Alle News vom Transfermarkt
Sie sind hier: Home > Sport > Liveblog > !#breadcrumb!# >

!#title!#

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alle News vom Transfermarkt

+++ Hier geben wir Ihnen einen Überblick über alle Aktivitäten und aktuelle Verhandlungen sowie bereits feststehende Vereinswechsel. +++

    AS Rom nimmt FC-Keeper Horn ins Visier



    Timo Horn vom 1. FC Köln (Foto: imago/Norbert Schmidt) 


    Timo Horn vom 1. FC Köln hat sich in der abgelaufenen Bundesliga-Saison mit starken Leistungen in den Fokus gespielt. Der 22-jährige Torhüter musste mit dem Aufsteiger nur 40 Gegentreffer hinnehmen. Laut "Gazetta dello Sport" ist Horn nun beim AS Rom ein Kandidat für den Platz zwischen den Pfosten.

    Doch die Konkurrenz ist groß. Denn die Roma hat demnach noch weitere Keeper auf dem Zettel. Samir Handanovic von Inter Mailand, Denys Boyko von Dnipro Dnipropetrowsk und Mathew Ryan vom FC Brügge sind weitere potenzielle Neuzugänge. 

    von Michael Glang bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 5/31/2015 9:43:20 AM
    Kommentar schreiben ()
    von Michael Glang bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 5/31/2015 9:43:09 AM
    Kommentar schreiben ()


    Kommentar schreiben ()

    Zambrano auf dem Weg zu Werder?


    Werder Bremen soll nach einem Bericht von "TOQUE & GOL" die "wahrscheinlichste Option" für Carlos Zambrano sein, dessen Vertrag bei Eintracht Frankfurt nach der Saison ausläuft. Zitiert wird sein Bruder Marco. Auch Borussia Dortmund soll ein Kandidat sein. Ebenso sei ein Verbleib bei der Eintracht möglich. 

    Zambrano weilt momentan mit der peruanischen Nationalmannschaft bei der Copa America. In der Bundesliga war der 26-Jährige Innenverteidiger bereits für den FC Schalke 04 und den FC St. Pauli am Ball. 


    Kommentar schreiben ()


    Leipzig verpflichtet Lauterer Orban


    RB Leipzig hat Verteidiger Willi Orban vom Konkurrenten 1. FC Kaiserslautern verpflichtet. Bei seiner eigenen Präsentation als neuer Trainer der "Bullen" gab Sportdirektor Ralf Rangnick den Wechsel des 22-Jährigen bekannt.

    "Orban ist der Spieler in der 2. Liga gewesen", sagte Rangnick. Der U21-Nationalspieler erhält einen Vierjahresvertrag und kostet die Sachsen rund 2,5 Millionen Euro Ablöse.

    Bis zuletzt wurde sein Name auch mit dem 1. FC Köln in Verbindung gebracht. Doch wie nun klar ist, zogen die Rheinländer den Kürzeren.

    Orban stammt aus der Jugend des FCK und spielte seit 1997 für die Pfälzer. Der Abwehrspieler hatte in Kaiserslautern noch einen Kontrakt bis Sommer 2016.

     
    von Julia Fischer bearbeitet von Michael Glang 5/30/2015 7:23:48 AM
    Kommentar schreiben ()
    Hallo Leute!
    So wie es jetzt aussieht, war es tatsächlich meine letzte Saison mit dem FCK-Logo auf der Brust.

    Auch wenn mir die Entscheidung nicht leicht gefallen ist, werde ich nun eine neue Aufgabe annehmen, um meinen Zielen näher zu kommen.

    Ich möchte mich bei allen FCK-Fans für die jahrelange Unterstützung bedanken.
    Ihr seid der absolute Wahnsinn!
    Auch wenn ich nun woanders professionell Fußball spiele, werde ich das FCK-Logo immer in meinem Herzen tragen und diesen Verein immer lieben.

    Danke für alles!

    Euer Willi
    Willi Orbanvia Facebook am 10:14

    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Michael Glang 5/30/2015 7:23:42 AM
    Kommentar schreiben ()
    Kevin Wimmer wechselt in die Premier League. (Foto: imago/DeFodi) 

    Wimmer zieht es von Köln nach England


    Hohe Einnahme für den 1. FC Köln: Innenverteidiger Kevin Wimmer wechselt vom Bundesligisten in die Premier League zu Tottenham Hotspur. Den Transfer gaben beide Vereine bekannt, der österreichische Nationalspieler erhält in London einen Fünfjahresvertrag. Die Ablöse wird auf sechs Millionen Euro geschätzt.

