Alle News vom Transfermarkt
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt

+++ Hier geben wir Ihnen einen Überblick über alle Aktivitäten und aktuelle Verhandlungen sowie bereits feststehende Vereinswechsel. +++

    Kommentar schreiben ()

    Neues von Sami Khedira

    Seit Wochen wird über einen Abschied von Sami Khedira bei Real Madrid spekuliert. Mal Arsenal, mal der FC Bayern, mal Chelsea. Denkste!! Denn geht es nach Real-Coach Carlo Ancelotti spielt der Weltmeister auch künftig für den Champions-League-Sieger.

    "Er wird uns nicht verlassen. Er ist ein Spieler von Real Madrid und hat einen Vertrag bis 30. Juni 2015 und das ist alles, was es dazu zu sagen gibt", wird Madrids Trainer in der "Bild" zitiert. Mal abwarten. Von dieser Warte aus, ist im Fall Sami Khedira damit noch längst nicht das letzte Wort gesprochen. Zumindest steht der Weltmeister noch nicht einmal im Kader von Real für den UEFA-Super-Cup in Cardiff gegen den FC Sevilla.
    Kommentar schreiben ()

    Gary Medel zu Inter Mailand


    Der Wechsel des chilenischen Nationalspielers Gary Medel zum italienischen Erstligisten Inter Mailand ist perfekt. Der 27-Jährige trainierte bereits das erste Mal mit seinen neuen Teamkollegen, wie der Traditionsclub mitteilte.


    «Ich bin sehr froh, zu einem großartigen Club mit vielen großartigen Spielern zu wechseln. Ich hoffe, wir werden in dieser Saison erfolgreich sein», sagte Medel.

    Kommentar schreiben ()

    Benedikt Höwedes steht im Fokus von Arsenal London (Quelle: imago/Revierfoto) 

    Arsenal an Höwedes interessiert?


    Laut einem Bericht des "Daily Express" sind die Gunners an einer Verpflichtung von Benedikt Höwedes interessiert.

    Wegen dem Weggang des ehemaligen Kapitäns Thomas Vermaelen nach Barcelona, suchen die Londoner nach einem neuen Innenverteidiger. Schalke 04 wird seinen Weltmeister aber wohl nicht hergeben wollen.
    Kommentar schreiben ()
    Guten Morgen wünsche ich euch.
    Ich wollte euch mitteilen, dass ich mich dazu entschieden habe trotz eines sehr lukrativen Angebotes von Benfica Lissabon beim FSV Mainz 05 meinen Vertrag zu erfüllen. Um damit auch die ganzen Spekulationen zu beenden. Ich fühle mich sehr wohl im Verein und sehe mich hier noch nicht am Ende meiner Entwicklung. Vorallem jetzt in einer schwierigeren Phase will ich Verantwortung übernehmen und nicht davon laufen. Euer Loris
    Loris Kariusvia Facebook am 8:40

    Loris Karius bleibt


    Der Torwart von Mainz 05 hat die internationalen Angebote ausgeschlagen und wird seinen bis 2015 laufenden Vertrag einhalten. Auch über eine Vertragsverlängerung wurde bereits nachgedacht.

    Karius hat im Fokus von Liverpool und Benfica Lissabon gestanden. Die Portugiesen hatten sogar ein lukratives Angebot für den 21-Jährigen abgegeben.
    Kommentar schreiben ()

    Matthias Ostrzolek wechselt vom FCA zum HSV. (Quelle: imago/Krieger) 

    HSV schnappt sich Wunschverteidiger

    Matthias Ostrzolek vom FC Augsburg unterschreibt heute beim Hamburger Sportverein einen Dreijahresvertrag. Der 24-Jährige absolvierte laut HSV am Nachmittag bereits den obligatorischen Medizincheck.

    Nach einigen Unstimmigkeiten bezüglich der Ablösesumme, hatten sich die Vereine auf  2,75 Millionen Euro geeinigt.

    Mit dem Linksverteidiger bekommt Nationalspieler Marcell Jansen auf seiner Position neue Konkurrenz. 
    Kommentar schreiben ()


    Foto: imago/Eibner

    Bonhof hat "Probleme" mit Bayerns Transfergebaren


    Im Transferstreit um Super-Talent Sinan Kurt hat Mönchengladbachs Vize-Präsident Rainer Bonhof das Verhalten der Verantwortlichen des FC Bayern kritisiert. "Hinter dem Rücken einen Vertrag mit einem 17-Jährigen abzuschließen, der eigentlich noch einen Vertrag bei uns hat, damit haben wir Probleme", sagte Bonhof auf dem "Fußballgipfel" der "Rheinischen Post".


    Kurt sollte eigentlich in dieser Saison an die erste Mannschaft der Borussia herangeführt werden, doch der Mittelfeldspieler einigte sich mit dem Rekordmeister über einen Wechsel. Weil der mittlerweile 18-Jährige aber ein bis 2016 gültiges Arbeitspapier hat, feilschen die beiden Klubs nun um die Ablöse.


