Alle News vom Transfermarkt
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt

+++ Hier geben wir Ihnen einen Überblick über alle Aktivitäten und aktuelle Verhandlungen sowie bereits feststehende Vereinswechsel. +++

  • Die Zukunft von Weltmeister Podolski in London scheint ungewiss. (Foto: dpa)

    VfL Wolfsburg: Allofs dementiert Interesse an Podolski


    Der VfL Wolfsburg hat nach Aussage von Manager Klaus Allofs kein Interesse an einer Verpflichtung von Weltmeister Lukas Podolski vom FC Arsenal. Der Bundesligist dementierte eine entsprechende Meldung der "Sport Bild", nach der Wolfsburg in den Poker um den deutschen Nationalspieler eingestiegen sei. "Da ist nichts dran", erklärte Allofs.

    Podolskis Vertrag beim FC Arsenal läuft bis 2016.
    Der frühere Kölner betonte zuletzt mehrmals, er schließe eine Rückkehr in die Bundesliga nicht aus. Der türkische Erstligist Galatasaray und mehrere englische Klubs sollen sich ebenfalls um Podolski bemühen.
    von Jan Vogel bearbeitet von Michael Glang 8/22/2014 2:30:16 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Defensivprofi Caligiuri kehrt nach Fürth zurück


    Marco Caligiuri kehrt zum Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth zurück. Der 30-Jährige kommt ablösefrei von Eintracht Braunschweig und erhält einen Zweijahresvertrag, wie die Franken am Freitag bei einer Pressekonferenz mitteilten. Nach mehreren Verletzungen habe man "auf der Position des Innenverteidigers etwas Bauchschmerzen gehabt" und deshalb vorsichtshalber nachgelegt, kommentierte Trainer Frank Kramer. Defensivprofi Caligiuri lief bereits von 2007 bis 2010 für den Kleeblattverein auf.

    Die Not in der Abwehr ist so groß, dass für das Auswärtsspiel am Sonntag beim FC Ingolstadt sogar Ex-Profi Thomas Kleine reaktiviert wurde. Der 36-Jährige, inzwischen eigentlich Co-Trainer der U23, hat zuletzt wieder mittrainiert soll als Not-Alternative im Kader stehen.
    Kommentar schreiben ()
  • Scheitert der Wechsel von Mehdi Benatia zum FC Bayern doch noch?

    www.t-online.deDer Wechsel von Mehdi Benatia zum FC Bayern ist ins Stocken geraten. Der Grund: Dem deutschen Rekordmeister ist die Ablösesumme für den marokkanischen
    Kommentar schreiben ()
  • RB Leipzig verpflichtet Bochums Abwehrtalent Klostermann



    RasenBallsport Leipzig hat Lukas Klostermann vom VfL Bochum verpflichtet. Der 18-jährige Abwehrspieler erhält beim Aufsteiger einen Vierjahresvertrag bis Juni 2018. Klostermann hatte zum Ende der Vorsaison neun Zweitligaspiele für Bochum bestritten. Er soll zunächst Spielpraxis in der A-Junioren-Bundesliga sammeln, in die Leipzig aufgestiegen ist, und daneben regelmäßig im Profi-Team mittrainieren, teilte der Klub am Freitag mit.
    Kommentar schreiben ()
  • Mittelfeldtalent Younes wird ein Roter Teufel - vorübergehend. (Foto: imago)

    Kaiserslautern leiht Gladbacher Younes aus


    Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat Mittelfeldspieler Amin Younes von Bundesligist Borussia Mönchengladbach bis Saisonende ausgeliehen. Eine Kaufoption für den 21-Jährigen, der in Gladbach noch einen Vertrag bis Juni 2016 besitzt, gibt es nicht.

    "Amin hat bereits zu Beginn der Saisonvorbereitung uns gegenüber angedeutet, dass er sich verändern möchte. Er braucht und will mehr Spielzeit und wir freuen uns, dass er diese nun beim 1. FC Kaiserslautern sammeln kann", sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl.

    Bei Borussia setzte sich Younes zuletzt nicht durch. In der vergangenen Spielzeit wurde er 14-mal eingewechselt.
    Kommentar schreiben ()
  • Marco Reus von Borussia Dortmund gehört zu den gefragtesten Spielern Europas.(Foto: imago/Ulmer)


    "Sport": Barca steigt in den Reus-Poker ein


    Der FC Barcelona soll nach Informationen der spanischen Zeitung "Sport" starkes Interesse an einer Verpflichtung von Marco Reus von Borussia Dortmund haben. Die Katalanen wollen den Offensivkünstler demnach schon jetzt für die fixe Ausstiegsklausel von kolportierten 25 Millionen Euro verpflichten und für ein Jahr zurück  an den BVB verleihen. Hintergrund: Ab dem 1. Januar greift eine Transfersperre der UEFA gegen Barca. Mit dieser Lösung könnte der Klub diese umgehen.

