türkischen Belek. Hertha hat dem Stürmer bereits ein Angebot über eine vorzeitige Vertragsverlängerung vorgelegt.

    Kommentar schreiben ()
  • Zoller will nur nach Köln

    Simon Zoller noch im Trikot des 1. FC Kaiserslauter. (Foto: imago/Ronald Wittek) 

    Wohin führt der Weg von Simon Zoller? Der Stürmer des 1. FC Kaiserslautern ist definitiv "erstligareif". Nach 13 Toren in der abgelaufenen Zweitliga-Saison für die "Roten Teufel" kann er sich seinen neuen Verein praktisch aussuchen. Und Zoller weiß auch wohin er möchte: "Ich will nur nach Köln! Das war immer mein Wunsch", sagt er nun der "Bild"-Zeitung.

    Lange war wohl auch Borussia Mönchengladbach in der Verlosung um den 22-Jährigen. Nun positioniert sich der Stürmer klar zum FC Köln. Der Wechsel geht wohl bald über die Bühne, es geht nur noch um die Ablöse. Drei Millionen Euro sind im Gespräch.

    Zoller hofft, dass es jetzt schnell geht: "Ich hoffe, dass es mit dem Wechsel jetzt möglichst schnell geht und ich Klarheit über meine Zukunft habe."


    Kommentar schreiben ()
  • Dortmund an Promes interessiert - was wird aus Schieber?

    Angelt sich der BVB das nächste Offensiv-Ass? Nach Ciro Immobile und Adrian Ramos sind die Borussen nach Informationen des "Express" nun an Quincy Promes von von Twente Enschende dran. Der Flügelstürmer reist zwar mit der Niederlande nicht zur WM, erzielte in dieser Saison jedoch elf Tore und bereitete weitere acht vor.

    Sein Berater äußert sich zu den Gerüchten vielsagend: "Es gibt viele Bundesligisten, die an Quincy Interesse haben." Anscheinend auch der BVB. Der soll den 22-Jährigen nach Informationen der "Bild"-Zeitung auch schon beobachtet haben.

    Auf dem Absprung steht derweil Julian Schieber. Nach Manager Michael Zorc bereits erklärte, man würde dem Stürmer keine Steine in den Weg legen, sieht es jetzt nach einer Ausleihe aus. Nach Informationen von "Sky Sport News HD" sind gleich drei Klubs von der Insel interessiert: West Ham United, Wigan Athletic und Celtic Glasgow. Ausgang weiter offen.
    Kommentar schreiben ()
  • Alex: "Sono molto emozionato di poter indossare la maglia del Milan e sono pronto a lottare" #weareacmilan http://pbs.twimg.com/media/BpYOIfHIEAEOct-.jpg

  • Milan verpflichtet Alex

    Die "Rossoneri" angeln sich den Defensivspezialist zum Nulltarif. Der Brasilianer spielte vorher bei Paris St. Germain und wechselt ablösefrei zum AC Mailand. Dem Vernehmen nach erhält Alex dort einen Zweijahres-Vertrag.

    Außerdem soll das Team des designierten neuen Trainers Filippo Inzaghi auch Flügelstürmer Jeremy Menez auf der Wunschliste haben. Der Franzose wäre zur neuen Saison ebenfalls ablösefrei zu haben.
    Kommentar schreiben ()
  • Medien: Stuttgart mit Nürnberg-Stürmer Ginczek einig
    Club-Stürmer Daniel Ginczek am 18. Spieltag gegen Hoffenheim. (Bildquelle: imago/Zink)

    Laut eines Berichtes der "Stuttgarter Zeitung" steht der Wechsel des Nürnberger Angreifers Daniel Ginczek zum VfB Stuttgart kurz vor dem Abschluss.

    VfB-Manager Fredi Bobic soll sich mit dem 23-Jährigen bereits geeinigt haben.
    Demnach fehle nur noch die
    Unterschrift des Offensivmannes auf dem vorliegenden Vertrag.