    "Kevin hat sich hier in den vergangenen Jahren enorm entwickelt und ist zum Nationalspieler gereift. Natürlich bedauern wir, dass er uns verlässt. Aber wir haben dafür Verständnis, dass er die Möglichkeit, zu einem der großen Londoner Traditionsvereine zu wechseln, unbedingt wahrnehmen wollte", sagte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. "Wir haben in den Verhandlungen mit Tottenham eine für alle Seiten akzeptable Lösung erzielt."

    Der 22-jährige Wimmer war 2012 ablösefrei vom LASK Linz nach Köln gekommen. Seitdem absolvierte er 73 Pflichtspiele für den FC, darunter 32 in der gerade abgelaufenen Saison.


    von Julia Fischer bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 5/29/2015 2:29:35 PM
    Kommentar schreiben ()
    von Julia Fischer bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 5/29/2015 2:29:31 PM
    Kommentar schreiben ()

    Tremmel muss Swansea verlassen


    Für Gerhard Tremmel gibt es bei Swansea City keinen neuen Vertrag, gab der Verein bekannt. Damit muss der deutsche Torwart den walisischen Klub verlassen, zu dem er 2011 von RB Leipzig gekommen war.

    Bei Swansea war Tremmel stets die Nummer zwei. Zunächst hinter dem Niederländer Michael Vorm, später hinter dem Polen Lukasz Fabianski.

    Der 36-Jährige führte die Schwäne allerdings 2013 zum Titel im Pokal der Premier League. Beim 5:0 im Finale gegen Bradford City stand der Münchener im Tor. 

    Insgesamt kam Tremmel, der zuvor bereits für Unterhaching, Hannover, Hertha BSC und Cottbus aktiv war, in den vier Jahren auf der Insel zu 52 Einsätzen. In dieser Saison spielte er sechsmal. 
    Kommentar schreiben ()
    Sein Weg führt in die Bundesliga: Julian Weigl. (Foto: imago/MIS)

    Fix: BVB angelt sich Löwen-Juwel Weigl


    Borussia Dortmund treibt seine Planungen für die erste Saison unter Trainer Thomas Tuchel weiter voran. Der DFB-Pokalfinalist hat sich die Dienste von Ausnahmetalent Julian Weigl (19) von Zweitligist 1860 München gesichert. Dessen Trainer Torsten Fröhling bestätigte den Wechsel.

    Mittelfeldspieler
    Weigl soll laut "Bild"-Zeitung von einer Ausstiegsklausel in seinem noch bis 2017 laufenden Vertrag Gebrauch gemacht haben, die ihm einen Wechsel für die festgeschriebene Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro erlaubt. An dem 19-Jährigen sollen unter anderem auch Inter Mailand und Tottenham Hotspur interessiert gewesen sein.

    Bevor
    Weigl seinen Dienst beim BVB aufnimmt, wird er mit den Löwen noch die Relegation mit dem Rückspiel am 2.
    Juni bestreiten sowie an der U20-WM in Neuseeland (30. Mai bis 20. Juni) teilnehmen. Der Youngster hat für die Löwen seit seinem Profidebüt im Februar 2014 38 Spiele in der 2. Liga bestritten und war zwischenzeitlich sogar Kapitän.

    Der BVB-Kader für die Saison 2015/16 nimmt damit weiter Konturen an: Neven Subotic hat seinen Kontrakt (bis 2018) verlängert, Kapitän Mats Hummels will seinen Vertrag (bis 2017) erfüllen, Gonzalo Castro kommt von Bayer Leverkusen
    und Marvin Ducksch kehrt nach seiner Leihe aus Paderborn zurück.
    von Maximilian Köhling bearbeitet von Julia Fischer 5/29/2015 8:40:48 AM
    Kommentar schreiben ()

    Roman Weidenfeller spielt seit 2002 für den BVB. (Foto: imago/Eisenhuth)

    Wird Weidenfeller die Nummer zwei beim FC Bayern?


    Nach Informationen der "Bild"-Zeitung denkt der FC Bayern München bei der Suche nach einer neuen Nummer zwei an BVB-Keeper Roman Weidenfeller. Wegen des bevorstehenden Abgangs von Pepe Reina, der bislang der Ersatz für Welttorhüter Manuel Neuer gewesen ist, besteht auf der Torhüterposition des FCB Handlungsbedarf.

    Für Weidenfeller würde ein Transfer an die Isar vor allem aus finanzieller, aber auch aus sportlicher Sicht Sinn machen. Bereits in dieser Saison war der 34-Jährige nicht mehr die unangefochtene Nummer eins im Kasten der Dortmunder. Mitchell Langerak wurde dem Routinier zeitweise vorgezogen und könnte nach Informationen des Blatts zum neuen Stammtorwart erklärt werden.