    Der BVB will Reus (Vertrag bis 2017) dagegen langfristig binden und ihm seine Ausstiegsklausel "abkaufen". Das dürfte sich aber in
    einem weitaus höheren Gehalt niederschlagen. Vorteil eines solchen Deals wäre für die Dortmunder, dass sie ihren Star ein weiteres Jahr halten könnten und der FC Bayern, der zuletzt offen um den 25-Jährigen buhlte, leer ausginge.

    von Michael Glang bearbeitet von Jan Vogel 8/22/2014 11:03:48 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Fürth leiht Rojas vom VfB Stuttgart aus


    Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat den Neuseeländer Marco Rojas vom VfB Stuttgart ausgeliehen.
    Der 22-Jährige erhalte einen Vertrag bis zum Saisonende, teilten die Franken mit. "Wir haben uns lange darüber Gedanken gemacht, welchen Stürmertyp wir zur Ergänzung unseres Sturms benötigen. Marco ist sehr schnell, wendig und torgefährlich. Damit sind wir in unseren Möglichkeiten noch variabler", sagte Präsident
    Helmut Hack.
    Kommentar schreiben ()
  • Balotelli: "Heute ist mein letzter Tag in Milan"


    Laut italienischen Medien haben sich der
    AC Mailand und der FC Liverpool auf einen Transfer von Stürmerstar
    Mario Balotelli geeinigt.
    "Heute ist mein letzter Tag in Mailand, ich gehe nach Liverpool", sagte der exzentrische Stürmer zu "Sky Italia".

    Balotelli  ist bei Milan vertraglich noch bis 2017 gebunden. Liverpool ist angeblich bereits 22 Millionen Euro Ablösesumme zu zahlen. Sechs Millionen Euro Jahresgehalt stehen ebenfalls im Raum.
    von Patrick Rutishauser bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 8/21/2014 3:24:29 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Lukas Podolski spielt momentan bei Arsenal London. (Foto: imago/BPI) 

    Medien: Galatasaray bestätigt Interesse an Podolski

    Weltmeister Lukas Podolski könnte noch in dieser Saison in die Türkei wechseln. "Ich habe Podolski unserem Trainer Cesare Prandelli als Verstärkung angeboten", wird Galatasaray Istanbuls Klub-Boss Ünal Aysal in der türkischen Zeitung "Fanatik" zitiert.

    "Der Trainer sagte: Es wäre schön, Podolski zu bekommen. Aber ich weiß nicht, ob er zu teuer ist", so Aysal weiter.  Arsenal London verlangt offenbar eine Ablösesumme von rund zwölf Millionen Euro für den ehemaligen Kölner.

    Zuvor hatte der "Mirror" gemeldet, der türkische Champions-League-Teilnehmer wolle nicht nur Podolski, sondern auch seinen Vereinskollegen Joel Campbell verpflichten. Dafür wolle der Klub angeblich 27 Millionen Euro locker machen. Laut "Mirror" will Arsenal derzeit aber nur Podolski verkaufen. Auch Podolski könnte Interesse an einem Wechsel haben. Der 29-Jährige hat momentan nur wenig Chancen auf einen Stammplatz bei Arsenal-Coach Arsene Wenger. 

    Laut "Bild" soll Podolskis Berater Nassim Touihri ein "konkretes Interesse einiger Vereine" bestätigt haben. "Lukas fühlt sich aber in London wohl", sagte Touihri. Dazu könnten laut englischen Medien auch die italienischen Klubs AC Mailand und Inter Mailand gehören. Galatasarays Stadtrivale Fenerbahce sowie Klubs aus Spanien und den USA sollen ebenfalls Interesse an "Prinz Poldi" haben. Selbst eine Rückkehr in die Bundesliga scheint nicht ausgeschlossen.


    Kommentar schreiben ()
  • Eichin dementiert Angebot für Ruiz

    Immer wieder wurde in den letzten Tagen Costa Ricas Kapitän Bryan Ruiz als Wunschkandidat von Werder Bremen gehandelt. Sportchef Thomas Eichin dementiert aber Gerüchte, wonach bereits ein Angebot für den 29-Jährigen beim jetzigen Klub FC Fulham vorliege.

    Gespräche zwischen Ruiz und dem norddeutschen Klub hatte es bereits gegeben. Eichin hatte gehofft, die WM-Überraschung verpflichten zu können. Über eine konkrete Summe sei aber nie gesprochen worden. Zuvor hatten Medien berichtet, Werder hätte vier Millionen Euro für Ruiz geboten.

    Das hatte beim Bremer Aufsichtsrat offenbar für Unmut gesorgt. Auf einer Sitzung sollte offenbar über das Budget des Klubs gesprochen werden. Ruiz ist etwa sieben Millionen Euro wert, vielleicht zu teuer für die Norddeutschen.
    Kommentar schreiben ()

  • Jermaine Jones: Kein Vertrag mit Chicago Fire?

    Der amerikanische Nationalspieler Jermaine Jones wird offenbar nicht in die amerikanische Profiliga MLS wechseln. Der Klub Chicago Fire soll dem 32-Jährigen ein Angebot von rund 2,2 Millionen Euro Jahresgehalt gemacht haben.

    "Die Gerüchte, dass ich in der MLS unterschrieben habe sind falsch!!!", twitterte der Ex-Schalker. Zwar schloss er mit seiner Formulierung einen Wechsel nach Amerika nicht vollständig aus, doch ein Wechsel scheint eher unwahrscheinlich.