    Der nach wie vor
    an einem Kreuzbandriss laborierende Stürmer
    wäre der dritte Neuzugang nach Florian Klein (Salzburg) und Adam Hlousek (ebenfalls Nürnberg).

    In seinem bis 2016 laufenden Vertrag bei den abgestiegenen Franken steht eine Klausel, die es ihm gestattet, den Club für eine Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro zu verlassen - falls das Team aus der Bundesliga absteigt
    . Und genau das ist passiert.

    Momentan absolviert Ginczek, der sich die Verletzung im
    Februar zugezogen hatte, ein Reha-Programm. Er wird wohl noch drei bis vier Monate ausfallen. Spätestens im Oktober soll er wieder voll einsatzfähig sein.

    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 6/6/2014 4:19:26 AM
    Kommentar schreiben ()
  • von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 6/6/2014 4:19:11 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Keita wechselt zum AS Rom

    AS Rom hat sich mit Malis Nationalmannschaftskapitän Seydou Keita verstärkt. Der Routinier unterschreibt für eine Saison bei den Römern. Zuletzt stand der Mittelfeldspieler beim FC Valencia unter Vertrag. Mit dem FC Barcelona gewann er 2009 und 2011 die Champions League.
    Kommentar schreiben ()
  • Schweizer Nationalspieler Senderos wechselt zu Aston Villa

    Nach nur einem halben Jahr beim FC Valencia kehrt der Schweizer Nationalspieler Philippe Senderos in die englische Premier League zurück. Der 29-jährige unterschrieb am Donnerstag bei Aston Villa einen Vertrag über zwei Jahre.

    Für Senderos ist es nach dem FC Arsenal, FC Everton und FC Fulham bereits die vierte Station in England. "Ich bin sehr glücklich mich Aston Villa anzuschließen, einem großen Klub mit solch einer großen Geschichte. Das wird ein großer Schritt in meiner Karriere", erklärte der Genfer auf der Vereinshomepage. An diesem Freitag reist die Schweiz zur WM nach Brasilien.
    Kommentar schreiben ()
  • 1899 Hoffenheim an Südkoreaner Kim interessiert

    Die TSG Hoffenheim soll laut Informationen der "Bild"-Zeitung Interesse an dem Südkoreaner Jin-Su Kim haben.

    "Ja, wir befassen uns intensiv mit ihm. Er wäre eine sehr gute Verstärkung, weil er aggressiv ist, gut gegen den Ball arbeitet. Er spielt in Japan, ist auf der linken Außenverteidiger-Position gesetzt und der Star seiner Mannschaft", wird 1899-Manager Alexander Rosen zitiert.

    Der 21-jährige Kim ist mit Albirex Niigata in Japans J-League Siebter nach 14 Spieltagen. Bis 19. Juli ist dort - aufgrund der WM - Spielpause.
    Kommentar schreiben ()
  • Haraguchi zur Vertragsunterschrift bei Hertha

    Der Wechsel des Japaners Genki Haraguchi zu Hertha BSC ist nun auch offiziell perfekt. Der Neuzugang von Urawa Red Diamonds unterzeichnete am Donnerstag seinen Vertrag, nachdem er den obligatorischen Medizincheck absolviert hatte.

    Am Mittwochabend war der Stürmer in Berlin angekommen, wie der Verein auf seiner Webseite mitteilte. Der 23-jährige Haraguchi trifft beim Hauptstadtllub auf seinen Landsmann Hajime Hosogai.