    Zudem wäre Weidenfeller bei den Münchnern - unter anderem nach Reina, Tom Starke und Hans-Jörg Butt - nicht der erste Top-Torwart, der sich im Herbst seiner Karriere auf die Ersatzbank setzt.
    von Maximilian Köhling bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 5/28/2015 8:03:28 PM
    Kommentar schreiben ()
    von Maximilian Köhling bearbeitet von Sport-Redaktion T-Online.de 5/28/2015 8:03:25 PM
    Kommentar schreiben ()
    Der Club verpflichtet Hanno #Behrens von Bundesliga-Aufsteiger Darmstadt 98: fcn.de/news/artikel/c… #fcn

    Brégerie wechselt von Aufsteiger zu Aufsteiger

    Bundesliga-Aufsteiger FC Ingolstadt hat seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison perfekt gemacht.
    Wie die Schanzer mitteilten, wechselt Innenverteidiger Romain Brégerie von Mitaufsteiger Darmstadt 98 ablösefrei zum FCI. Der Franzose unterschrieb einen Vertrag bis 2018.

    "Nach
    dem fantastischen Jahr mit dem SV Darmstadt freue ich mich nun auf die Herausforderung in Ingolstadt.
    Dort will ich für mich den nächsten Entwicklungsschritt gehen und mithelfen, den Verein in der Bundesliga zu halten", sagte der 28-Jährige.

    Brégerie
    verpasste in der abgelaufenen Zweitligasaison nur ein Spiel wegen einer Sperre und erzielte sechs Treffer (zwei Torvorlagen) für die Lilien.
    "Romain hat eine überragende Saison gespielt. Wir sind stolz darauf, dass der torgefährlichste Abwehrspieler der 2. Liga in der kommenden Saison bei uns spielen wird", sagte Ingolstadts Sportdirektor Thomas Linke.


    von Maximilian Köhling bearbeitet von Julia Fischer 5/28/2015 12:28:57 PM
    Kommentar schreiben ()

    Haben keine Zukunft auf Schalke: Christian Fuchs (li.) und Tranquillo Barnetta. (Foto: imago/Sven Simon) 

    Schalke 04 mistet aus


    Nach der verkorksten Rückrunde wird sich der FC Schalke 04 von zwei weiteren Spielern trennen: 
    Die Königsblauen werden die zum 30. Juni 2015 auslaufenden Verträge von Tranquillo Barnetta und Christian Fuchs nicht verlängern. Das vermelden die Knappen auf ihrer Homepage.

    "Wir haben uns mit beiden Spielern noch einmal zusammengesetzt, sind aber in
    den Gesprächen übereingekommen, dass die Wege sich trennen werden“, wird Sportvorstand Horst Heldt zitiert.
    "Tranquillo und Christian möchten woanders eine neue Herausforderung suchen. Wir bedanken uns für ihren Einsatz und wünschen beiden für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg."

    Neben der Trennung von Barnetta und Fuchs stehen die Abgänge von Jan Kirchhoff und Chinedu Obasi bereits
    länger fest.
    Kommentar schreiben ()
    Italienische Medien gehen von Klose-Abschied aus

    Die Indizien für einen Abschied des deutschen Weltmeisters Miroslav Klose von Lazio Rom verdichten sich.
    Mehrere italienische Medien berichten, der 36-Jährige habe trotz Vertragsoption auf ein weiteres Jahr beschlossen, sich nach einem anderen Klub umzusehen.

    Klose erwäge, in die USA zu ziehen, auch eine Rückkehr nach Deutschland sei nicht ausgeschlossen.
    Seine Zwillinge habe er für das neue Schuljahr an der Deutschen Schule in Rom noch nicht wieder eingeschrieben.
    Kommentar schreiben ()

    FCB-Youngster Pierre-Emile Höjbjerg ist heiß begehrt. (Foto: imago/Krieger) 


    "Sport Bild": Auch Borussia Dortmund an Höjbjerg interessiert

    Neben Bayer Leverkusen soll nun auch Borussia Dortmund seine Fühler nach Pierre-Emile Höjbjerg ausgestreckt haben. Nach Informationen der "Sport Bild" will der BVB den 19-jährigen Mittelfeldspieler des FC Bayern verpflichten. Demnach soll es sogar bereits Gespräche zwischen beiden Klubs gegeben haben.

    Der zuletzt an den FC Augsburg verliehene Youngster hat zwar noch einen Vertrag bis 2018 bei den Münchnern, im Starensemble des FCB scheint der Däne allerdings keine echte Chance auf einen Stammplatz zu haben. 

    Gündogan an die Isar?