    Bonhof wünscht sich eine baldige Lösung.
    "Es ist keine schöne Situation. Auch für ihn persönlich nicht. Aber wir stehen nach wie vor zu dem Jungen, so dass er sich bei uns präsentieren kann", so Bonhof. Allerdings sei man "im Moment nicht in Kontakt mit den Bayern".

    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Björn Lücker 8/12/2014 5:49:09 AM
    Kommentar schreiben ()

    Djourou bleibt endgültig beim HSV


    Der
    Hamburger SV hat den Schweizer Nationalspieler Johan Djourou nun endgültig verpflichtet. Der Bundesligist zog die vereinbarte Kaufoption und verstärkt den Kader mit dem in der vergangenen Saison vom FC Arsenal ausgeliehenen Abwehrspieler.

    Die Gunners, die Djourou davor bereits ein halbes Jahr an Hannover ausgeliehen hatten, bestätigten dies am Donnerstag auf der Klub-Homepage.
    Über die Ablösesumme für den Innenverteidiger, der bei dem Londoner Klub noch einen bis 2015 laufenden Vertrag hatte, wurde nichts bekannt.
    Kommentar schreiben ()

    Anthony Modeste im neuen Bundesliga-Trikot von 1899 Hoffenheim. (Bild: imago/Geisser)

    1899-Torjäger Modeste zu Hertha BSC?


    Laut Informationen von Sky Sport News steht der französische Stürmer Anthony Modeste von 1899 Hoffenheim kurz vor einem Wechsel zur Hertha. Der 26-Jährige soll sich mit beiden Seiten bereits einig sein.

    Der
    Angreifer, der in der vergangenen Saison 12 Tore in 29 Bundesligapartien für die Kraichgauer erzielte, steht in Hoffenheim noch bis 2016 unter Vertrag.

    Eigentlich sollte der Mittelstürmer, der einen Marktwert 5,5 Millionen Euro aufweist, längst beim russischen Erstligisten Lokomotive Moskau spielen. Doch der Transfer platzte trotz erfolgreich absolviertem Medizincheck in allerletzter Sekunde.

    Kommentar schreiben ()


    Robinho vom AC Mailand. (Bild: imago/Insidefoto)

    Leihe perfekt: Robinho kehrt zum FC Santos zurück


    Der 92-malige brasilianische Nationalspieler Robinho kehrt zu seinem Stammverein FC Santos zurück. Der 30-Jährige wechselt bis zum Ende der Saison 2014/15 auf Leihbasis vom AC Mailand zum einstigen Pelé-Klub.

    "Der König der Übersteiger kommt nach Hause", hieß es auf der Santos-Homepage. Robinho hatte für den Klub bis 2005 gespielt und war danach zu Real Madrid gewechselt. Manchester City hatte den Angreifer 2010 an Santos verliehen. Bei Milan, wo er seit 2010 unter Vertrag steht, spielte der Großverdiener zuletzt keine Rolle mehr.

    Kommentar schreiben ()
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Björn Lücker 8/7/2014 8:55:35 AM
    Kommentar schreiben ()

    Benzema verlängert bei Real


    Der französische Nationalspieler
    Karim Benzema bleibt dem spanischen Rekordmeister Real Madrid treu.
    Der 26 Jahre alte Angreifer verlängerte seinen im kommenden Jahr auslaufenden Vertrag bei den Königlichen bis 2019. Das bestätigte der Champions-League-Sieger auf der Klub-Website.

    Benzema war 2009 Olympique Lyon nach Madrid gewechselt und absolvierte 2013/14 mit 23 Toren und 15 Vorlagen in 50 Pflichtspielen seine bisher beste Saison für Real.
    Bei der WM in Brasilien gehörte er zu den Stars, bis Frankreich im Viertelfinale am späteren Weltmeister Deutschland scheiterte (0:1).
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Jan Vogel 8/6/2014 6:14:46 PM
    Kommentar schreiben ()
    Mexikos Kapitän Rafael Marquez wechselt in die Serie A

    Rafael Marquez, Kapitän der mexikanischen Nationalmannschaft, wechselt aus seinem Heimatland zurück nach Europa zum italienischen Erstligisten Hellas Verona.
    Das teilte sein ehemaliger Verein Klub Leon auf seiner Website mit.

    Marquez unterschrieb laut italienischen Medien einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr.