    Die Verpflichtung des Japaners und die Vertragslaufzeit bis 2018 hatte Hertha BSC schon Ende Mai bekanntgegeben. Haraguchi gehört nicht zum Aufgebot seines Landes bei der WM in Brasilien.
    Kommentar schreiben ()
  • Lautern angelt sich Philipp Hofmann

    U21-Nationalspieler Philipp Hofmann wechselt von Schalke 04 zum 1.
    FC Kaiserslautern. Der 21-Jährige erhält bei den Roten Teufeln einen Vertrag bis 2017. In der vergangenen Saison hatte der Angreifer auf Leihbasis für den FC Ingolstadt gespielt. Über die Ablösesumme vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

    "Philipp Hofmann passt exakt in unser Anforderungsprofil.
    Er ist überdurchschnittlich talentiert, deutschsprachig und entwicklungsfähig. Zudem ist er Stammspieler in der deutschen U21-Nationalmannschaft und hat bereits in Ingolstadt und zuvor in Paderborn seine Qualität unter Beweis gestellt", sagte FCK-Sportdirektor Markus Schupp.

    Kommentar schreiben ()
  • Köln holt Japaner Osako aus München
    Japans Nationalspieler Yuya Osako. (Bildquelle: imago/AFLOSPORT)
    Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln hat den japanischen Nationalstürmer Yuya Osako verpflichtet. Der 24-Jährige wechselt vom Zweitligisten 1860 München an den Rhein und erhält einen Vertrag bis Juni 2017.

    Über die
    Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.
    "Dass er sich trotz anderer Angebote bereits vor Beginn der Weltmeisterschaft für uns entschieden hat, freut uns und ist ein sehr positives Signal für den 1. FC Köln", sagte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

    Osako war im Januar vom japanischen Klub Kashima Antlers zu den Löwen gewechselt, für die er in 15 Rückrundenpartien sechsmal traf. Mit Japan spielt Osako bei der WM in Brasilien in der Gruppe C gegen Kolumbien, Griechenland und die Elfenbeinküste.



    Kommentar schreiben ()
  • Der #effzeh hat den japanischen Nationalstürmer Yuya Osako verpflichtet: bit.ly/osako_wechselt…
  • 世界最高峰のブンデスリーガで更なる飛躍を遂げられることを確信しています#effzeh #osako http://pbs.twimg.com/media/BpXmX--IYAAkCJA.jpg


  • Ab auf die Insel: Emre Can spielt nächste Saison in der Premier League. (Foto: imago/MIS)

    Can wechselt zum FC Liverpool

    Der ehemalige Bayern-Spieler Emre Can verlässt den Bundesligisten Bayer Leverkusen und wechselt zur neuen Saison zum englischen Premier-League-Zweiten FC Liverpool.
    Nach Bayer-Angaben macht der U21-Nationalspieler von einer Ausstiegsklausel Gebrauch. Cans Vertrag mit Leverkusen lief noch bis 30. Juni 2017.

    Im
    Gespräch ist eine Ablösesumme von rund zwölf Millionen Euro.
    Can war vor der Spielzeit 2013/2014 für rund 5,5 Millionen Euro von Bayern München nach Leverkusen gekommen und erzielte für Bayer in 29 Erstligaspielen drei Tore.

    "Emre
    Can hat sich bei Bayer 04 Leverkusen in den vergangenen zwölf Monaten sehr schnell und positiv weiterentwickelt.
    Wir hätten Emre gerne in Leverkusen behalten, aber die Ausstiegsklausel ist Fakt seines Vertrages", erklärte Bayer-Geschäftsführer Michael Schade.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 6/5/2014 1:56:30 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Piqué verplappert sich - Fabregas zu Chelsea?

    Ein offenes Mikro auf einer Pressekonferenz ist  Barcelonas Gerard Piqué zum Verhängnis geworden: Der Innenverteidiger plauderte den Wechsel seines Teamkollegen Cesc Fàbregas aus, als er Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque die Neuigkeit vertraulich mitteilen wollte.