    Im Gegenzug soll der abwanderungswillige Ilkay Gündogan den umgekehrten Weg vom Revierklub an die Isar finden. Der FCB verlangt demnach acht Millionen Euro für den 19-jährigen Höjbjerg, der BVB will mindestens 20 Millionen Euro für Nationalspieler Gündogan.

    Für die Borussen würde ein Tausch insofern Sinn machen, da Höjbjerg mit dem bereits verpflichteten Gonzalo Castro die von Sebastian Kehl und Gündogan hinterlassene Lücke im defensiven Mittelfeld füllen könnte.
    Kommentar schreiben ()
    Kommentar schreiben ()
    Erste Personalien für 2015/2016 bekannt. Daniel Heuer Fernandes kommt vom @VfL_1899 für 2 Jahre. Mirnes #Pepic verlängert um 3 Jahre. #SCP07

    Heuert Kevin-Prince Boateng beim türkischen Meister an?

    Der 
    beim FC Schalke 04 aussortierte Kevin-Prince Boateng steht nach Berichten mehrerer türkischer Medien vor einem Wechsel zu Galatasaray Istanbul.
    Der ehemalige ghanaische Nationalspieler soll laut Gala-Präsident Dursun Özbek dem vorzeitig feststehenden Meister der Süperlig per Handschlag die Zusage zu einem Vierjahresvertrag gegeben haben.

    Der 
    28-Jährige besitzt auf Schalke noch einen bis 2016 gültigen Vertrag, der sich nach 70 Pflichtspielen sogar automatisch um ein weiteres Jahr bis 2017 verlängern soll.
    Boateng war nach einer schwachen letzten Saison aber vom erhofften Führungsspieler zum Bankdrücker geworden. Vor gut zwei Wochen hatte der Verein ihn und den vertraglich noch bis 2018 gebundenen Sidney Sam sogar vom Spiel- und Trainingsbetrieb suspendiert.

    Kommentar schreiben ()

    Karim Benzema spielt seit 2009 bei Real Madrid. (Foto: imago/Miguelez Sports)

    ManUnited soll Karim Benzema auf dem Zettel haben


    Der englische Top-Klub Manchester United hat nach Informationen des englischen "Guardian" Interesse an einer Verpflichtung von Karim Benzema von Real Madrid. Die Red Devils sollen demnach bereit sein, 56 Millionen Euro für den 27-jährigen Franzosen zu zahlen. Benzema hat noch bis 2019 Vertrag bei den Königlichen.

    Fest steht: Nach dem Abgang von Radamel Falcao (nach Leihe zurück zum AS Monaco) sucht United-Coach Louis van Gaal noch einen Stürmer. Der Vertrag von Robin van Persie läuft im Sommer 2016 aus. Bislang steht nur die Verpflichtung von Memphis Depay (28 Millionen Euro von PSV Eindhoven) fest. Der dribbelstarke Niederländer spielt vorzugsweise auf der Außenbahn.


    von Maximilian Köhling bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 5/27/2015 9:07:20 AM
    Kommentar schreiben ()

    Chancel Mbemba spielt seit 2013 beim RSC Anderlecht. (Foto: imago/Reporters)

    "Bild": Allofs an Anderlechts Mbemba dran 

    Der VfL Wolfsburg soll nach "Bild"-Informationen auf der Suche nach einem Innenverteidiger ein Auge auf Chancel Mbemba vom RSC Anderlecht geworfen haben. An dem 20-Jährigen sollen aber auch Borussia Mönchengladbach und der FC Porto interessiert sein. 

    Der robuste Mbemba kommt in bislang 67 Spielen für den belgischen Top-Klub auf neun Treffer. Der Marktwert des Kongolesen, der auch als Rechtsverteidiger eingesetzt werden kann, liegt laut "transfermarkt.de" bei sechs Millionen Euro.

    von Maximilian Köhling bearbeitet von Ricardo Da Silva Campos 5/27/2015 8:56:56 AM
    Kommentar schreiben ()

    Atlético an Leverkusens Wendell dran?

    Atlético 
    Madrid, spanischer Meister und Champions-League-Finalist von 2014, zeigt offenbar Interesse am brasilianischen Linksverteidiger Wendell vom Bundesligisten Bayer Leverkusen.
    Dies berichtet die spanische "Marca". Der 21-jährige Südamerikaner war erst vor Jahresfrist für 6,5 Millionen Euro von Grêmio Porto Alegre vom Werksklub verpflichtet worden.

    Allerdings 
    ist Wendell noch bis 30.
    Juni 2019 an Bayer gebunden. Im Achtelfinale hatten die Rheinländer in dieser Saison in der Champions League gegen Atletico gespielt und erst im Elfmeterschießen verloren.