    Der 35-jährige Abwehrspieler ist der einzige Fußballer, der seine Nationalmannschaft bei vier aufeinanderfolgenden Weltmeisterschaften angeführt hat und spielte
    unter anderem sieben Jahre für den FC Barcelona.
    Kommentar schreiben ()
    Seine Zeit in Mainz ist vorbei: Nicolai Müller. (Foto: Imago/Martin Hoffmann)

    Müller
    sagt der Mannschaft adé

    Der Wechsel des Mainzer Mittelfeldspielers Nicolai Müller zum Hamburger SV steht unmittelbar bevor. Wie Mainz 05 bestätigte, hat sich der 26-Jährige bereits von der Mannschaft verabschiedet und ist auf dem Weg in den Norden.

    Am Dienstag soll er die obligatorische medizinische Untersuchung in Hamburg absolvieren, am Donnerstag könnte er erstmals mit der Mannschaft trainieren.


    Als Ablöse stehen aktuell 4,5 Millionen Euro im Raum.
    von Nils Tittizer bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 8/4/2014 7:21:16 PM
    Kommentar schreiben ()
    Argentiniens Superstar Angel Di Maria steht angeblich auf dem Wunschzettel des FC Bayern (Foto: imago / Photoarena)

    FC Bayern angeblich an Real-Star
    Di Maria interessiert


    Bahnt sich beim FC Bayern München ein spektakulärer Wechsel an? Wie die seriöse "Times" berichtet, ist der Rekordmeister angeblich an einer Verpflichtung von Real-Star Angel
    Di Maria interessiert.


    Wie das Blatt weiter schreibt, sollen sich die
    Bayern bereits "nach den persönlichen Bedingungen des Angreifers" erkundigt haben. Zudem will die "Times" erfahren haben, dass der argentinische Nationalstürmer einen Wechsel zu den Münchnern bevorzugt.

    Zuletzt hatte vor allem Manchester United großes Interesse gezeigt. Angeblich sollen die Briten bereit sein, 69 Millionen Euro für den Argentinier auszugeben.
    Der Scheich-Klub Paris Saint Germain soll laut "Marca" sogar bereit sein, 80 Millionen Euro für den Superstar hinzublättern.

    Bei solchen utopischen Summen
    würden die Bayern sicher nicht mitbieten, auch wenn Di Maria im Angriff eine echte Verstärkung wäre. Zuletzt sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bei "Sport 1": "In Spanien spielen Eitelkeiten zwischen den großen Klubs eine Rolle: Wer kauft um teuersten ein? Wer holt den größeren Star? Solche Eitelkeiten leisten wir uns hierzulande nicht und das ist auch gut so."
    von Björn Lücker bearbeitet von Nils Tittizer 8/4/2014 11:27:11 AM
    Kommentar schreiben ()

    VfB Stuttgart leiht Chelsea-Profi aus


    Der VfB Stuttgart kann in der nächsten Saison auf die Dienste von Oriol Romeu bauen. Der Mittelfeldspieler kommt für ein Jahr auf Leihbasis vom FC Chelsea. Der 22-jährige Spanier stammt aus der Jugend des FC Barcelona und war zuletzt an den FC Valencia ausgeliehen. Dort kam er in der vergangenen Spielzeit 13 Mal zum Einsatz.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Jan Vogel 8/4/2014 7:44:18 AM
    Kommentar schreiben ()
    Verstärkt Benitez die Fohlen?

    Borussia Mönchengladbach soll nach den Abgängen von Luuk de Jong und Peniel Mlapa einen Stürmer-Ersatz gefunden haben. Jorge Benitez soll nach Informationen der "Bild" bereits einen Medizincheck in Gladbach absolviert haben.

    Weil der flinke Angreifer so schnelle Haken schlägt, nennen ihn seine Mitspieler "Conejo" - Kaninchen.
    Auch der BVB und Werder Bremen sollen ihre Fühler nach dem 21-jährigen Paraguayer ausgestreckt haben, der in der Liga für den Verein Club Guarani 17 Tore in 12 Spielen geschossen hat.

    Fohlen-Sportdirektor hält sich allerdings noch bedeckt: "Wir kennen ihn, er ist ein interessanter Spieler."
    Kommentar schreiben ()
    Mario Balotteli bereitet sich aktuell mit dem AC Mailand auf die neue Saison vor. (Foto: imago/Buzzi)

    Balotelli zurück auf die Insel?


    Wie der "Sunday Express" berichtet, soll der FC Liverpool heiß auf Milan-Star Mario Balotelli sein. Dem Blatt zufolge verlangt der AC Mailand für seinen bulligen Angreifer mittlerweile 17,5 Millionen Euro.

    "Er ist groß, er ist schnell, er hat ein wahnsinniges Ballgefühl, er schießt Tore und er ist noch jung", schwärmt Reds-Coach Brendan Rodgers vom 23-Jährigen.


    Balotellis Vertrag bei den Rossoneri läuft noch bis 2017.
    von Nils Tittizer bearbeitet von Jan Vogel 8/4/2014 7:22:36 AM
    Kommentar schreiben ()
    Schnappt sich 96 einen Ex-Dortmunder?