    Jones war im letzten Jahr von Schalke 04 zu Besiktas Istanbul gewechselt. Der türkische Klub hatte den am 30. Juni auslaufenden Vertrag aber nicht verlängert. Damit ist Jones derzeit arbeitslos. Laut "transfermarkt.de" liegt der Marktwert von Jones derzeit bei etwa drei Millionen Euro.
    Kommentar schreiben ()
  • Foto: imago/Buzzi


    Medien: FC Liverpool gibt Angebot für Balotelli ab


    Der 18-malige englische Meister
    FC Liverpool hat beim AC Mailand ein offizielles Angebot für den italienischen Nationalspieler Mario Balotelli eingereicht.
    Laut einem Bericht der Tageszeitung "La Repubblica" bietet der englische Vizemeister 22 Millionen Euro für den 24 Jahre alten Stürmer. Mailand verlangt jedoch 25 Millionen Euro.


    Balotelli, dessen Vertrag bei den Lombarden noch bis 2017 läuft, winkt bei den Reds ein Vierjahresvertrag mit einem Jahresgehalt von angeblich sechs Millionen Euro netto. Bei den Mailändern verdient er derzeit vier Millionen Euro pro Jahr plus Boni. Balotelli, den Mailand gerne von der Gehaltsliste hätte, spielte bereits zwischen 2010 und 2013 für den aktuellen Meister Manchester City in der Premier League.
    von Jan Vogel bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 8/21/2014 4:28:22 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Neapel verpflichtet de Guzman

    Der italienische Erstligist SSC Neapel verstärkt sich mit dem niederländischen Nationalspieler Jonathan de Guzman. Der Mittelfeldspieler unterschrieb am Mittwoch nach dem bestandenen Medizin-Check einen Vertrag bei dem Serie-A-Club.

    Der 26-Jährige wechselt vom spanischen Verein FC Villareal zu den Süditalienern, war zuletzt jedoch an den Premier-League-Club Swansea City ausgeliehen.


    "Ich bin glücklich, in Neapel angekommen zu sein. Ein Gruß an alle Fans, ich kann es kaum erwarten, endlich anzufangen", sagte de Guzman, der bei der WM in Brasilien dreimal für die Niederlande zum Einsatz kam.


    Kommentar schreiben ()
  • Ex-Nationalkeeper Timo Hildebrand ist noch auf Vereinssuche. (Foto: imago)

    Zieht es Hildebrand nach England?

    Angelt sich Felix Magath einen weiteren Ex-Bundesliga-Profi? Wie die englische Zeitung "Daily Mail" berichtet, steht der FC Fulham in Verhandlungen mit dem derzeit vereinslosen Torhüter Timo Hildebrand.
    Der 35-Jährige spielte bis zu diesem Sommer für den FC Schalke 04, hatte aber keinen neuen Vertrag bekommen.


    Zuletzt hatte sich der Zweitligist aus London um den 38-jährigen Gabor Kiraly von 1860 München bemüht. Ein Transfer kam bislang jedoch nicht zu stande. Der Routinier war kürzlich aus disziplinarischen Gründen in die zweite Mannschaft der Löwen versetzt und kurze Zeit später begnadigt worden.

    Mit Tim Hoogland und Adil Chihi stehen schon zwei prominente frühere Bundesliga-Profis beim FC Fulham unter Vertrag.
    von Jan Vogel bearbeitet von Björn Wannhoff, T-Online.de 8/20/2014 12:49:12 PM
    Kommentar schreiben ()
  • "HSV ist eine große Nummer": Cleber freut sich auf Bundesliga


    Der brasilianische Innenverteidiger
    Cleber freut sich auf die neue Aufgabe beim Hamburger SV.
    "Der HSV ist meine große Chance", sagte Cleber dem Hamburger Abendblatt: "Hamburg hatte in der vergangenen Saison Schwierigkeiten, aber der Klub ist noch immer eine große Nummer."

    Der Abwehrspieler von Corinthians Sao Paulo landete heute auf dem Hamburger Flughafen und soll am Donnerstag nach erfolgreichem Medizincheck einen Vierjahresvertrag beim HSV unterschreiben. Er kostet rund drei Millionen Euro.

    Cleber wird beim Bundesliga-Dino den verletzten Defensiv-Allrounder Gojko Kacar ersetzen. Der Serbe hatte sich zum Ende der Vorbereitung einen  Innenband-Anriss im rechten Knie zugezogen und fällt noch wochenlang aus.

    Kommentar schreiben ()

  • Borussia verlängert mit Youngster Dahoud

    Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat den Vertrag mit Nachwuchsspieler Mahmoud Dahoud vorzeitig bis Juni 2018 verlängert. Der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler ist in dieser Saison in den Profikader gerückt.

    "Mo hat bereits im vergangenen Jahr eine sehr gute Vorbereitung gespielt, war danach aber sehr lange verletzt. Jetzt hat er sich erneut mit guten Leistungen im Training und in den Testspielen als fester Bestandteil unseres Profikaders etabliert", sagte Sportdirektor Max Eberl.

    Dahoud kam 2010 von Fortuna Düsseldorf zu der Borussia. Beim DFB-Pokalspiel in Homburg (3:1) am vergangenen Samstag gehörte der deutsche Junioren-Nationalspieler erstmals zu Gladbachs Aufgebot für ein Pflichtspiel.