    Wie die Zeitung "El Paìs" berichtete, zeichnete das spanische Fernsehen den Ton auf, als Piqué in Washington del Bosque erzählte, dass Fabregas für "33 Millionen" die Katalanen verlassen werde, und zwar in Richtung London.
    Der ehemalige Arsenal-Spieler soll sich allem Anschein nach mit dem FC Chelsea einig sein.
    Kommentar schreiben ()

  • Bayerns Thomas Müller (li.) und BVB-Star Marco Reus. (Foto: imago/MIS)

    Medien: Barca scharf auf Müller und Reus

    Der FC Barcelona hat nach Informationen der spanischen Tageszeitung "
    El Mundo Deportivo" die beiden Nationalspieler Marco Reus von Borussia Dortmund und Thomas Müller von Bayern München ganz oben auf dem Wunschzettel stehen. "Der deutsche Weg" soll Barca demnach nach dem ersten titellosen Jahr seit 2007 zurück in die Erfolgsspur führen. Beide würden perfekt in das Konzept des neuen Trainer Luis Enrique passen, so das Blatt.

    Müller hatte zuletzt Klarheit über seine Rolle beim deutschen Meister in der Zukunft gefordert. Der WM-Torschützenkönig von 2010 hat noch einen Vertrag bis 2017 in München. "Ich steh' jetzt sicher nicht vor dem Absprung, kann aber auch keine Garantie für alle Zeiten abgeben", so Müller im Stern.

    Reus, der von der Spielergewerkschaft VDV zum Spieler der Saison gewählt worden war, hat ebenfalls bis 2017 einen Vertrag beim BVB, allerdings soll dieser eine Ausstiegsklausel beinhalten. Sein ehemaliger Mönchengladbacher Teamkollege Marc-André ter Stegen steht bereits bei Barca unter Vertrag.


    Kommentar schreiben ()

  • Benfica Lissabon hinter Köln-Juwel her


    Nach der
    Rückkehr in die Bundesliga droht der 1.
    FC Köln eins seiner größten Talente zu
    verlieren. Der 20-Jährige Yannick Gerhardt soll nach Informationen des "kicker" das Interesse von Benfica Lissabon geweckt haben. Die Portugiesen seien demnach
    bereit, knapp acht Millionen Euro Ablöse an die Domstädter zu zahlen.

    "Davon
    haben wir gehört", bestätigt Lizenzspieler-Chef Jörg Jakobs das Werben, das bislang nur über Dritte erfolgte. "Es wurden Gespräche mit Mittelsmännern geführt, aber wir haben kein konkretes schriftliches Angebot", sagte Jakobs.

    Bei den
    Mittelsmännern soll es sich um Spielerberater Roger Wittmann und pikanterweise Ex-FC-Verwaltungsrat Franz-Josef Wernze handeln. Wittmann lotste kürzlich Kevin Friesenbichler von Bayern München II zu Benfica, das den deutschen Talente-Markt im Fokus hat. Im vergangenen Sommer warb der Klub um den heutigen Nationalspieler Christoph Kramer, der aber von Bayer 04 nach Gladbach wechselte.

    Angesichts des
    Preises wäre ein Transfer des Youngsters nicht ausgeschlossen. "Es gibt für jeden Spieler eine Schmerzgrenze", sagte Jakobs. Das Mittelfeld-Talent absolvierte in der abgelaufenen Saison 29 Spiele für den FC und erzielte drei Treffer. (Foto: imago/Thomas Zimmermann)
    Kommentar schreiben ()
  • Aalen bedient sich in Fürth

    Zweitligist VfR Aalen hat Dominick Drexler vom Ligakonkurrenten Spvgg Greuther Fürth verpflichtet.
    Der Mittelfeldspieler erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 und soll in Aalen die linke Offensivseite verstärken. Der 24-Jährige könne auf der linken Außenbahn, aber auch zentral eingesetzt werden. Bei Greuther Fürth kam Drexler in der zurückliegenden Saison auf neun Einsätze und erzielte dabei ein Tor. Zuvor hatte er für Rot-Weiß Erfurt in der Dritten Liga gespielt.