    Kommentar schreiben ()

    "Le Parisien": PSG will Barca-Legende Xavi ausleihen


    Xavi im Trikot des FC Barcelona (Foto: imago/Moritz Müller)  

    Xavi Hernandez vom FC Barcelona hatte zuletzt seinen Wechsel zum Al-Sadd SC in Katar bekannt gegeben. Ob die Barca-Legende aber nächste Saison in der Wüste aufläuft, ist laut "Le Parisien" offen. Demnach zeigt Paris St. Germain Interesse an Leihgeschäft. 

    Vorbild ist offenbar Frank Lampards Engagement bei Manchester City. Der Mittelfeldmann war 2014 vom FC Chelsea zu Manchesters Tochterklub New York City FC gewechselt. In der letzten Saison war er dann leihweise für die Citizens am Ball. 

    Al-Sadds Besitzer ist der Bruder von PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi. Zwischen den Klubs sollte es also keine Probleme geben. Bleibt abzuwarten, ob Xavi von dem Deal überzeugt werden kann und statt der fußballerischen Frührente noch einmal die Champions League und Ligue 1 in Angriff nimmt. . 
    von Michael Glang bearbeitet von Maximilian Köhling 5/27/2015 7:24:59 AM
    Kommentar schreiben ()
    von Michael Glang bearbeitet von Maximilian Köhling 5/27/2015 7:24:56 AM
    Kommentar schreiben ()
    von Maximilian Köhling bearbeitet von Michael Glang 5/26/2015 7:36:55 PM
    Kommentar schreiben ()

    Will seine Reservistenrolle loswerden: Sami Khedira steht vor einem Abschied von Real Madrid. (Foto: imago/Laci Perenyi)


    Weltmeister Khedira steht offenbar vor einem Wechsel zu Juventus Turin


    Sami Khedira steht nach Informationen der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" vor einer Unterschrift bei Juventus Turin. Der Weltmeister muss dem Blatt zufolge nur noch einen Medizincheck absolvieren, der heute oder morgen erfolgen soll. Khedira soll einen Vierjahresvertrag unterzeichnen und jährlich vier Millionen Euro plus Bonuszahlungen erhalten.

    Damit hätten die Norditaliener den FC Schalke 04 ausgestochen, der ebenfalls Interesse an dem ehemaligen Stuttgarter hat. Nach dem enttäuschenden Saisonende verpassten die Knappen allerdings die Champions League und müssen sich für die Gruppenphase der Europa League noch qualifizieren.

    Pirlo und Vidal vor Abschied?

    Gleichzeitig halten sich Gerüchte um einen Abschied von Regisseur Andrea Pirlo, der mit der nordamerikanischen MLS in Verbindung gebracht wird. Nach seinen starken Auftritten in der Champions League soll auch Arturo Vidal auf dem Zettel internationaler Topklubs stehen. Arsenal, Manchester United und Liverpool sollen interessiert sein, müssten für den Chilenen allerdings tief in die Tasche greifen.
    von Maximilian Köhling bearbeitet von Michael Glang 5/26/2015 7:36:52 PM
    Kommentar schreiben ()
    Bayer Leverkusen zeigt Interesse an Antonio Rüdiger (li.) und Pierre-Emile Höjbjerg 

    Bayer Leverkusen will Rüdiger und Höjbjerg verpflichten


    Den Vertrag mit Trainer Roger Schmidt hat Bayer Leverkusen gerade erst verlängert. Nun nehmen auch die Kader-Planungen für die nächste Bundesliga-Saison Fahrt auf. Wie der "kicker" berichtet, haben die Klub-Verantwortlichen ein Auge auf Nationalspieler Antonio Rüdiger vom VfB Stuttgart und Pierre-Emile Höjbjerg (FC Bayern München) geworfen.

    Defensivspezialist Rüdiger würde sehr gut in die Mannschaft passen, da der potenzielle Champions-League-Teilnehmer mit Ömer Toprak nur einen Innenverteidiger von internationalem Formal besitzt. Kyriakos Papadopoulos kehrt wohl nach Schalke zurück.

    Auch im Mittelfeld hat Bayer noch Handlungsbedarf. Hier soll Höjbjerg für Verstärkung sorgen. Angeblich hat der FC Bayern für den 19-Jährigen, der bislang an den FC Augsburg ausgeliehen war, mehrere Angebote vorliegen. Bayer Leverkusen könnte erste Wahl sein, da Leihspieler - siehe Toni Kroos - in der Werkself meist eine gute Entwicklung nehmen.
    von Björn Lücker bearbeitet von Maximilian Köhling 5/26/2015 1:55:36 PM
    Kommentar schreiben ()
    Gladbach holt Torwart Sippel vom FCK

    Borussia Mönchengladbach hat Torhüter Tobias Sippel vom Zweitligisten 1.
    FC Kaiserslautern verpflichtet. Das teilte der Bundesliga-Dritte und Champions-League-Teilnehmer mit. Der 27-Jährige kommt ablösefrei und erhält bei dem Bundesligisten einen Vertrag bis Juni 2018.