    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Jan Vogel 8/20/2014 11:04:30 AM
    Kommentar schreiben ()

  • Modric verlängert bei Real bis 2018

    Der kroatische Nationalspieler Luka Modric hat seinen im kommenden Sommer auslaufenden Vertrag beim spanischen Champions-League-Sieger Real Madrid um drei Jahre bis 2018 verlängert. Dies teilten die Königlichen auf ihrer Internetseite mit.

    Der 28-Jährige wechselte 2012 von Tottenham Hotspur nach Madrid und erzielte in 106 Partien sechs treffer. Der defensive Mittelfeldspieler lief seit 2006 zudem 78-mal für die kroatische Nationalmannschaft auf.

    Kommentar schreiben ()
  • Verstärkt Cleber die Abwehr des HSV? (Foto: imago)

    HSV: Verteidiger Cleber soll kommen


    Der Brasilianer Cleber von Corinthians Sao Paulo steht kurz vor der Unterschrift beim Hamburger SV. Der Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer hatte ihn sich in der vergangenen Woche noch einmal in Brasilien angeschaut.

    Der vom Ex-Hamburger Paolo Guerrero wärmstens empfohlene Manndecker soll etwa drei Millionen Euro kosten.
    Der 23-Jährige könnte schon am Donnerstag den Medizin-Check durchlaufen. Der HSV wollte dies nicht bestätigen.
    Kommentar schreiben ()
  • München könnte ihn als Martinez-Ersatz holen: Diego Godin. (Foto: imago/Eisenhuth) 

    Bayern könnten ihren Verteidiger gefunden haben

    Nach dem Ausfall von Javi Martinez plant Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola einen weiteren Transfer. Laut der spanischen Zeitung "As" ist der technische Direktor Michael Reschke nach Madrid geflogen, um dort mit Atletico über die Ablöse von Diego Godin zu verhandeln.

    Der uruguayische Nationalspieler ist in Madrid eine feste Größe. Diego Simeone, Atleticos Trainer, hatte erst kürzlich gesagt, dass der Klub den Innenverteidiger nicht einfach ziehen lassen würde. Nach einem Bericht der "tz" beläuft sich die Ausstiegsklausel auf 36 Millionen Euro.

    Für die Münchner dürfte eine Verpflichtung des 28-Jährigen eine lohnende Investition sein. Martinez fällt nach einem Kreuzbandriss mindestens sechs Monate aus. Die internen Alternativen Dante, Jerome Boateng und Holger Badstuber sind alle noch nicht bei 100 Prozent. Dante und Boateng sind nach der WM erst kurz wieder im Training, Badstuber fehlt nach 19-monatiger Verletzungspause die Routine.

    Zuvor war bereits Mehdi Benatia bei der "tz" als neuer Bayern-Verteidiger gehandelt worden. Der 27-Jährige spielt zur Zeit beim italienischen Erstligisten AS Rom. Benatia soll ähnlich teuer sein wie Godin. Auch hier soll es bereits Gespräche gegeben haben.

    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Jan Vogel 8/20/2014 7:22:47 AM
    Kommentar schreiben ()
  • von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Jan Vogel 8/20/2014 7:22:44 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Tausch Rojo gegen Nani

    Marcos Rojo kann zu Manchester United in die Premier League wechseln.
    Nach wochenlangen Spekulationen erreichte der englische Rekordmeister mit Sporting Lissabon eine Einigung. Wie die Portugiesen bekanntgaben, beträgt die Ablösesumme für den Verteidiger 20 Millionen Euro.

    Teil des Deals zwischen Manchester  und Lissabon ist, dass Portugals Nationalspieler Nani auf Leihbasis von United zu Sporting zurückkehrt. Er hatte Lissabon 2007 verlassen.

    Kommentar schreiben ()
  • Hoffenheimer Weis vor Ausleihe nach Polen

    Bundesligist 1899 Hoffenheim wird einen seiner ausgemusterten Profis wohl erneut für einige Zeit los. Der in der vergangenen Rückrunde an Ligarivale Eintracht Frankfurt ausgeliehene Mittelfeldspieler Tobias Weis steht offenbar vor einem Wechsel zu Legia Danzig. Auch die Polen wollen den 29-Jährigen ausleihen.

    "Es ist alles besprochen. Wir sind uns in allen Punkten einig. Es fehlt nur noch die obligatorische medizinische Untersuchung sowie die Unterschrift", sagte Legia-Aufsichtsrat Franz-Josef Wernze dem "Reviersport" und bestätigte damit polnische Medienberichte. 

    Weis spielt in den Planungen des Hoffenheimer Trainers Markus Gisdol keine Rolle und war vor Beginn der vergangenen Saison in die umstrittene "Trainingsgruppe 2" verbannt worden.
    Kommentar schreiben ()
  • Holt der HSV einen Brasilianer?

    Bundesligist Hamburger SV steht offenbar kurz vor der Verpflichtung des brasilianischen Innenverteidigers 
    Cléber Janderson Pereira Reis. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird der 23-Jährige noch in dieser Woche beim norddeutschen Traditionsklub zum Medizin-Check erwartet.