    Kommentar schreiben ()


  • Bendtner beim VfB Stuttgart im Gespräch


    Nächste Sommerpause, neue Gerüchte um Nicklas Bendtner: Wie schon im vergangenen Sommer spekuliert wurde, soll der dänische Stürmer erneut vor einem Wechsel vom FC Arsenal in die Bundesliga stehen.

    Der 26-Jährige steht nach "kicker"-Informationen beim VfB Stuttgart hoch im Kurs - Coach Armin Veh hatte den Angreifer bereits letzten Sommer zu Eintracht Frankfurt lotsen wollen. Bendtner, der in der vergangenen Premier-League-Saison auf lediglich neun Einsätze kam, wäre zwar ablösefrei zu haben, doch sein auf drei Millionen Euro kolportiertes Gehalt könnte den VfB abschrecken. (Foto: imago/HochZwei/International)

    Kommentar schreiben ()
  • Lam wechselt nach Fürth

    Der Hamburger SV verliert mal wieder ein Talent: Defensiv-Allrounder Zhi Gin Lam verlässt die Hanseaten und schließt sich der SpVgg Greuther Fürth an. Der 23-Jährige kostet die Kleeblätter rund 200.000 Euro Ablöse und erhält einen Dreijahresvertrag.

    Lam feierte im September 2011 sein Bundesliga-Debüt im Trikot des HSV, kam seither aber nur zu 19 weiteren Einsätzen im Fußball-Oberhaus.
    Kommentar schreiben ()
  • Gladbach buhlt um Choupo-Moting

    Spätestens
    seit seinem sehenswerten Testspiel-Tor gegen die DFB-Elf ist Kameruns Eric-Maxim Choupo-Moting in aller Munde. Auf den Einkaufszetteln europäischer Topklubs steht der ablösefreie Noch-Mainzer allerdings schon länger. Nach "kicker"-Informationen hat der 25-Jährige seit "geraumer Zeit ein konkretes Angebot" der Fohlen vorliegen.

    Doch die Konkurrenz der Gladbacher ist groß: Auch der FC
    Schalke 04 und der AS Rom sollen an dem Offensivmann interessiert sein. Auch wenn die beiden anderen Klubs mit der Champions League locken können, sollte der Mainzer, der in der abgelaufenen Saison zehn Treffer in 32 Partien erzielte, die größten Stammplatzchancen in Gladbach haben.

    Kommentar schreiben ()
  • Nicht nur beim VfL Wolfsburg, auch in der brasilianischen Nationalmannschaft gehört Luiz Gustavo mittlerweile zu den absoluten Leistungsträgern. Dies hat offenbar auch der FC Barcelona festgestellt, der nach einer titellosen Saison dabei ist, mit Hilfe des neuen Trainers Luis Enrique seinen Kader neu aufzustellen. Wie der "kicker" berichtet, klopften die Katalanen in der Vergangenheit bereits öfter beim VfL wegen Gustavo an.

    Der Vertrag des früheren Münchners läuft noch bis 2018, allerdings kann er Wolfsburg wohl für eine festgeschriebene Ablösesumme von 25 Millionen Euro verlassen. Aktuell sei er "zufrieden", gab Gustavo zu Protokoll. Doch sollte der Gigant Barca ernst machen, dürfte der 26-Jährige ins Grübeln kommen.

    Hinfällig ist aber wohl das Interesse von Inter Mailand. Die ebenfalls für die Europa League qualifizierten Nerazzurri fragten nach "kicker"-Informationen beim VfL an, kassierten aber eine Absage.

    Die WM im eigenen Land bietet Gustavo in jedem Fall die Möglichkeit, auf ganz großer Bühne zu glänzen. Spätestens im August wird sich zeigen, ob sie für ihn zum großen Sprungbrett wird. (Foto: imago/AFLOsport)

    Kommentar schreiben ()
  • Diego Costa jubelt wohl künftig für den FC Chelsea. (Foto: dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • Diego Costa besteht Medizincheck der Blues

    Der Wechsel von Atletico Madrids Stürmerstar Diego Costa zum FC Chelsea ist wohl nur noch Formsache. Nach Informationen des "Guardian" hat der Spanier bereits den Medizincheck in London bestanden.