    Hannover 96 ist noch auf der Suche nach einer Verstärkung in der Abwehr. Dabei sollen die Niedersachsen laut "Bild.de" in der Türkei fündig geworden sein. Demnach steht der Dortmunder Jugendspieler Koray Günter auf deren Wunschliste.

    Der
    U20-Nationalspieler war erst im Januar vom BVB zum türkischen Erstligisten Galatasaray Istanbul gewechselt und hat dort einen Vertrag bis 2018. Allerdings besitzt die Borussia eine Rückkaufoption über sieben Millionen Euro für den 19-Jährigen.

    Zudem soll Hannover auch ein Auge auf WM-Teilnehmer El Arbi Hillel Soudani geworfen haben. 96-Manager Dirk Duffner war am Wochenende nach Zagreb gereist, um sich den 26-jährigen Algerier anzuschauen.

    "Ich hoffe, dass diese Woche endlich alles über die Bühne geht", sagte 96-Boss Martin Kind.
    Kommentar schreiben ()

    Real Madrid holt Costa Ricas Torhüter Navas

    Der spanische Rekordmeister
    Real Madrid hat Costa Ricas Nationaltorhüter
    Keylor Navas verpflichtet.
    Dies gaben die Madrilenen am Sonntagabend bekannt.


    Der 27-Jährige kommt aus Levante und erhält beim Champions-League-Sieger einen
    Sechsjahresvertrag.
    Navas, WM-Teilnehmer mit Costa Rica, wird am Dienstag in
    Madrid vorgestellt.

    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Jan Vogel 8/3/2014 7:42:51 PM
    Kommentar schreiben ()
    "Bild": Leverkusen und HSV wollen Papadopoulos leihen

    Zieht es Kyriakos Papadopoulos nach Hamburg oder nach Leverkusen? (Foto: imago/Eibner)

    Passiert noch etwas mit Kyriakos Papadopoulos? Der Schalker Innenverteidiger hatte eine schwere Zeit mit vielen Verletzungen hinter sich. In der Vorbereitung kann der kantige Grieche voll mitziehen. Wegen des Überangebots in der Abwehr denkt man bei den Knappen aber wohl wohl über ein Ausleihgeschäft nach.

    Wie die „Bild“ berichtet, sollen
    sowohl
    Bayer Leverkusen als auch der Hamburger SV an Papadopoulos Interesse haben.
    Allerdings steht auch immer wieder ein Verkauf oder Leihe von Felipe Santana im Raum. Beide Innenverteidiger werden die Königsblauen aber auf keinen Fall abgeben.


    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Nils Tittizer 8/2/2014 5:37:09 AM
    Kommentar schreiben ()
    Mexikos WM-Held geht nach Malaga

    Der mexikanische Nationaltorhüter Guillermo Ochoa wechselt zum FC Malaga in die Primera Division.
    Der 29-Jährige unterschrieb einen Vertrag für drei Spielzeiten.Der Keeper kommt ablösefrei vom französischen Verein AC Ajaccio, der zuletzt in die 2. Liga abgestiegen war.

    Bei der WM in Brasilien hatte sich Ochoa auch in Europa einen Namen gemacht.
    Vor allem bei Mexikos 0:0 in der Vorrunde gegen den Gastgeber hielt er hervorragend. Ochoa begann seine Karriere beim Club America in Mexiko-Stadt bevor er nach Korsika ging. Die spanische Liga hatte er stets als seinen Traum bezeichnet.


    Kommentar schreiben ()
    (Foto: imago/Facebook)


    Stuttgart schnappt Arsenal Toptalent weg

    Der Jugendabteilung des VfB Stuttgart kann einen wahren Transfercoup feiern: Die Schwaben haben sich die Dienste des 15-jährigen Toptalents Georgios Spanoudakis gesichert. Der deutsche U15-Nationalspieler kommt vom FC Barcelona wird ab sofort die B-Jugend des VfB verstärken.

    Spanoudakis war vor fünf Jahren von Eintracht Frankfurt zum FC Barcelona gewechselt und hat dort die fußballerische Ausbildung in der berühmten Jugendakademie "La Masia" genossen.


    "Ich bin sehr glücklich, dass ich bei
    einem großartigen Klub wie dem VfB Stuttgart spielen kann und kann die neue Saison kaum erwarten.
    Vielen Dank FC Barcelona für fünf unvergessliche Jahre", schrieb er bei Facebook und postete gleich noch ein Bild im neuen Dress dazu.