    "Tobias bringt die Erfahrung aus mehr als 200 Pflichtspielen mit und wird unser Torwartteam für die kommende Saison verstärken. Mit ihm und Christofer Heimeroth haben wir künftig zwei gestandene Torhüter als Ergänzung für unsere Nummer eins Yann Sommer", sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl. Sippel absolvierte für den FCK 36 Bundesliga- und 168 Zweitligaspiele.

    Kommentar schreiben ()
    Wiedwald und noch ein Garcia zu Werder Bremen

    Torwart Felix Wiedwald kehrt zum Bundesligisten SV Werder Bremen zurück. Der 25 Jahre alte Keeper kommt zur neuen Saison von Eintracht Frankfurt und erhält nach Werder-Angaben einen Zweijahresvertrag. Wiedwald stammt aus der Bremer Jugend, wechselte 2011 zum MSV Duisburg und zwei Jahre später nach Frankfurt. Für die Eintracht absolvierte er elf Spiele in der 1. Liga.

    Werder verpflichtete zudem den Schweizer Junioren-Nationalspieler Ulisses Alexandre Garcia. Der 19 Jahre alte Linksverteidiger kommt von Grasshoppers Zürich und unterzeichnete bei den Bremern einen Dreijahresvertrag. Nach Santiago Garcia haben die Hanseaten damit nun zwei gleichnamige Linksverteidiger im Kader.
    Kommentar schreiben ()
    Kübler wechselt zu Bundesliga-Absteiger Freiburg

    Der SC Freiburg hat seinen zweiten Zugang für die kommende Saison perfekt gemacht.
    Wie der Absteiger aus der Bundesliga mitteilte, kommt Lukas Kübler ablösefrei vom SV Sandhausen. Die Vertragsdauer wurde wie gewohnt beim SC nicht bekanntgegeben. Der 22 Jahre alte Rechtsverteidiger absolvierte in der abgelaufenen Spielzeit 32 Zweitligapartien für die Nordbadener. Kübler ist nach Tim Kleindienst vom FC Energie Cottbus der zweite Neue bei den Breisgauern.
    Kommentar schreiben ()

    Chelsea bietet angeblich 28 Millionen Euro für Baba


    Bahnt sich beim FC Augsburg ein Transfercoup an? Wie der englische "Daily Star" berichtet, ist der FC Chelsea bereit, für Abdul Rahmann Baba 28 Millionen zu zahlen. "Bild.de" schreibt zudem, dass es schon Gespräche zwischen den Klubs gegeben hat.

    Demnach soll sich Chelsea-Trainer José Mourinho bereits bei Ghanas Nationaltrainer Avram Grant über den linken Verteidiger informiert haben. Neben Chelsea sollen auch Top-Klubs wie Real Madrid, Juventus Turin und Manchester United an dem 20-Jährigen Interesse zeigen.

    Baba war erst im vergangenen Sommer für 2,5 Millionen Euro von Greuther Fürth nach Augsburg gewechselt. Doch die tolle Saison mit den Schwaben - als Tabellen-Fünfter ist Augsburg direkt für die Europa League qualifiziert - hat offenbar Begehrlichkeiten geweckt.

    Offiziell ist von den FC-Bossen nichts zum angeblichen Mega-Angebot von Chelsea für Baba zu hören. Nur soviel: "Wir sind froh, dass er einen Vertrag bis 2019 bei uns hat", zitiert "Bild.de" Manager Stefan Reuter.
    Kommentar schreiben ()

    Wohin geht der Weg von Rafael van Vaart? (Foto: imago/Revierfoto)

    Van der Vaart sagt Ajax Amsterdam ab


    Rafael
    van der Vaart wird nicht zu Ajax Amsterdam zurückkehren. Der 32-Jährige vom Bundesligisten Hamburger SV sagte dem niederländischen Rekordmeister nach Angaben seines Beraters ab. Van der Vaart hatte von 1993 bis 2005 bei Ajax gespielt, bevor er seinen Jugendverein verließ und zum HSV wechselte.

    "Rafael hat seine
    Zukunft noch nicht entschieden.
    Ajax hat nun lange genug gewartet. Es gehört sich, dass wir den Verein darüber informieren", sagte Robert Geerlings der Zeitschrift "Voetbal International".