    Der gebürtige Brasilianer, der in der abgelaufenen Saison für den Champions-League-Finalisten in 51 Pflichtspielen 36 Tore erzielt hatte, gilt als Wunschstürmer von Chelsea-Trainer José Mourinho. Als Ablöse für den 25 Jahre alte WM-Teilnehmer sind rund 40 Millionen Euro im Gespräch.
    Kommentar schreiben ()
  • Medien: Hertha mit Heitinga einig

    Niederländischen Medienberichten zufolge verdichten sich die Anzeichen für einen Wechsel von Abwehrspieler John Heitinga zu Hertha BSC.
    Wie der Fernsehsender NOS und die Zeitung "De Telegraaf" berichten, soll der 30 Jahre alte Verteidiger einen Zweijahresvertrag beim Hauptstadtklub unterschreiben.

    Eine mündliche Vereinbarung soll bereits getroffen worden sein, noch stünde allerdings der obligatorische Medizincheck aus.

    Heitinga spielte zuletzt beim englischen Premier-League-Absteiger FC Fulham unter Trainer Felix Magath. Im Aufgebot der niederländischen Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft in Brasilien wurde er nicht berücksichtigt.

    Kommentar schreiben ()
  • SV Sandhausen mit weiteren Neuverpflichtungen

    Der Zweitligist hat seine Neuzugänge acht und neun bekanntgegeben.
    Rechtsverteidiger Moritz Kuhn kommt von Drittliga-Aufsteiger SG Sonnenhof Großaspach, der rechte Außenbahnspieler Jim-Patrick Müller vom SSV Jahn Regensburg. Kuhn und Müller erhalten jeweils Zweijahresverträge. Nun soll nur noch ein weiterer Stürmer den Kader der Kurpfälzer verstärken.
    Kommentar schreiben ()
  • Kandziora wechselt nach Osnabrück

    Linksverteidiger Marcel Kandziora wechselt vom FSV Frankfurt in die 3. Liga zum VfL Osnabrück. Über die Vertragslaufzeit des 24-Jährigen machte der VfL zunächst keine Angaben. Für den SV Sandhausen und den FSV Frankfurt bestritt Kandziora insgesamt 31 Zweitliga-Spiele.
    Kommentar schreiben ()
  • Darmstadts Aufstiegsheld verlässt die Lilien

    Elton da Costa trägt bald nicht mehr das Lilien-Trikot. (Foto: imago/osnapix) 


    Elton da Costa und Darmstadt 98 konnten sich nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. Das gab der Zweitliga-Aufsteiger auf seiner Homepage bekannt. Der scheidende da Costa hatte mit seinem Tor zum 4:2 in der Nachspielzeit der Verlängerung im Relegationsspiel bei Arminia Bielefeld die Rückkehr der Darmstädter nach 21 Jahren in die 2. Liga perfekt gemacht.

    Trotz Verhandlungen konnten sich beide Seiten nicht auf ein neues Arbeitspapier einigen. Da Costa auf der Homepage: "Gerne hätte ich weiter für den SV 98 gespielt. Allerdings haben die Gespräche mit dem Verein letztendlich leider nicht zu einer Einigung geführt. Ich trage die Lilie aber weiterhin fest in meinem Herzen und wünsche den Verein alles Gute für die 2.Liga-Saison."

    Neben da Costa verlassen auch Benjamin Beier, Mario Barusic, Steven Braunsdorf, Uwe Hesse, Josip Landeka, Benjamin Maas, Markus Ziereis und Julian Ratel den Verein.

    Kommentar schreiben ()
  • Eric Maxim Choupo-Moting könnte in der neuen Saison für Schalke stürmen.(Foto:imago/MIS)
    Schnappt sich Schalke 04 Choupo-Moting?