    Der Innenverteidiger von Corinthians Sao Paulo könnte den verletzten Gojo Kacar beim HSV ersetzen, erklärt die "Hamburger Morgenpost". Kacar hatte sich bei einem Testspiel gegen Lazio Rom einen Innenbandanriss zugezogen.
    Kommentar schreiben ()
  • FSV Frankfurt verpflichtet Slowenen Dedic

    Einen Tag nach der Verpflichtung von Hanno Balitsch hat Zweitligist FSV Frankfurt den slowenischen Stürmer Zlatko Dedic unter Vertrag genommen. Der 29-Jährige wechselt von Drittligist Dynamo Dresden zu den Hessen und unterschrieb einen Kontrakt über zwei Jahre.

    "Zlatko Dedic ist ein torgefährlicher Spieler, der verschiedenen Positionen im Angriff spielen kann und die zweite Liga sehr gut kennt. Wir sind froh, dass er sich für de FSV Frankfurt entschieden hat", sagte Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver. 
    Der Slowene absolvierte von 2009 bis 2011 27 Erstliga-Spiele (fünf Tore) und 52 Zweitliga-Partien (elf Tore) für den VfL Bochum. Für Dresden kam er seit 2011 in der 2. Bundesliga 58 Mal (19 Tore) zum Einsatz. Für die Nationalmannschaft Sloweniens erzielte Dedic in 49 Spielen acht Tore.
    Kommentar schreiben ()
  • Werder will WM-Überraschung Ruiz

    Werder Bremen ist an Bryan Ruiz interessiert. Der Klub hat laut "Bild" offenbar auch schon ein Angebot für Costa-Ricas Kapitän abgegeben. Vier Millionen soll Ruiz, der beim WM-Auftritt seiner Nationalmannschaft immer wieder geglänzt hatte, den Bremern wert sein.

    Werders Manager Thomas Eichin hofft in der "Bild": Vielleicht kommt unsere Stunde." Zur Zeit steht Ruiz beim FC Fulham unter Vetrag. Trainer Felix Magath bestätigte aber bereits, dass es möglich sei, "dass Bryan Ruiz uns in den nächsten Tagen verlässt." Neben Bremen sollen vor allem Ajax Amsterdam und Besiktas Istanbul um den 29-Jährigen mitpokern.

    Ruiz wurde beim WM-Vorrunden-Spiel gegen Italien als "Man of the Match" gewählt. Auch gegen Griechenland spielte er stark und verwandelte im anschließenden Elfmeterschießen. Im Viertelfinale konnte er das gegen die Niederlande nicht wiederholen. Beim Elfmeterschießen flatterten Ruiz die Nerven und er scheiterte an Torwart Tim Krul.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Jan Vogel 8/19/2014 8:06:39 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Würde gerne zum FC Bayern wechseln: Sinan Kurt. (Foto: imago/Otto Krschak)

    Sinan Kurt setzt M'gladbach unter Druck

    Borussen-Juwel Sinan Kurt forciert seinen Wechsel zum FC Bayern München. "Meine Entscheidung pro Bayern steht. Ich habe sie getroffen, daran wird sich auch nichts mehr ändern. Dabei bleibe ich", wird der Flügelspieler von der "Bild" zitiert.

    Seit Wochen buhlt der deutsche Rekordermeister um die Dienste des Nachwuchsspielers.
    Die Münchner wollen den 18-Jährigen möglichst sofort verpflichten, was von den Borussen-Verantwortlichen aber strikt abgelehnt wurde.

    Die Borussia hat Medienberichten zufolge 5 Millionen Euro für den noch nie in der Bundesliga und erst einmal in der Regionalliga eingesetzten Deutsch-Türken gefordert. Die Bayern sollen 2,5 Millionen für den gebürtigen Mönchengladbacher geboten haben.

    Im Zuge der Verhandlungen war es zum Streit zwischen den Vereinen sowie zwischen der Borussia und Kurt gekommen.
    Gladbachs Manager Max Eberl hatte dessen Verhalten als "Frechheit" bezeichnet und erklärt, er spiele für den Profi-Kader keine Rolle mehr.

    Soll der Wechsel doch noch in dieser Saison über die Bühen gehen, müsste sich beide Vereine bis zum 31. August einigen - dann schließt das Transferfenster. Gelingt dies nicht, müsste Kurt noch ein weiteres Jahr bei der Borussia bleiben.

    Nach Angaben von Borussia-Manager Max Eberl ist ein Transfer-Abschluss derzeit aber nicht in Sicht. "Er hat Vertrag bei uns, und jetzt muss man halt gucken, ob es zu einer Einigung zwischen den Bayern und Borussia Mönchengladbach kommt", sagte Eberl der "Rheinischen Post": "Gerade macht es nicht den Anschein."