    Zuletzt galt neben einer Rückkehr zu Ajax auch ein Wechsel in die nordamerikanische MLS als Möglichkeit. Sporting Kansas City hatte dem Niederländer aber aus finanziellen Gründen abgesagt.  Der HSV wird den auslaufenden Vertrag des alternden Starspielers nicht verlängern. Nach der Absage an Ajax scheint die Zukunft des Offensivspielers nun offener denn je.

    von Maximilian Köhling bearbeitet von Björn Lücker 5/26/2015 6:27:57 AM
    Kommentar schreiben ()

    Antonio Rüdiger spielt seit 2011 beim VfB Stuttgart. (Foto imago/pmk)

    Trotz Klassenerhalt: Antonio Rüdiger offenbar vor Abschied aus Stuttgart

    Antonio
    Rüdiger verlässt nach Informationen der "Stuttgarter Zeitung" den VfB Stuttgart. Der 22-Jährige hat in seinem bis 2017 laufenden Vertrag offenbar eine Ausstiegsklausel. Demnach könne er bei einer Ablösesumme in Höhe von rund zehn Millionen Euro gehen, berichtet das Blatt. Interessiert an Rüdiger seien etwa der VfL Wolfsburg und ausländische Vereine wie AS Monaco, FC Porto, Chelsea oder West Ham United.

    Rüdiger wurde beim VfB Nationalspieler und brachte es bislang auf fünf Einsätze im DFB-Trikot. In den nächsten Wochen wolle er seine Entscheidung verkünden, berichtete die Zeitung. Der VfB will am Montag in einer Pressekonferenz (13.00 Uhr) über seine Zukunftsplanungen berichten.

    Kommentar schreiben ()

    Jonathan Schmid spielt seit 2008 beim SC Freiburg. (Foto: imago/Eibner)

    Freiburgs Jonathan Schmid offenbar mit Hoffenheim einig


    Nach dem Abstieg ist vor dem Wechsel. Nach dem Abstieg des SC Freiburg droht den Badenern der erste Abgang. Leistungsträger Jonathan Schmid steht nach Informationen der "Badischen Zeitung" vor einem Wechsel zu 1899 Hoffenheim
    . Demnach hat der 24-jährige Mittelfeldspieler mehrere Angebote vorliegen, soll sich aber für einen Transfer zu den Kraichgauern entschieden haben.

    Den Freiburgern droht nach dem bitteren Abstieg der Ausverkauf. SC-Sportvorstand Jochen Saier: "Noch ist unklar, wie viele Spieler den Verein verlassen werden", sagte
    SC-Sportvorstand Jochen Saier. Neben Schmid wird auch Torwart Roman Bürki den Breisgau verlassen. Dem Keeper sollen ebenfalls mehrere Angebote vorliegen, dem Vernehmen nach ist eine Ablöse von sechs Millionen Euro im Gespräch.

    Nach "BZ"-Informationen werden zudem
    Admir Mehmedi und Oliver Sorg stark umworben. Fest steht Nils Petersen, der beste Torschütze der Freiburger, wird nicht in der
    zweiten Liga spielen.
    Sein Vertrag galt nur für die Bundesliga.
    Kommentar schreiben ()

    Fix! Borussia Dortmund holt Gonzalo Castro

    Gonzalo Castro spielt in der neuen Saison für Borussia Dortmund. (Foto: imago/ Team2) 

    Der Wechsel von Gonzalo Castro von Bayer Leverkusen zu Borussia Dortmund ist perfekt. Der 27 Jahre alte Allrounder kommt für eine festgeschriebene Ablösesumme von geschätzten elf Millionen Euro. Castro erhält beim BVB einen bis 2019 datierten Vertrag.

    "Wir freuen
    uns, in Gonzalo
    Castro einen erfahrenen, technisch versierten Mittelfeldspieler für uns gewonnen zu haben, der auf verschiedenen Positionen einsetzbar ist", sagte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc über den ersten Sommer-Neuzugang der Schwarz-Gelben.

    Castro
    gilt als einer der Wunschkandidaten des neuen Borussia-Trainers Thomas Tuchel, zumal durch das Karriereende von Sebastian Kehl und den Abgang von Ilkay Gündogan Vakanzen auf der zentralen Position vor der Abwehr entstehen. 
    von Michael Glang bearbeitet von Maximilian Köhling 5/25/2015 10:28:28 AM
    Kommentar schreiben ()

    Freiburgs Schmid vor Wechsel nach Hoffenheim

    Der SC Freiburg muss das Projekt Wiederaufstieg mit einem stark veränderten Kader angehen. "Neun bis zehn Spieler" werden den Klub wohl verlassen, sagte Sportvorstand Jochen Saier der "Badischen Zeitung". Heißester Kandidat für einen Wechsel ist Jonathan Schmid, der nach Informationen des Blattes zur TSG Hoffenheim geht. 