    Der
    FC Schalke 04 ist auf der Suche nach einem neuen Angreifer. Weil  Trainer Jens Keller offensiv flexibler agieren möchte und Adam Szalai bisher die Erwartungen nicht erfüllt hat, wird nach einem dribbelstarken Partner für Klaas-Jan Huntelaar gefahndet, der mit dem Niederländer ein Sturmduo bilden könnte.

    Wie mehrere Medien berichten, soll
    Eric Maxim Choupo-Moting
    im Blickfeld der Knappen stehen. Großer Vorteil für S04: Der Vertrag des Mainzers läuft aus, er könnte im Sommer ablösefrei wechseln.

    Der 25-Jährige nat in der abgelaufenen Spielzeit mit zehn Toren auf sich aufmerksam gemacht und erlebte seinen Durchbruch, nachdem ihm einige schon den Stempel „ewiges Talent“ verpasst hatten. Zuletzt glänzte er mit einem Treffer für Kamerun im Testspiel gegen Deutschland.

    Vieles spricht allerdings dafür, dass Choupo-Moting sich
    erst nach der WM für einen Verein entscheiden wird.
     Mit guten Leistungen will er seinen Marktwert noch einmal steigern, bevor er irgendwo unterschreibt. "Er hat sich durch tolle Leistungen in den letzten Monaten in die Position gebracht, wo er sich aussuchen kann, wo er hingeht. Dafür hat er sehr hart gearbeitet. Er spielt jetzt erst mal die WM und wird fokussiert bleiben", erklärte sein Berater Roger Wittmann bei "Goal.com".

    Schalke muss also wohl namhafte Konkurrenz fürchten.
    So war zuletzt der AS Rom als neuer Arbeitgeber gehandelt worden. Aber auch ein Verbleib bei Mainz 05 soll nicht ausgeschlossen sein, nachdem Trainer Thomas Tuchel, mit dem der Stürmer ein schwieriges Verhältnis hatte, sich verabschiedet hat.


    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 6/4/2014 1:30:02 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Timm Klose nach Stuttgart?

    Die Personalplanungen beim
    VfB Stuttgart laufen auf Hochtouren.
    Nun haben Manager Fredi Bobic und der neue Trainer Armin Veh wohl ein Auge auf Timm Klose geworfen. Wie die "Sport Bild" berichtet, soll der Wolfsburger Abwehrspieler Druck auf die Platzhirsche in der Innenverteidigung,Antonio Rüdiger und Georg Niedermeier, machen.

    Klose wechselte vor der vergangenen vom 1.
    FC Nürnberg zu den Wölfen, konnte aber dort nicht über die Rolle eines Ergänzungsspielers hinaus. Sein Vertrag läuft noch bis 2017.
    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 6/4/2014 1:16:06 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Düsseldorf holt Schmitz aus Bremen

    Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat Linksverteidiger Lukas Schmitz von Werder Bremen verpflichtet. Der 25-Jährige, der in der vergangenen Saison nur drei Spiele für die Norddeutschen absolvierte, erhält am Rhein einen Vertrag bis 2016. Fortuna habe "mit einer super Stadt, tollen Fans und einem außergewöhnlichen Stadion, das größer ist, als das von vielen Erstligisten" das Potenzial zum Aufstieg, sagte Schmitz.

    Der auch im Mittelfeld einsetzbare Profi bestritt für Schalke 04 und Werder insgesamt 104 Bundesliga-Spiele und erzielte dabei zwei Tore.
    Für die Königsblauen kam er zudem achtmal in der Champions League zum Einsatz.
    Kommentar schreiben ()
  • Dogan verlängert in Braunschweig um ein Jahr

    Innenverteidiger Deniz Dogan bleibt ein weiteres Jahr bei Eintracht Braunschweig. Der Zweitligist verlängerte nach eigenen Angaben den Vertrag mit dem 34 Jahre alten Abwehrspieler bis 2015. Der zuvor in Osnabrück und Lübeck aktive Dogan spielt seit 2007 in Braunschweig und absolvierte in der vergangenen Erstliga-Saison 23 Einsätze für die Eintracht.
    Kommentar schreiben ()
  • Angeblich denkt der FC Bayern an Schweinsteiger-Verkauf