    Zuvor hatten verschiedene Medien
    vermeldet, dass sich Spanoudakis dem FC Arsenal anschließen wird.
    Offensichtlich ist der VfB aber erfolgreich dazwischen gegrätscht.




    von Björn Wannhoff, T-Online.de bearbeitet von Nils Tittizer 8/1/2014 11:51:56 AM
    Kommentar schreiben ()
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Nils Tittizer 8/1/2014 11:51:50 AM
    Kommentar schreiben ()
    Hertha will Mukhtar gern halten

    Die starken Leistungen der deutschen U19-Europameister werden auch von den Vereinen registriert. Nachdem Werder Bremen bekundet hat, dass man Davie Selke gerne halten möchte, hat nun auch Hertha BSC nochmals unterstrichen, dass man mit Finaltorschütze Hany Mukhtar verlängern möchte. "Wir möchten ihn gerne halten und haben ihm bereits im Oktober einen Vertrag vorgelegt, den er bislang leider noch nicht unterschrieben hat", sagte Trainer Jos Luhukay. Mukhtars Kontrakt läuft im Sommer nächsten Jahres aus, dann könnte er die Berliner ablösefrei verlassen.
    Kommentar schreiben ()
    Hummels nach Manchester, Ilori zum BVB?

    Jetzt wird’s richtig wild: Der "Daily Mirror" vermeldet, dass Weltmeister Mats Hummels von Borussia Dortmund demnächst zu Manchester United wechseln könnte. Beide Klubs sollen sich angeblich weitgehend einig sein, die Ablöse beträgt demnach rund 25 Millionen Euro.


    Laut dem Blatt kommt der Wechsel aber nur zustande, wenn Tiago Ilori, seines Zeichens Innenverteidiger vom FC Liverpool, als Hummels-Ersatz zum BVB kommt, zunächst als Leihgabe für ein Jahr.


    Wenigstens lassen sich die Engländer immer etwas Neues einfallen….



    Kommentar schreiben ()
    Mainz: Müller nicht im Kader und vor dem Abschied

    Der Transfer von Nicolai Müller vom FSV Mainz 05 zum Ligakonkurrenten Hamburger SV wird
    immer wahrscheinlicher.
    Der 26-Jährige stand beim Europa-League-Qualifikationsspiel der Rheinhessen gegen Asteras Tripolis (1:0) nicht einmal mehr im Kader.


    Der neue  Trainer Kasper Hjulmand begründete den Verzicht auf den  Mittelfeldspieler mit Müllers "nicht hundertprozentiger Verfassung", meinte damit aber nicht dessen Fitness.


    "Der Kopf muss zu 100 Prozent hier sein", sagte der dänische Coach: "Ich hatte das Gefühl, dass er ein wenig unruhig ist. Wir brauchen nur Spieler, die 100 Prozent für den Verein und die Mannschaft geben - das  war meine Entscheidung." Zuvor hatte Hjulmand noch bestätigt, Müller "könnte spielen". Eine kurzfristige Verletzung hatte der Mittelfeldspieler nicht erlitten.

    Kommentar schreiben ()
    Behrami bekam es gegen Argentinien mit Lionel Messi zu tun. (Foto: imago)

    Dieser Wechsel wäre ein echter Coup: Nachdem das Interesse des Hamburger SV an Valon Behrami bereits in den letzten Tagen von Vereinsseite bestätigt wurde, scheint der Transfer des Mittelfeld-Abräumers des SSC Neapel nun vor dem Abschluss zu stehen. Damit hätten sich die Hanseaten im Werben um den 29-Jährigen gegen Inter Mailand und Atletico Madrid durchgesetzt, die zuletzt ebenfalls Interesse an dem Spieler gezeigt hatten.

    Wie der HSV bestätigte,
    soll Behrami heute noch seinen Medizincheck in Hamburg absolvieren. Gerüchten zufolge beträgt die Ablösesumme rund fünf Millionen Euro.

    Neben Behrami bemüht sich der HSV weiter um eine Verpflichtung des Mainzers Nicolai Müller und
    Matthias Ostrzolek vom FC Augsburg.





    von Jan Vogel bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 7/31/2014 12:48:39 PM
    Kommentar schreiben ()
    Bei der WM in Brasilien traf Seferovic im Schweizer Auftaktspiel gegen Ecuador. (Foto: imago)

    "FR": Eintracht holt Schweizer Nationalspieler Seferovic

    Und noch ein Schweizer WM-Teilnehmer ist im Anflug auf die Bundesliga: Eintracht Frankfurt ist sich offenbar mit dem Schweizer Nationalspieler und WM-Teilnehmer Haris Seferovic einig. Das berichtet die "Frankfurter Rundschau". Aktuell spielt der 22-Jährige noch beim spanischen Erstligisten Real Sociedad San Sebastian, dort hat er einen bis 2017 gültigen Vertrag.

    In den letzten Tagen war Seferovic offenbar bereits in Frankfurt, um mit der sportlichen Leitung um SGE-Coach Thomas Schaaf und Manager Bruno Hübner den Deal auszuhandeln.