    Der Linksaußen zeigt sich indes zuversichtlich: "Ich bin überzeugt, dass es vorher noch klappt.
    Das sind für mich jetzt natürlich verschenkte Wochen. Ich habe Manager Max Eberl immer ehrlich gesagt, was ich vorhabe. Deshalb habe ich mir nichts vorzuwerfen."


    von Steffen Engesser bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 8/19/2014 7:21:36 AM
    Kommentar schreiben ()
  • von Steffen Engesser bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 8/19/2014 7:21:33 AM
    Kommentar schreiben ()
  • Fix: Marin zu Gomez-Klub Florenz

    Der Wechsel von Marko Marin zum italienischen Erstligisten AC Florenz ist perfekt. Der 25-jährige Mittelfeldspieler kommt vom englischen Spitzenklub FC Chelsea und wird zunächst für ein Jahr in die Serie A ausgeliehen. Medienberichten zufolge hat sich der toskanische Klub von DFB-Spieler Mario Gomez zudem eine Kaufoption über fünf Millionen Euro gesichert.

    Marin war zur Saison 2012/13 vom Bundesligisten Werder Bremen nach London gewechselt, hatte sich aber nicht durchgesetzt. In der vergangenen Spielzeit war der 16-malige Nationalspieler an den spanischen Erstligisten FC Sevilla ausgeliehen, mit dem er die Europa League gewann.

    Kommentar schreiben ()
  • Hanno Balitsch kommt an den Bornheimer Hang

    Der strauchelnde Zweitligist FSV Frankfurt hat den ehemaligen Bundesliga-Profi Hanno Balitsch verpflichtet. Der 33 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb laut Klubangaben einen Einjahresvertrag. "Hanno Balitschs Qualitäten sind unbestritten, das hat er in zahlreichen Bundesliga-Jahren unter Beweis gestellt", sagte FSV-Trainer Benno Möhlmann.

    Der seit Sommer vereinslose Balitsch selbst sagte: "Die Trainingseinheiten der letzten Tage sowie die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mir das Gefühl vermittelt, dass ich mich beim FSV sehr wohlfühlen und der Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt helfen kann." Bislang bestritt Balitsch in seiner Karriere 343 Bundesligaspiele für den 1. FC Köln, Bayer Leverkusen, Hannover 96, FSV Mainz 05 und zuletzt den 1. FC Nürnberg.
    Kommentar schreiben ()
  • Mehmet Ekici beim Medizincheck (Foto: Twitter/sporx)

    Werder: Problem-Prof
    i wechselt in die Türkei


    Der Transfer von Mehmet Ekici ist perfekt. Wie Werder Bremen bestätigte, wechselt der Problem-Profi zu Trabzonspor. Bereits am Wochenende hatte der 24-jährige Mittelfeldspieler den obligatorischen Medizincheck beim türkischen Erstligisten bestanden und anschließend mit seinen neuen Teamkollegen eine erste Trainingseinheit absolviert.

    Über die Vertragslaufzeit machte Werder keine Angaben. Die Ablösesumme beträgt laut Medienangaben 1,5 Millionen Euro.

    Damit endet für Ekici und Werder ein Dauer-Missverständnis. Der türkische Nationalspieler konnte sich an der Weser nicht durchsetzen, kam in drei Spielzeiten gerade einmal auf 41 Bundesliga-Einsätze (vier Tore). 2011 war Ekici für fünf Millionen Euro vom FC Bayern an die Weser gewechselt.

    von Steffen Engesser bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 8/18/2014 2:40:24 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Aussortierter Köln-Profi: Vertrag gelöst


    Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln und Profi Sascha Bigalke trennen sich. Nach FC-Angaben wurde der bis Ende der Saison 2014/2015 laufende Vertrag mit dem gebürtigen Berliner in "beiderseitigem Einvernehmen" sofort gelöst.


    Bigalke war zur Saison 2012/2013 von der SpVgg Unterhaching nach Köln gewechselt und bestritt 19 Pflichtspiele (zwei Tore) für die Rheinländer. Nachdem er in der Sommerpause aussortiert worden war, trainierte der 24-Jährige zunächst mit Kölns U21-Team. Zuletzt hielt er sich bei Drittligist Jahn Regensburg fit.

    Kommentar schreiben ()
  • Der FC Bayern soll seine Fühler nach Mehdi Benatia von AS Rom ausgestreckt haben. (Foto: imago/Insidefoto)

    Medien: FC Bayern will Martínez-Ersatz aus Italien

    Der Notfallplan des FC Bayern München nach dem Kreuzbandriss von Javi Martínez ist klar: "Wir brauchen sicher einen neuen Spieler", sagte Trainer Pep Guardiola. Zeit bleibt für die Suche bis zum Ende der Transferperiode am 31. August, doch anscheinend wurde der Rekordmeister bereits fündig, und zwar in Italien.

    Nach übereinstimmenden Medien-Informationen befindet sich der Technische Direktor
    Michael Reschke wegen eines möglichen Transfers des marokkanischen Verteidigers
    Mehdi Benatia vom AS Rom in der italienischen Hauptstadt.

    Es ist nicht der erste Vorstoß der Bayern in Richtung des 27-Jährigen. Laut "Gazzetta dello Sport" haben die Verantwortlichen der Roma bereits im Juni ein Angebot über 33 Millionen Euro abgelehnt.