    Auch Torhüter Roman Bürki, Oliver Sorg und Immanuel Höhn werden von anderen Klubs umworben, ebenso wie Angreifer Admir Mehmedi. Fest steht, dass Nils Petersen nicht mehr für den SC aufläuft, sein Vertrag galt nur für die Bundesliga. 

     
    von Michael Glang bearbeitet von Nico Herold 5/24/2015 1:18:11 PM
    Kommentar schreiben ()

    Volland verlängert in Hoffenheim


    Das kommt überraschend. Kevin Volland hat seinen Vertrag bei 1899 Hoffenheim vorzeitig verlängert und allen Wechselgerüchten einen Riegel vorgeschoben. Der U21-Nationalmannschafts-Kapitän unterschrieb ein neues Arbeitspapier bis 2019. Was er dazu sagt, lesen Sie hier ausführlich.
    von Nico Herold bearbeitet von Michael Glang 5/24/2015 12:40:39 PM
    Kommentar schreiben ()

    Khedira: Nie mehr für Real Madrid

    Ein Bild, das der Vergangenheit angehört: Khedira im Trikot von Real Madrid. (Foto: imago/AFLOSPORT) 


    Der von mehreren Klubs umworbene Sami Khedira hat erstmals selbst bestätigt, dass das Kapitel Real Madrid nach Ende dieser Saison für ihn beendet ist.
    "Sie haben mir klar gesagt, dass ich nicht weiter für Real spielen werde", sagte der Mittelfeldspieler der "Marca".

    Der Ex-Stuttgarter wird unter anderem mit Schalke 04 in Verbindung gebracht, Klub-Chef Clemens Tönnies will Khedira unbedingt verpflichten.
     Der 28-Jährige wäre im Sommer ablösefrei. Sei Marktwert liegt laut "transfermarkt.de" eigentlich bei 20 Millionen Euro.

    Nur noch Ergänzungsspieler

    Die vergangenen fünf Jahre bei den Königlichen bezeichnete der defensive Mittelfeldakteur als "die besten meines Lebens".
     

    In der vergangenen Saison hatte Khedira nach langer Verletzungspause mit Real die Champions League errungen. In dieser Spielzeit war er über die Rolle des Ergänzungsspielers nicht hinausgekommen, schon frühzeitig hatte sich angedeutet, dass sein Kontrakt nicht verlängert wird. 

    von Nico Herold bearbeitet von Michael Glang 5/24/2015 12:40:36 PM
    Kommentar schreiben ()

    Schnappt sich Bremen Alen Halilovic? (Foto: imago/Cordon Press/Miguelez Sports)

    Werder an Barca-Talent dran


    Der SV Werder Bremen soll angeblich ein Auge auf Alen Halilovic vom FC Barcelona geworfen haben. Das berichten mehrere spanische Medien. Der 18-jährige Kroate, der im vergangenen Jahr als "Supertalent" von Dinamo Zagreb zu Barca gewechselt war, kam bislang nur in der zweiten Mannschaft der Katalanen zum Zug.

    Laut "FussballTransfers" sollen Bremer Scouts Halilovic bereits mehrfach unter die Lupe genommen haben.


    Sein aktueller Marktwert liegt bei rund fünf Millionen Euro.
    Sein Vertrag läuft noch bis 2019.




    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Nico Herold 5/23/2015 12:00:47 PM
    Kommentar schreiben ()
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Nico Herold 5/23/2015 12:00:45 PM
    Kommentar schreiben ()

    Eintracht Frankfurt verpflichtet Stefan Reinartz


    Der Wechsel von Ex-Nationalspieler Stefan Reinartz von Bayer Leverkusen  zu Eintracht Frankfurt ist perfekt.
    Der defensive Mittelfeldspieler unterschrieb einen Tag vor dem direkten Duell der beiden Bundesliga-Klubs einen Zweijahresvertrag bei der Eintracht.

    "Wir freuen uns, dass sich Stefan für Eintracht Frankfurt entschieden hat.
    Ich bin mir sicher, dass solch ein Qualitätsspieler mit seiner Erfahrung der Mannschaft wichtige Impulse geben kann", sagte Sportdirektor Bruno Hübner.

    Der 26 Jahre alte Reinartz kommt ablösefrei aus Leverkusen und war unter anderem auch bei Borussia Mönchengladbach und dem 1.
    FC Köln im Gespräch.
    von Sport-Redaktion T-Online.de bearbeitet von Nico Herold 5/22/2015 12:00:38 PM
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform
Video des Tages
Shopping
Angebot: Sofa & Couches jetzt bis zu 50% reduziert!
SALE bei moebel.de


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017