    Die Ablösesumme dürfte sich auf 2,5 Millionen Euro belaufen, die "FR" geht von einem Jahresgehalt von gut 1,3 Millionen aus. Das wäre deutlich weniger als das, was die zuvor hoch gehandelten Hugo Almeida oder Nicklas Bendtner die Eintracht gekostet hätten.

    Seferovic debütierte Anfang 2013 unter Trainer Ottmar Hitzfeld in der Nati, traf in 15 Spielen zwei Mal. Für San Sebastian kam er in weiten Teilen der letzten Saison als Joker zum Einsatz, in 24 Ligaspielen erzielte er ebenfalls zwei Treffer.
    Kommentar schreiben ()

    Kommentar schreiben ()
    Der FC Everton sichert sich die diesnte von Romelu Lukaku (Mi.). (Foto: imago/Xinhua)


    von Ingo Konrad, t-online.de bearbeitet von Jan Vogel 7/30/2014 9:01:02 PM
    Kommentar schreiben ()
    Lukaku wechselt für 35 Millionen nach Everton

    Der FC Everton hat mit einem Vereins-Transferrekord Belgiens Nationalstürmer Romelu Lukaku vom FC Chelsea verpflichtet.
    Der 21-Jährige kommt für eine Ablösesumme von gut 35 Millionen Euro endgültig nach Everton und erhält dort einen Fünfjahresvertrag, gab der Premier-League-Verein auf seiner Homepage bekannt.

    Lukaku hatte in der vergangenen Saison bereits leihweise in Everton gespielt und in 33 Spielen 16 Tore erzielt.
    Er galt auch als ein Kandidat für den VfL Wolfsburg.

    "Die Unterschrift von Romelu war der Wunsch der gesamten Everton-Fans"

    Der 34-fache Nationalspieler hatte bei der WM in Brasilien das 2:0 Belgiens in der Verlängerung des Achtelfinales gegen die USA erzielt. Er wird im Goodison Park künftig mit der Rückennummer zehn auflaufen. "Die Unterschrift von Romelu war der Wunsch der gesamten Everton-Fans", sagte Everton-Coach Roberto Martinez. Lukakus belgischer Landsmann Marouane Fellaini war mit 19 Millionen Euro 2008 der bisher teuerste Transfer Everton.
    Kommentar schreiben ()
    Kramer genervt: "Will nur in Ruhe Fußball spielen"
     Foto: imago/Uwe Kraft
    Was für ein Karrieresprung für Christoph Kramer! Der Dauerläufer von Borussia Mönchengladbach sprang nach einer starken Saison bei den Fohlen geradenoch auf den WM-Zug auf. Am Ende stand der 23-Jährige sogar im Finale in der Startelf.

    Damit hat er sich auch bei europäischen Spitzenklubs in den Fokus gespielt. Das Interesse des SSC Neapel ist bekannt, die "Bild"-Zeitung berichtet nun sogar von elf Klubs, die Kramer gerne verpflichten möchten, darunter auch Manchester United und der AC Mailand.


    Der begehrte Mittelfeldspieler ist von dem Interesse aber eher genervt als geschmeichelt: "Ich will nicht zwischen die Fronten der Vereine geraten. Ich will doch nur in Ruhe Fußball spielen, freue mich extrem auf die Saison mit Borussia."


    Kramer ist noch für ein Jahr von Leverkusen an Mönchengladbach ausgeliehen. Bayer-Manager Rudi Völler möchte ihn unbedingt zurückhaben, die Fohlen würden ihn gerne halten. "Ich muss aber nicht nach Leverkusen zurück, um glücklich zu sein. Ich fühle mich superwohl in Gladbach", erklärte Kramer schon vor der WM.




    Kommentar schreiben ()
    Kommentar schreiben ()
    Dejagah wechselt von Fulham nach Katar

    Der ehemalige Bundesliga-Profi Ashkan Dejagah wechselt vom englischen Traditionsklub FC Fulham zum katarischen Klub Al-Arabi.
    Für den 28 Jahre alten iranischen WM-Teilnehmer, der 2009 mit Deutschland U21-Europameister geworden war, erhält Fulham laut englischen Medien eine Ablöse in Höhe von rund 6,3 Millionen Euro.

    "Nach einem Gespräch haben wir uns dazu entschieden, dass es im besten Interesse für Fulham und ihn ist, wenn er den Klub verlässt", sagte Trainer Felix Magath.


    Dejagah war 2012 nach fünf Jahren beim VfL Wolfsburg nach Fulham gewechselt, wo er in der vergangenen Saison den Abstieg nicht hatte verhindern können.
    Zuvor hatte er drei Jahre lang für Hertha BSC gespielt.
    Kommentar schreiben ()

    Ronaldinho spielt nicht mehr für Mineiro. (Foto: imago/imagechina)

    Ohne Verein: Ronaldinho löst Vertrag auf

    Der ehemalige Weltfußballer Ronaldinho scheint auf Vereinssuche zu sein. Der 34-Jährige einigte sich mit dem brasilianischen Erstligisten Atletico Mineiro auf eine einvernehmliche Vertragsauflösung.
    Ronaldinhos Kontrakt bei Atletico lief noch bis Ende des Jahres.