    Benatia, der erst im vergangenen Sommer für 13,5 Millionen Euro von Udinese Calcio in die Hauptstadt gewechselt war, steht noch bis 2018 in Rom unter Vertrag. Auch der FC Chelsea soll bereits Interesse an einer Verpflichtung bekundet haben.
    von Maximilian Miguletz bearbeitet von Steffen Engesser 8/18/2014 8:51:17 AM
    Kommentar schreiben ()
  • von Maximilian Miguletz bearbeitet von Steffen Engesser 8/18/2014 8:51:03 AM
    Kommentar schreiben ()

  • Lukas Podolski spielt in den Planungen von Arsenal-Trainer Arsene Wenger keine Rolle mehr. (Foto: imago / BPI

    Poldolski bei Arsenal auf dem Abstellgleis


    Mit Deutschland ist Lukas Podolski gerade erst Weltmeister geworden, bei
    seinem Klub FC Arsenal spielt der 29-Jährige aber in der Planung von Trainer Arsene Wenger offenbar keine Rolle mehr.


    Wie "goal.
    com" berichtet, denkt der Coach über einen Verkauf des Offensivspielers nach. Demnach ist Wenger überzeugt, dass sich Podolski im Duell mit den Neuzugängen Alexis Sanchez, Theo Walcott und Jack Wilshere  nicht durchsetzt.


    Bereits in der vergangenen Saison spielte Podolski keine entscheidende Rolle bei
    den "Gunners". Nun will Arsenal zumindest noch die Ablöse wieder reinholen, die der Klub 2012 für ihn gezahlt hat - angeblich 12 bis 14 Millionen Euro.

    Zuletzt hatten englische Medien berichtet, dass Galatasaray Istanbul an Podolski
    interessiert sei. Besiktas Istanbul und auch Anfragen aus der Bundesliga sollen nun hinzugekommen sein. "Bild.de" schreibt jedoch, dass noch kein konkretes Angebot vorliegt.
    von Björn Lücker bearbeitet von Maximilian Miguletz 8/17/2014 10:37:37 AM
    Kommentar schreiben ()

  • Offiziell: Medel geht zu Inter

    Der chilenische Nationalspieler Gary Medel hat bei Inter Mailand einen Vierjahresvertrag unterschrieben. Das gab der 18-malige italienische Meister auf seiner Homepage und via Twitter bekannt. Defensivspieler Medel hat bereits mit seinen neuen Kollegen trainiert. Der 65-malige Nationalspieler wechselte von Cardiff City in die Serie A. Die Verhandlungen über den Transfer des 27-Jährigen hatten sich wochenlang hingezogen.
    Kommentar schreiben ()
  • Liverpool angelt sich  Linksverteidiger

    Einen Tag vor dem ersten Spiel in der Premier League hat der FC Liverpool die Verpflichtung des spanischen Nationalspielers Alberto Moreno bekanntgegeben. Der 22 Jahre alte Linksverteidiger kommt vom Europa-League-Gewinner FC Sevilla zu den Reds. Moreno ist die achte Verpflichtung von Coach Brendan Rodgers in diesem Sommer. Zuvor hatte er unter anderen den deutschen U21-Nationalspieler Emre Can von Bayer Leverkusen auf die Insel geholt.
    Kommentar schreiben ()
  • Mehmet Ekici zieht es wohl in die Türkei. (Foto: imago/nph) 

    Ekici-Wechsel zu Trabzonspor anscheinend perfekt


    Der Wechsel des türkischen Nationalspielers Mehmet Ekici von Werder Bremen zu Trabzonspor ist anscheinend perfekt. Der türkische Erstligist meldete den Transfer des 24 Jahre alten Mittelfeldspielers in einer Börsenmitteilung. Die Ablöse soll 1,5 Millionen Euro betragen. Werder-Sportchef Thomas Eichin wollte den Wechsel auf Anfrage der "Kreiszeitung Syke" allerdings noch nicht bestätigen.

    Am Training der Grün-Weißen wird Ekici aber nicht teilnehmen. Er sei "unterwegs", sagte Eichin. Laut türkischen Medienberichten wird der Techniker am Samstag in der Türkei zum Medizincheck und zur Vertragsunterzeichnung erwartet. Ekici war vor der Saison 2011/12 von Bayern München zu Werder gewechselt. Er konnte dort die Erwartungen aber nie erfüllen, in der abgelaufenen Saison kam Ekici nur zu elf Einsätzen (ein Tor).

    von Michael Glang bearbeitet von Björn Lücker 8/16/2014 8:42:30 AM
    Kommentar schreiben ()
  • von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Michael Glang 8/15/2014 9:35:33 PM
    Kommentar schreiben ()

  • Schalke-Verteidiger Christian Fuchs (vorne) beim Test gegen West Ham United. (Bild: imago/Claus Bergmann)

    Millionen-Offerte für Schalke-Star Christian Fuchs


    Christian Fuchs vom FC Schalke steht laut einem Bericht der österreichischen Zeitung "Krone" kurz vor einem Wechsel zum englischen Erstligisten Hull City. Demnach sollen die Engländer bereits ein erstes Millionen-Angebot in bislang noch unbekannter Höhe für den 28-jährigen Linksverteidiger abgegeben haben.