    Der britisch-spanische Journalist Graham Hunter will erfahren haben, dass Rekordmeister FC Bayern an einen Verkauf von Bastian Schweinsteiger denkt. "Nach der Meinung von Pep Guardiola passt Schweinsteiger nicht zu dem schnellen Spiel, den der Trainer beim FC Bayern spielen lassen möchte", sagte Hunter in der Radionsendung "talkSPORT".

    Falls Schweinsteiger tatsächlich zum Verkauf stünde, sei sein alter Coach interessiert: Louis van Gaal, der zur neuen Saison Manchester United übernimmt, würde sich sehr über dessen Verpflichung freuen, so Hunter.
    Kommentar schreiben ()

  • Kommentar schreiben ()
  • Wilde Gerüchte um Schmelzer aus Italien

    Marcel Schmelzer soll angeblich bei Inter Mailand auf dem Zettel stehen. Wie die "Gazzetta dello Sport" erfahren haben will, bereiten die Italiener ein Angebot an Borussia Dortmund vor. Falls man die Offerte (etwa zehn Millionen Euro) ablehne, soll Inter bereit sein, den offensiven Mittelspieler Ricardo Alvarez anzubieten.

    Schmelzer wurde beim BVB und nun auch bei der Nationalmannschaft von Youngster Erik Durm verdrängt. Man darf gespannt sein, ob sich der 26-Jährige tatsächlich Gedanken über eine Luftveränderung macht.

    Kommentar schreiben ()
  • Ginter-Wechsel zum BVB noch vor der WM perfekt?

    Mathias Ginter fährt mit zur WM nach Brasilien. (Foto: imago/Avanti) 

    Neu-Nationalspieler Mathias Ginter ist eine der größten Überraschungen im WM-Kader von Bundestrainer Joachim Löw. Der Defensiv-Allrounder vom SC Freiburg könnte nun auch auf Vereinsebene den nächsten großen Schritt machen. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung soll der Wechsel zu Borussia Dortmund noch vor der WM über die Bühne gehen.

    Ginters Berater, Oliver Fischer, bestätigte den Wechselwunsch bereits: "Matthias ist einfach jetzt schon bereit für etwas ganz Großes. Nun wäre es ein schöner Abschluss, wenn noch vor der WM der Wechsel zustande kommt."

    In Freiburg hat man die Hoffnung auf einen Verbleib des Shootingstars jedoch noch nicht aufgegeben. SC-Präsident Fritz Keller sagte gegenüber der "Bild": "Er braucht jetzt Spielpraxis und die bekommt er regelmäßig nur bei uns. Danach steht ihm die ganze Welt offen."

    Scheitern könnte der Wechsel dennoch wohl nur noch an den Forderungen der Freiburger. Die möchten 13 Millionen Euro Ablöse für den Nationalspieler. Aktuell zu viel für den BVB. Eine Entscheidung wird es wohl dennoch in den kommenden Tagen geben.

    Ginter jedenfalls möchte nur zum BVB, hatte sogar ein Angebot des FC Bayern vorliegen. Auch Arsenal London, Manchester City und der FC Liverpool hatten angefragt. Jetzt muss sich nur zeigen, ob der Wechsel zu seinem Wunschverein auch klappt.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Björn Wannhoff, T-Online.de 6/4/2014 7:36:42 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Das sagt Matthias Ginter zu einem möglichen Transfer zum BVB: zum Video!
    Ginter träumt schon vom Champions-League-Finale
    Zunächst fliegt der 20-Jährige aber mit dem DFB-Tross zur WM nach Brasilien.

    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Björn Wannhoff, T-Online.de 6/4/2014 7:36:38 AM
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017