    Ronaldinho, der beim FC Barcelona (2003-2008) seine Glanzzeit erlebt hatte, war im Juni 2012 nach Belo Horizonte gewechselt. In 88 Spielen erzielte er 28 Tore für den Klub, mit dem er 2013 die Regionalmeisterschaft von Minas Gerais sowie den Libertadores Cup, das südamerikanische Gegenstück der Champions League gewann.
    Kommentar schreiben ()
    RB Leipzig holt ungarisches Talent Kalmar

    Der ambitionierte Zweitliga-Aufsteiger RB Leipzig hat den ungarischen Nationalspieler Zsolt Kalmar verpflichtet.
    Wie der Klub via Twitter bekannt gab, erhält der offensive Mittelfeldspieler einen "langjährigen Vertrag".

    Der 19-Jährige kommt vom ungarischen Vizemeister FC Györi ETO und war zuletzt bei der U19-EM in seiner Heimat im Einsatz.



    Kommentar schreiben ()

    Medien: Manchester stockt Angebot für Vidal auf 60 Millionen auf

    Der englische Rekordmeister Manchester United hat sein Werben um den chilenischen Nationalspieler Arturo Vidal von Juventus Turin weiter intensiviert. Laut der "Gazzetta dello Sport" erhöhte United sein Angebot für den ehemaligen Leverkusener von 43 auf 60 Millionen Euro. Der Mittelfeldspieler gilt als absoluter Wunschkandidat von Trainer Louis van Gaal.


    Vidals Manager Fernando Felicevich sollte sich am Montagabend zu Gesprächen mit Juve-Geschäftsführer Giuseppe Marotta treffen. Vidal soll bei Manchester einen Vierjahresvertrag erhalten. Der Kontrakt des 27-Jährigen in Turin läuft noch bis 2017.

    Kommentar schreiben ()
    Khedira wohl zu Gehaltseinbußen bereit

    Der Transfer von Weltmeister Sami Khedira von Champions-League-Sieger Real Madrid zum FC Arsenal rückt offenbar näher. Laut einem Bericht der englischen Zeitung "Daily Star" ist der 27-Jährige zu Einbußen beim Gehalt bereit. Khediras Gehaltsvorstellungensollen zuletzt in den Verhandlungen ein Problem gewesen sein.

    Der Vertrag des Mittelfeldspielers beim spanischen Rekordmeister läuft noch bis Juni 2015.
    Als Ablösesumme waren zuletzt 25 Millionen Euro im Gespräch. Sein Berater Jörg Neubauer wollte sich nicht zu einem Transfer von Khedira äußern. "Wenn es etwas zu vermelden gibt, werden wir das tun", sagte er.
    Kommentar schreiben ()
    "Marca": Di Maria wird Reals Rekordverkauf

    Angel di Maria steht bei Real Madrid vor dem Abschied. Wie die Zeitung "Marca" berichtet, wird sich der Argeninier Paris St. Germain anschließen. Die Franzosen sind angeblich bereit, 80 Millionen Euro für einen Wechsel zu bezahlen. Damit würde er der teuerste Spieler, der jemals Real verlassen hat.

    Di Maria spielt seit 2010 bei den Königlichen, seine Dienste sind allerdings nicht mehr gefragt seit man den Kolumbianer James Rodriguez verpflichtet hat.
    Kommentar schreiben ()
    96 verpflichtet Österreichs Nationaltorwart Almer

    Hannover 96 hat den österreichischen Nationaltorhüter Robert Almer verpflichtet. Der 30-Jährige wechselt von Zweitliga-Absteiger Energie Cottbus zu den Niedersachsen und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015. Über die Modalitäten wurde nichts bekannt.

    "Wir reagieren damit auf unsere aktuelle Torhüter-Situation und freuen uns, einen sehr erfahrenen Torwart für unser Team zu bekommen", sagte Sportdirektor Dirk Dufner über den 1,94-m-Hünen.

    Kommentar schreiben ()

     Nelson Valdez kommt bislang auf 40 Tore in 220 Bundesliga-Spielen. (Foto: imago/ANE Edition)

    Valdez-Transfer zu Eintracht Frankfurt wohl fix


    Eintracht Frankfurt holt offenbar en früheren Bremer und Dortmunder Stürmer Nelson Valdez
    zurück in die Bundesliga.
    Die Eintracht hat den Transfer noch nicht bestätigt. Valdez steht noch bis 2015 beim Klub Al-Jazira in Abu Dhabi unter Vertrag und war zuletzt an den griechischen Meister Olympiakos Piräus ausgeliehen.