    Fuchs, Nationalmannschaftskapitän der Österreicher, steht noch bis 2015 bei den Knappen unter Vertrag. Bei einem entsprechenden Angebot soll er den Klub laut Vereinsangaben aber auch schon vorher verlassen dürfen. Sein aktueller Marktwert liegt derzeit bei drei Millionen Euro.
    von Ricardo Da Silva Campos bearbeitet von Michael Glang 8/15/2014 9:35:30 PM
    Kommentar schreiben ()
  • Khedira nur zum Testen mit in Florenz?


    Weltmeister
    Sami
    Khedira steht im Kader von Real Madrid für das letzte Testspiel vor dem Saisonstart in der spanischen Primera Division. Der Verein veröffentlichte die Namen der 23 Spieler, die Trainer Carlo Ancelotti für die Partie am Samstag gegen den AC Florenz nominiert
    hat.
    Khedira, über dessen Abschied vom Champions-League-Sieger spekuliert wird, hatte zuletzt keine Berücksichtigung mehr gefunden. Der AC Florenz gehört laut "AS" zu den Interessenten an Khediras Diensten und könnte nun persönlich beim Serie-A-Klub vorspielen.

    Im Supercup-Duell gegen den Europa-League-Gewinner FC Sevilla (2:0) am Dienstag gehörte der Mittelfeldspieler nicht einmal mehr dem Kader an. Der Vertrag des Ex-Stuttgarters läuft noch bis 2015. Bei einem vorzeitigen Verkauf Khediras könnte Real noch eine Millionen-Ablösesumme kassieren.

    Kommentar schreiben ()
  • Talent Schulz erhält Profivertrag bei Mönchengladbach

    Nachwuchsspieler Marvin Schulz hat bei Borussia Mönchengladbach einen Profivertrag bis 2018 erhalten. Der 19 Jahre alte Innenverteidiger spielt bereits seit 2003 für die Borussia.

    "Marvin hat in der Vorbereitung überzeugt und wird in dieser Saison den Sprung in die Bundesliga machen", sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl.
    Im aktuellen Kader, der derzeit 25 Profis umfasst, stehen damit neun Spieler, die in den Jugendmannschaften von Borussia Mönchengladbach ausgebildet wurden.

    "Das ist eine tolle Quote und Nachweis für die für uns sehr wichtige und gut funktionierende Durchlässigkeit vom Nachwuchs- zum Lizenzbereich", so Eberl.
    Kommentar schreiben ()


  • Lesen Sie hier, welche Risiken der Transfer von Nicklas Bendtner zum VfL Wolfsburg mit sich bringt.
    Kommentar schreiben ()


  • Erstes Training von Suárez beim FC Barcelona

    Der für offizielle Spiele weiterhin gesperrte Stürmerstar Luis Suárez hat am Freitag seine erste Trainingseinheit beim FC Barcelona absolviert.

    Einen Tag, nachdem der Internationale Sportgerichtshof CAS den Vier-Monate-Bann gegen den Uruguayer wegen dessen Beiß-Attacke bei der WM in Brasilien bestätigt hatte, stand Suárez mit seinen neuen Teamkollegen im leuchtend magenta-farbenen Übungs-Shirt auf dem Platz der Ciudad Deportiva Joan Gamper.


    Suárez soll am Montag offiziell vorgestellt werden und möglicherweise bei einer Partie gegen den mexikanischen Club FC León im Camp-Nou-Stadion zum Einsatz kommen.

    Kommentar schreiben ()


  • Leverkusen verleiht Ryu an Braunschweig


    Bayer Leverkusen hat den 20-jährigen Südkoreaner Seoung-Woo Ryu an Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig verliehen. Der Offensiv-Akteur der Werkself war erst im Januar 2014 von Jeju United verpflichtet worden und soll in der 2. Liga Spielpraxis sammeln.

    "Er ist ein starker und in der Offensive flexibel einsetzbarer Spieler", sagte Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht.

    "Ryu hat sich bei uns in den vergangenen Monaten gut entwickelt.
    Aber er braucht Spielpraxis und diese wird Ryu bei Eintracht Braunschweig mit Sicherheit mehr als bei uns bekommen", sagte Bayer-Sportchef Rudi Völler.

    Kommentar schreiben ()
  • HSV-Investor Kühne träumt von Gladbachs Kruse

    HSV-Investor Klaus-Michael Kühne hat einen neuen Wunschspieler auf dem Zettel. "Max Kruse wäre einer für uns. Der kommt aus der Gegend und hat Hamburger Wurzeln", sagte der Geldgeber dem "Hamburger Abendblatt".

    Nationalspieler Kruse wuchs in Hamburg auf und spielt seit 2013 für Borussia Mönchengladbach.
    Sein Vertrag bei der Borussia läuft noch bis 2017. Auch vor der Verpflichtung von HSV-Kapitän Rafael van der Vaart vor zwei Jahren hatte Kühne seine Wünsche öffentlich artikuliert.

    Vom in der letzten Saison stark abstiegsgefährdeten Bundesligisten forderte der derweil einen "einstelligen Tabellenplatz" als neues Saisonziel.
    "Und wenn es noch weiter nach oben geht, freue ich mich schon", sagte Kühne bei einem Besuch in der Hansestadt dem NDR. 
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Video des Tages
Shopping
Angebot: Sofa & Couches jetzt bis zu 50% reduziert!
SALE bei moebel.de


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017