    Der 30 Jahre alte Nationalspieler Paraguays ist ein Zögling des neuen Frankfurter Trainers Thomas Schaaf, der ihn einst bei Werder Bremen zum Profi machte.
    Weitere Stationen waren Borussia Dortmund, Hercules Alicante, Rubin Kasan und der FC Valencia.

    Nach der Verpflichtung des offensiven Mittelfeldspielers Lucas Piazon sucht die Eintracht noch dringend zwei weitere Angreifer. Neben Valdez steht noch ein klassischer, körperlich robuster Stoßstürmer auf der Liste, "der die Bälle vorne halten soll", wie Sportdirektor Bruno Hübner erklärte. Der frühere Bremer Hugo Almeida ist allerdings kein Thema in Frankfurt.
    von Maximilian Köhling bearbeitet von Nils Tittizer 7/28/2014 7:22:13 AM
    Kommentar schreiben ()
    von Maximilian Köhling bearbeitet von Nils Tittizer 7/28/2014 7:20:16 AM
    Kommentar schreiben ()

    Victor Valdes spielte seit 1995 beim FC Barcelona. Nun sucht der 32-Jährige einen neuen Klub. (Foto: imago/Alterphotos)

    Folgt Valdes seinem langjährigen Coach Guardiola?

    Trainer Pep Guardiola will angeblich seinen Ex-Schützling Victor
    Valdes als zweiten Torwart hinter Weltmeister Manuel Neuer zum FC Bayern München holen. Das berichtete die in Barcelona erscheinende Fachzeitung "Sport".


    Valdes
    spielte beim FC Barcelona mehrere Jahre unter Guardiola und feierte mit den Katalanen große Erfolge. Zur bevorstehenden Saison hatte der 32 Jahre alte Spanier nach Ablauf seines Vertrages in Barcelona ursprünglich zum französischen Topklub AS Monaco wechseln wollen, doch bestand der ehemalige Nationaltorwart nach seinem Kreuzbandriss den Medizincheck bei den Monegassen nicht. Valdes soll allerdings nach Auskunft seiner Ärzte in Kürze wieder topfit sein.

    Guardiola
    hatte erst am vergangenen Donnerstag Handlungsbedarf für die Torhüter-Position bei den Bayern signalisiert.
    Nach Ansicht des Startrainers benötigt der Double-Gewinner hinter Neuer und Tom Starke noch einen weiteren starken Keeper. Zunächst hatte Bayern Costa Ricas WM-Schlussmann Keylor Navas vom spanischen Erstligisten UD Levante verpflichten wollen, allerdings wechselt der Torhüter voraussichtlich zum Champions-League-Gewinner Real Madrid.
    Kommentar schreiben ()
    Hannover kauft weiter ein: Kiyotake kommt aus Nürnberg


    Hiroshi Kiyotake erhält bei den Niedersachsen einen Vierjahresvertrag bis 2018. (Foto: imago / Aflosport)


    Hannover 96 hat den umworbenen Japaner Hiroshi Kiyotake vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg verpflichtet. Der 24 Jahre alte Offensivspieler unterschrieb einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2018 und soll rund vier Millionen Euro Ablöse kosten. Auch der Hamburger SV hatte Interesse an dem WM-Teilnehmer gezeigt.

    "Hiroshi Kiyotake ist in der Offensive flexibel einsetzbar, ein starker Kombinationsspieler und schießt gute Standards", sagte 96-Cheftrainer Tayfun Korkut: "Ich bin froh, dass der Transfer noch vor unserem am Sonntag beginnenden Trainingslager in Bad Radkersburg geklappt hat.
    "

    Kiyotake wird in Hannover das Trikot mit der Nummer 28 tragen.
    Kapitän Lars Stindl erhält stattdessen die 10.

    Nach den Verpflichtungen von Linksverteidiger Miiko Albornoz (Malmö FF, 1,5 Millionen Euro) und Angreifer Joselu (1899 Hoffenheim/5) ist Kiyotake der dritte Millionentransfer der 96er.
    Am Vortag hatten die Niedersachsen Mittelfeldspieler Ceyhun Gülselam vom türkischen Spitzenklub Galatasaray Istanbul ablösefrei unter Vertrag genommen.

    "Es kann noch etwas passieren.
    Insbesondere für ganz vorne suchen wir noch jemanden. Wir sind weiter am Ball", sagte Korkut. In Top-Angreifer Mame Diouf (Stoke City), Didier Ya Konan (Al-Ittihad) und Artjoms Rudnevs (Hamburger SV) hatten den Klub in der Sommerpause drei Stürmer verlassen.
    von Steffen Engesser bearbeitet von Jan Vogel 7/25/2014 6:26:50 PM
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Video des Tages
Shopping
Angebot: Sofa & Couches jetzt bis zu 50% reduziert!
SALE bei moebel.de


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017